Formel 1

Inhalt

Formel 1: Interview

B-WM-Titel interessiert Alonso nicht

Platz sieben in der Fahrer-WM ist für Fernando Alonso kein Ansporn. Es bedeute ihm nichts, bester Fahrer des Mittelfelds zu werden.

Formel-1-Weltmeister wird Fernando Alonso in der Saison 2018 nicht mehr werden, doch es gäbe eine Errungenschaft, mit der er sich trösten könnte, denn Platz sieben in der Fahrer-WM, also "best of the rest" hinter den drei siegfähigen Teams, ist heiß umkämpft, doch der zweifache Weltmeister, der ebenfalls noch Chancen darauf hat, winkt ab: "Daran habe ich absolut kein Interesse. Es bedeutet nichts, Siebenter in der WM zu werden."

Alonso liegt in der Fahrerwertung derzeit mit 50 Punkten zwar nur auf Platz zehn, hat aber nur drei Zähler Rückstand auf jenen siebenten Platz. Vor ihm liegen Sergio Pérez, Kevin Magnussen und Nico Hülkenberg, die allesamt 53 Zähler auf dem Konto haben. Hinter Alonso ist auch Esteban Ocon (49) Teil dieses Fünfkampfs; selbst Carlos Sainz junior ist mit 39 Punkten aus dieser Entscheidung noch nicht ganz raus.

Alonsos Augenmerk sei ganz anderer Natur, versichert er: "Mein einziger Plan ist, für McLaren in der Konstrukteurswertung so gut wie möglich abzuschließen. Wir sind in einer starken Position." Mit 58 Punkten liegt McLaren derzeit auf Platz sechs der WM. Renault (92) und Haas (84) werden nicht mehr einzuholen sein, doch von hinten droht Force India trotz Verlusts sämtlicher Zähler beim Inhaberwechsel mit derzeit 43 Punkten.

"Der Abstand zu Force India und Sauber wird mit jedem Rennen kleiner, weil sie momentan sehr stark sind", weiß er, "aber wir werden es nicht zulassen, dass sie uns bis Abu Dhabi einholen. Darauf konzentriert sich die Aufmerksamkeit. Die Fahrer-WM interessiert mich nicht im Geringsten." Alonso wird seine Grand-Prix-Karriere nach dieser Saison beenden. An diesem Wochenende bestreitet er für das dominierende Toyota-Werksteam das Sechs-Stunden-Rennen in Fuji als Teil seines LMP1-Engagements in der Langstrecken-WM 2018/19.

Drucken
Alonsos Beweggründe Alonsos Beweggründe Alonsos Titel in Gefahr? Alonsos Titel in Gefahr?

Ähnliche Themen:

09.04.2017
GP von China

Wie schon in Australien will Fernando Alonso in China eines seiner besten Rennen gefahren sein, doch wie schon beim Auftakt hielt das Auto nicht durch.

11.05.2015
GP von Spanien

Der Zwischenfall in der McLaren-Box von Alonso ist geklärt. Ein Abreißvisier im Bremsschacht vermieste Alonsos Heimrennen. McLaren fordert Diskussion.

09.09.2012
GP von Italien

Das originale GP Live Protokoll vom Grand Prix von Italien auf dem Hochgeschwindigkeitskurs von Monza – vom Start bis ins Ziel.

Formel 1: Interview

Schnäppchen Erstes Seat-Modell feiert 65. Geburtstag

Der erste Seat 1400 wurde als Premiere-Modell der katalanischen Marke am 13. November 1953 gefertigt. Er kostete umgerechnet 705 Euro.

Motorsport: News René Binder 2019 in der ELMS am Start

Neben seinen vier Einsätzen in der US-IMSA-Serie für Juncos wird der Österreicher in der ELMS für Panis-Barthez Compétition starten.

Bike bremst selbst EICMA: Notbremsassistent fürs Motorrad

Als erster Anbieter hat Continental einen Notbremsassistenten für Motorräder serienreif. Vorgestellt wird das System auf der EICMA in Mailand.

Klare Kante Rundum aufgefrischt: Ford Edge 2019

Ford hat dem Edge ein Facelift spendiert. Anfang 2019 kommt das vor allem bei den Assistenzsystemen modernisierte SUV zu den Händlern.