ELECTRIC WOW

  • Motorline auf Facebook
  • Motorline auf Twitter
VW hat E-Auto-Absatz mehr als verdoppelt
Porsche

Allein im zweiten Quartal +259,7 Prozent

Einen so deutlichen Zuwachs an Verkaufszahlen konnte der VW Konzern schon sehr lange nicht mehr melden. Dass allein in Europa mehr als 128.000 E-Autos abgesetzt werden konnten, ist aber dennoch nur die halbe Wahrheit.

Volkswagen konnte weltweit in den ersten sechs Monaten dieses Jahres den Absatz elektrifizierter Fahrzeuge deutlich steigern. Insgesamt wurden bis Ende Juni mit 170.939 batterieelektrischen Fahrzeugen mehr als doppelt so viele ausgeliefert wie im Vorjahreszeitraum (+165,2 Prozent). Der große Sprung im zweiten Quartal 2021 mit 110.991 Einheiten (+259,7 Prozent) liegt an dem deutlich erweiterten Modellportfolio quer durch die wichtigsten Konzernmarken. Das heißt somit: Es geht hier nicht nur um die Marke VW, sondern um den gesamten Konzern. Und hier kamen mit ID.4 und ID.6 (nur für China), Skoda Enyaq, Audi Q4 e-tron, Q4 Sportback e-tron, e-tron GT und Porsche Taycan Cross Turismo in vielen Klassen einige Stromer dazu.

Beliebtestes Modell übrigens: der VW ID.4 mit 37.292 Stück. Auch sehr erfolgreich unterwegs die Plug-in-Hybrid-Modelle: Hier konnte die VW AG im ersten Halbjahr den Absatz mit 171.300 Exemplaren im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 204,2 Prozent steigern.

Klingt alles super, und dennoch muss man die Zahlen auch richtig interpretieren: Dass mit 128.078 (74,9 Prozent) Stück die meisten E-Autos in Europa abgesetzt worden sind, lag natürlich an den teils sehr attraktiven staatlichen Förderungen. In den USA konnten dagegen mit 18.514 Einheiten nur 10,8 Prozent erreicht werden. China liegt mit 18.285 Stück (10,7 Prozent) auf gleichem Niveau, wobei man gerade im Reich der Mitte noch sehr viel höher hinaus möchte. Vertriebsleiter VW Christian Dahlheim: „Wir rechnen im dritten Quartal in China mit einer deutlichen Beschleunigung der BEV-Auslieferungen durch die erweiterte Volkswagen ID. Modellfamilie.“ Denn der ID.6 wird nicht der einzige VW-Stromer bleiben, der nur für den chinesischen Markt entwickelt wurde.

Ähnliche Themen:

News aus anderen Motorline-Channels:

Weitere Artikel:

Übergangs-Droge

BMW X1 xDrive 25e im Test

Als sportliches Kompakt-SUV liegt der BMW X1 voll im Trend, als öko-schicker Plug-in sowieso. Die mittlerweile beachtliche elektrische Reichweite bringt im Stadtverkehr Vorteile.

Von Herkunft und Zukunft

Moon City in Wien eröffnet - Sneak Peak

Ende November 2021 eröffnet Moon in bester Wiener Lage seinen weltweit ersten Flagship-Store. Bei einem ersten Sneak-Preview gab es bereits viel zu sehen.

Ein Marktüberblick von INSTADRIVE

Aktuelle Lieferzeiten Elektroautos

Welche Lieferzeit hat mein gewünschtes Elektroauto im Moment? Wir möchten euch genau dazu eine offene und markenübergreifende Gesamtübersicht bieten, mit welcher Wartezeit ihr rechnen solltet, bis ihr euer Elektroauto ausgeliefert bekommt.

TOGG bringt SUV mit 500+ Kilometer Reichweite

Türkisch für Elektromobilisten

Mit seinem starken Design könnte das noch namenlose SUV von TOGG ab 2022 für Furore sorgen. Die derzeit bekannten Daten verheißen einiges, Preise gibt es natürlich noch nicht und auch der Vertrieb ist völlig offen

44 Prozent schließen sie aber kategorisch aus

Studie: Jeder dritte erwägt E-Auto-Kauf

In einer Studie von autoscout24, wurden 5.566 Nutzer aus Österreich, Deutschland, Italien, Belgien und den Niederlanden zu ihren Kaufabsichten befragt. Das Ergebnis: Ein Drittel aller Interessenten erwägt die Anschaffung eines E-Autos, ein Viertel liebäugelt darüber hinaus mit einem Hybrid.