ELECTRIC WOW

  • Motorline auf Facebook
  • Motorline auf Twitter

Inhalt

400 km Reichweite und schickes Design

MG will es wissen. Mit dem MG Marvel R Electric kündigt der britische Hersteller unter chinesischer Führung bringt bereits im Mai 2021 einen innen wie außen extrovertiert designten Elektro-SUV im umkämpften S-Segment auf den Markt.

So richtig "neu neu" ist der Marvel X nicht. Das Auto wurde in seinem Kern bereits vergangenes Jahr enthüllt, da allerdings noch als "Roewe", nur für Asien und natürlich deswegen auch weitgehend unterm Radar westlicher Konsumenten. Nun aber kommt er zu uns. Bald schon: Bereits im Mai soll es so weit sein, Preise sind aber trotzdem noch keine bekannt. Wohl aber ein paar technische Daten.

Der Marvel R macht nicht nur optisch einen auf dicke Hose, er bringt auch ordentlich Power mit. Drei E-Motoren (einer vorn, zwei hinten) sorgen für Allradantrieb und ordentlich Vortrieb: 4,9 Sekunden braucht der Stromer aus dem Stand auf Tempo 100. 288 PS und 665 von Null weg verfügbare Newtonmeter Drehmoment machen's möglich. Top-Speed: 200 km/h. Alternativ gibt es ihn aber auch mit "nur" zwei Motoren und als reinen Hecktriebler. Leistungsdaten zu dieser Version sind noch keine bekannt.

Aber schnell ist ein E-Auto ja bald einmal. Interessant wirds beim Thema Reichweite. Fakten zur Akku-Größe bleibt MG an dieser Stelle noch schuldig. Allerdings gibt man an, dass der SUV laut WLTP über 400 Kilometer weit kommen soll. Geladen werden kann wiederum 3-phasig mit bis zu 11 kW AC. In Sachen DC sollen 80 Prozent Akku-Ladung in 30 Minuten "getankt" werden können. Außerdem bringt der China-Brite eine Wärmepumpe und eine V2L-Funktion mit. Heißt - wie schon beim IONIQ 5 kann auch hier mit dem Strom aus den Akkus etwas anderes mit Saft versorgt werden. Etwa ein Laptop, Camping-Kühlschrank oder ja, auch ein anderes E-Auto. Wobei "Camping" schwierig wird: 750 kg maximale Anhängelast sind zwar besser als nix, reichen aber freilich schwerlich für einen Wohnwagenanhänger.

Zu den Maßen: Mit 4.674 mm Länge, 1.919 mm Breite und 1.618 mm Höhe ist der Marvel in ziemlich genauso groß wie ein Skoda Enyaq iV (4.648/1.877/1.618 mm) und etwas kleiner als ein Jaguar i-Pace (4.682/1895/1565 mm). Sein Radstand misst 2,8 Meter, das Kofferraumvolumen beträgt 357 bis 1.396 Liter plus weiteren 140 Litern im Frunk.

Innen wartet ein großer, 19,4 Zoll großer Touchscreen und ein 12,3 Zoll Screen hinterm Lenkrad. Außerdem verspricht MG eine Vielzahl aktiver Sicherheitssysteme, zusammengefasst unter dem "MG Pilot"

Weitere Artikel:

Technische Hilfsmittel und richtige Verhaltensweisen

Autofahren während der Schwangerschaft

Autofahren für Frauen in der Schwangerschaft ist oftmals herausfordernder als gedacht. Warum es wichtig ist, die richtigen Gurtsysteme zu verwenden und was man als werdende Mama im Straßenverkehr beachten sollte.

Die Rückkehr der blauen Reiter

Der Retter der Marke Bugatti

Vor 30 Jahren wurde die Edelmarke Bugatti neu geboren. Dank des Auto-Enthusiasten Romano Artioli und des Modells EB 110.

In Kroatien mit neuem Design

Keferböck/Minor: Endlich wieder Rallye!

Von 22. bis 25. April zünden Johannes Keferböck und Ilka Minor wieder ihren vom ŠKODA FABIA Rally2 evo - bei der Kroatien-Rallye wird wieder um WRC3-Punkte gekämpft...