FAMILIENAUTOS

  • Motorline auf Facebook
  • Motorline auf Twitter
Kindersitztest des ÖAMTC: Ein „Fünfer"
ÖAMTC/Huger

Kindersitztest des ÖAMTC: Ein „Fünfer"

Die ÖAMTC Kindersitz Testergebnisse im Frühjahr 2024 ergeben zwölf Gut, fünf Befriedigend und ein Nicht genügend.

Petra Mühr

18 aktuelle Kindersitzmodelle in allen gängigen Größen haben der ÖAMTC und seine Partnerclubs dieses Mal auf Sicherheit, Handhabung, Ergonomie und Schadstoffgehalt geprüft.
ÖAMTC-Techniker Steffan Kerbl: "Zwölf 'Gut' und fünf 'Befriedigend' sind ein breites Mittelfeld sicherer Kindersitze. Ein Sitz hat ein 'Nicht genügend' bekommen – der Hersteller hat bereits reagiert und eine Rückrufaktion gestartet."

Darauf sollten Sie beim Kindersitz-Kauf achten

Kindersitze mit der Zulassung "UN Reg. 44" dürfen seit September 2023 nicht mehr hergestellt bzw. in die EU importiert werden, jedoch vorhandene Sitze weiterhin ohne Einschränkung genutzt werden. Ein Abverkauf der Lagerware ist noch bis inklusive August 2024 möglich. Die aktuelle Kindersitz-Norm lautet "UN R129".

Vor dem Kauf eines Kindersitzes sollten sich Eltern über das breite Angebot informieren. Der Kauf erfolgt optimalerweise mit dem eigenen Auto und mit dem Kind in einem Fachgeschäft oder an einem ÖAMTC-Stützpunkt.

"Kindersitze sollte man nicht 'blind' über das Internet bestellen. Nicht jeder Kindersitz lässt sich in jedem Auto auf dem gewünschten Platz sicher montieren und Kinder sitzen auch nicht in jedem Sitz gleich gut und akzeptieren ihn. Das geschulte Fachpersonal weiß, worauf es ankommt und kennt die Antworten zu den zahlreichen Fragen junger Eltern", erläutert Kerbl.

Das Nicht Genügend

Gravierende Sicherheitsmängel wurden beim Modell "Viaggio Twist" (mit Isofix-Basis) von Peg Perego festgestellt. Noch während des laufenden Tests im April wurde eine Kaufwarnung veröffentlicht und der Hersteller informiert. Peg Perego hat sofort reagiert, den Vertrieb eingestellt und eine Rückrufaktion gestartet."

Es gibt auch wieder Sitze ohne Isofix

Die Modelle "King Pro" und "Safe-Way M" von Britax Römer sind auch wieder zwei Kindersitze, die ohne Isofix mit Fahrzeuggurt befestigt werden und befriedigend abschneiden.

Für den ÖAMTC eine gute Sache: "Die für Isofix notwendigen Halterungen sind vor allem in älteren Fahrzeugen nicht immer vorhanden. Für Kinder mit einer Größe von ca. 80 bis 105 cm wurde es in der Vergangenheit zunehmend schwierig, passende Sitze mit Gurtbefestigung zu bekommen."

News aus anderen Motorline-Channels:

Weitere Artikel:

Fräulein Caros Gespür fürs Leben

VW ID.7 im Test

Alle Wünsche und Bedürfnisse einer Familie unter einen Hut zu bringen, ist schon nicht leicht. Unter ein einziges Autodach aber noch viel mehr. Der ID.7 von VW könnte in unserem Fall ein formidabler Begleiter sein, bei dem sogar die Jüngste im Bunde ihren Spaß hat.

Raus aus den Federn, rauf auf die Piste!

Die besten Hotels direkt an den Skipisten

… und nach dem Frühstück direkt auf die Piste. Hotels direkt an der Skipiste sind für viele Winterurlauber besonders attraktiv. Das Portal www.pistenhotels.info hat die 50 besten Unterkünfte mit direktem Pistenzugang mit dem Pistenhotel-Award ausgezeichnet.

Von Wollmilch und Skateboards

Skoda Karoq im Familienautostest

Škoda schafft es schon seit jeher, mit seinen Autos irgendwie immer mehr Platz zu bieten als gleich große Konkurrenten. Fügt man dem Mix dann auch noch die berühmten „simply clever Lösungen“, das gefällige Design samt grundsolider Technik und die Preis-Leistungs-Stärke der Tschechen hinzu, kommt der Mitbewerb zu Recht ins Schwitzen. Vor allem, wenn wir konkret dann noch über den Karoq sprechen.

Maximaler KomFORD für die Familie

Familienautos für jeden Geschmack und Bedarf bei Ford

Von klein bis groß, von Verbrenner bis E-Auto, für Städter und Abenteurer, leistbar und effizient. Gibt’s das? Familienautos für jeden Geschmack und Bedarf bei einer Marke? Na klar. Ford fährt vor.

Urlaub zwischen Gold, Wasser & schönen Träumen

Das **** Hotel Alpina lockt mit Wildromantik

Zeit für sich, die Liebsten und um sich neben dem Aktivsein mal wieder so richtig auszuschlafen – so lautet das erstrebenswerte Ziel für den Sommerurlaub. Das **** Hotel Alpina im wildromantischen Rauriser-tal legt noch ein paar spektakuläre Naturschauplätze obendrauf.

Tadaa, der erste Strom-Pick-up ist da!

Maxus T90 EV im Test

Er hat die blitzblaue Elektrohaube vorn: Der Maxus T90 EV ist der erste rein elektrisch angetriebene Pick-up in Österreich. Mit Doppelkabine und XL-Ladefläche das ideale Auto für Petra, Niklas und Lukas. Warum? Es hat was mit Zelten zu tun …