FAMILIENAUTOS

  • Motorline auf Facebook
  • Motorline auf Twitter
Reife Leistung!
Fotolia

Auf die Wahl der richtigen Reifen kommt es an

Kaum ein Teil und Tool des Autos wird so gern unterschätzt wie der Reifen. Dabei sind die schwarzen Gummidinger die Verbindung zwischen Fahrzeug und Straße.

Petra Walter

Schicken Sie Ihr süßes Töchterchen mit Flip-Flops auf den Wandertag? Oder lassen Sie den Sohnemann mit Sneakers auf den Rodelhügel? Nein? Eben. Als fürsorgliche Mama und verantwortungsvoller Papa werden Sie höchstwahrscheinlich auf qualitativ hochwertige, der Saison angepasste Schuhe achten. Mindestens ebenso wichtig sollten Sie die Wahl der richtigen Reifen für Ihr Auto nehmen. Mit dem passenden Schuh … äh … Reifenwerk fühlt es sich nicht nur wohl, sondern kann dann und nur dann auch seine vollen Vorzüge zur Geltung bringen. Denn der beeindruckendste Bremsassistent oder die coolsten Carbonbremsen sind für den Allerwertesten, wenn der Reifen von Profil, Gummimischung, Qualität oder Größe her nicht passt!
Eines vorweg, bevor wir in medias res der Reifen gehen und Ihnen im Anschluss die wichtigsten Informationen und Tipps rund um das Top-Reifen-Testergebnisse der Mobilitätsclubs ARBÖ und ÖAMTC präsentieren: Die Testkriterien sind generell äußerst streng – und das ist gut so! In jenem Geschwindigkeitsbereich, in dem sich Otto und Olga Normalverbraucher bewegen, erfüllen allerdings die meisten gut bewerteten Markenreifen ihren Zweck.

4 x 4 Handflächen
Denken Sie dran: fahren oder nicht fahren, bremsen oder nicht bremsen. – Die dafür notwendige Kontaktfläche zwischen Fahrzeug und Fahrbahn ist pro Reifen gerade mal eine Handfläche klein. Insgesamt entscheidet also eine – in Relation zur Größe des Fahrzeugs betrachtet – eher kleine Fläche darüber, ob Sie griffig, sicher, rutsch- und bremsfest unterwegs sind.

Und wie viel Profil haben Sie?
Das Reifenprofil ist das augenscheinlichste und am leichtesten erkennbare Kriterium für intakte Pneus. Auch wenn die gesetzliche Mindestprofiltiefe nur 1,6 mm beträgt: Der Verband der Reifenspezialisten Österreichs empfiehlt 5,0 mm bei Winterreifen und 3,0 mm bei Sommerreifen. Der Grund: Das jeweilige Minimalmaß ist bei Regen nicht ausreichend, da der Reifen leichter aufschwimmen kann und das Auto ­dadurch unlenkbar wird.

Wie lange muss ich neue Reifen einfahren?
Neupneus fehlt noch der nötige Grip. Die ersten 200 bis 300 Kilometer neuer Reifen sollten daher im Ideal­fall bei mittlerer Geschwindigkeit auf trockener Fahrbahn absolviert werden, damit die Oberfläche entsprechend aufgeraut wird. Erst danach zeigt ein Neuling volle Leistung und Haftungsvermögen.

So schonen und schützen Sie Ihre Reifen
Wer gemäßigt und vorausschauend unterwegs ist, trägt wesentlich zur längeren Lebensdauer der Radln bei. Vermeiden Sie daher andauerndes scharfes Kurven­kratzen in krassem Karacho oder extreme Bremsmanöver aus vollem Speed heraus.
Die meisten Reifenschäden entstehen allerdings durch Überfahren vom Gehsteigkanten, Schlaglöchern oder ähnlichen Hindernissen. Sollte Ihnen ein derartiges Missgeschick passieren, lassen Sie die Reifen in einem Fachbetrieb kontrollieren. Leicht beschädigte Reifen können meist sofort repariert werden, stark ramponierte sollten ausgetauscht werden. Somit reduzieren Sie für sich und Ihre Familie die Unfallgefahr aufgrund eines Reifenplatzers.

