ELECTRIC WOW

  • Motorline auf Facebook
  • Motorline auf Twitter

Sechs Zylinder unter Strom

Maturaaufgabe: Übersetzen Sie Fahrdynamik ins Elektrische. Der Preis spielt keine Rolle ... Korrekte Antwort? Der BMW 545e xdrive.

Unter uns: Wir reden zu viel über Antriebe und Treibstoffe. Benziner, Diesel, Wasserstoff, Verbrenner, Tesla, ist doch alles nicht so wichtig. Die hochpolitischen Debatten, welche Technologie gefördert und welche verboten gehört: Wen interessiert das schon? Höchstens Autoverkäufer. Der BMW 545e xDrive hingegen. Der ist interessant. Knapp 400 PS mit einem Verbrauch von ein paar Fingerhüten voll Benzin? So muss das gehen mit dem Klimaschutz!

Leistungsträger mit Öko-Gewissen
Durch die Umweltzone im maximal elektrischen Modus mit gutem Ökogewissen dahinrollen, auf der Autobahn mit der Power von sechs Zylindern wie eh und je Leistungsträger sein. Wenn der Sager vom „Besten aus zwei Welten“ nicht hierzulande gerade etwas un Verruf
geraten wäre, man müsste ihn an dieser Stelle direkt bemühen. Na gut, reden wir von etwas Anderem: Fahrspaß und Komfort zum Beispiel oder der beinahe aggressiven Dynamik, die das Fahrzeug schon im Stehen ausstrahlt. Da punktet der Fahrspaß-Plug-in im Gegensatz zum „Klimakapitel“ nämlich voll, vielleicht mit der kleinen Einschränkung, dass es gerade dieses Modell (noch?) nicht als Touring gibt und der – eh schon nicht gerade riesige – 5er-Kofferraum dem Akku noch einmal über 100 Liter Volumen opfern muss. Im Gegenzug reisen Passagiere durchaus standesgemäß und komfortabel.

Allrad, Power und 60 Kilometer E-Reichweite
Der Allradantrieb wird konventionell realisiert. Auch der Elektromotor wirkt, wenn nötig, auf alle vier Räder ein. Im reinen E-Betrieb ist die Höchstgeschwindigkeit auf 140 km/h limitiert, wird am Pedal Dampf abgefragt, werden auch schon bei niedrigeren Geschwindigkeiten unweigerlich die Verbrennergeister heraufbeschworen.

Wer Selbstbeherrschung aufbringt, für den sind die ausgelobten knapp 60 Elektro-Kilometer
durchaus im Bereich des Möglichen und Buddhistenmönche könnten wohl auch den Normverbrauch erreichen.

Ähnliche Themen:

News aus anderen Motorline-Channels:

BMW 545e xDrive Limousine im Test

Weitere Artikel:

Enyaq Coupé iV ab 2022 mit 535 km Reichweite

Erster Blick auf Skodas E-SUV-Coupé

Die IAA in München und Umgebung nutzt Skoda dafür, die Flachversion ihres E-Flaggschiffs zu zeigen. Zwar noch leicht getarnt, aber dennoch bereits mit allen Daten, die wichtig sind.

1 Monat unverbindlich fahren für € 399

VW bietet Test-Abos für ID.3

Volkswagen baut sein Abo-Angebot aus. Während in Deutschland klassische Abos für ID.3 und ID.4 angeboten werden, lockt in Österreich ein besonders interessantes Angebot: das Test-Abo.

Schon bei den Pkw gibt Hyundai ordentlich Wasserstoff. Mit dem Elec City Fuel Cell gibt es auch einen Stadtbus, der die Wiener ab November umweltfreundlich an ihre Ziele bringt

44 Prozent schließen sie aber kategorisch aus

Studie: Jeder dritte erwägt E-Auto-Kauf

In einer Studie von autoscout24, bei der 5.566 Nutzer aus Österreich, Deutschland, Italien, Belgien und den Niederlanden zu ihren Kaufabsichten befragt. Das Ergebnis: Ein Drittel aller Interessenten erwägt die Anschaffung eines E-Autos, ein Viertel liebäugelt darüber hinaus mit einem Hybrid.

Gebrauchte Elektro-Autos: Ein guter Deal?

E-Mobilität aus zweiter Hand

Das Angebot an gebrauchten E-Autos wächst stetig. Worauf sollten Interessenten grundsätzlich beim Kauf von Second-Hand-Fahrzeugen achten und was ist speziell bei Stromern wichtig? Hier sind die Antworten.

Das erste E-Auto-Ladekabel ohne Kontrollbox

Bosch: Neues Ladekabel ohne "Ziegel"

Bosch präsentiert das erste Ladekabel für E-Autos, dass ohne die klobige und unhandliche Kontrollbox - also den in der Regel großen, schweren "Ziegel" auskommt, der spätestens beim Verstauen im Kofferraum zum sprichwörtlichen Klotz am Bein wird.