Wie alt dürfen Reifen sein?
Gesetzliche Regelung gibt es keine. Wichtig zu wissen: Reifen altern aufgrund physikalischer und chemischer Prozesse auch dann, wenn sie nicht benutzt werden. Pkw-Reifen, die älter als 6 Jahre sind, sollten aus Sicherheitsgründen regelmäßig von Spezialisten auf ihre Gebrauchsfähigkeit überprüft werden. Die ÖAMTC Fahrtechnik rät sogar zur 4x4x4-Sicherheitsformel: Immer vier gleiche Reifen mit einer Profiltiefe von mindestens 4 mm verwenden, die nicht länger als 4 Jahre im Einsatz sind.

Testkriterien
Wer sich einen guten Überblick über jeweils aktuelle Reifen machen will, informiert sich bei den Reifentests zum Beispiel von ARBÖ und ÖAMTC. Die Kriterien reichen von Traktion auf trockener und nasser Fahrbahn, Bremsverhalten über Rollwiderstand und Abrollgeräusche bis hin zu Verschleiß- und Kraftstoffverbrauchskriterien. Mit einem Wort: umfassend! – Wir haben die am besten bewerteten Sommer- und Winterreifen des vergangenen Jahres der Automobilclubs im Kasten rechts angeführt. Noch ein Hinweis zum Schluss: Ganzjahresreifen sind immer nur ein Kompromiss zwischen Sommer- und Winterreifen!

News aus anderen Motorline-Channels:

Weitere Artikel:

Diese Kinderhotels sind am familienfreundlichsten

Das beste und familienfreundlichste Hotel Europas liegt in Österreich

Jedes Jahr kürt die auf Familienurlaube spezialisierte Suchplattform kinderhotel.info die 50 besten Kinderhotels. Die Gewinner des kinderhotel.info Award wurden aus über 700 Familienhotels in 14 europäischen Ländern gewählt. Die Top 3 liegen in Oberösterreich, der Schweiz und Salzburg.

Ene, mene, muh und raus bist du!

Darauf sollten Sie beim Autokauf achten

Welches Familienauto passt am besten zu Ihnen? Das Angebot ist schier unendlich groß und macht die Wahl nicht unbedingt einfacher. Mit unseren elf Fragen finden Sie heraus, worauf Sie beim Autokauf achten sollten.

Hat der Kombi ausgedient? Weit gefehlt. Der Toyota Corolla Kom… – pardon, Touring Sports – bringt die klassische Familien­kutschenform wieder ins Gespräch. Er ist funktionell, geräumig und vor allem äußerst effizient. Unser Testerinnen Doris und Diana sind entzückt!

Fräulein Caros Gespür fürs Leben

VW ID.7 im Test

Alle Wünsche und Bedürfnisse einer Familie unter einen Hut zu bringen, ist schon nicht leicht. Unter ein einziges Autodach aber noch viel mehr. Der ID.7 von VW könnte in unserem Fall ein formidabler Begleiter sein, bei dem sogar die Jüngste im Bunde ihren Spaß hat.

Green NCAP: Gute Ergebnisse für Familien-taugliche Fahrzeuge mit unterschiedlichen Antriebsarten

E-Autos mit Top-Werten, Diesel schlägt Hybrid

Die jüngsten Green NCAP-Untersuchungen des ÖAMTC und seiner Partnerorganisationen brachten vor allem für zwei Modelle aus dem Volkswagen-Konzern erfreuliche Ergebnisse: Die vollelektrischen Skoda Enyaq und VW ID.7 schaffen nicht nur die Höchstwertung von fünf grünen Sternen, sondern beeindrucken mit einer bisher selten erreichten Umweltbilanz.

Maximaler KomFORD für die Familie

Familienautos für jeden Geschmack und Bedarf bei Ford

Von klein bis groß, von Verbrenner bis E-Auto, für Städter und Abenteurer, leistbar und effizient. Gibt’s das? Familienautos für jeden Geschmack und Bedarf bei einer Marke? Na klar. Ford fährt vor.