Formel 1

Inhalt

Formel 1: News

Stroll fährt ab 2019 für Force India

Mit Lance Stroll hat Force India nun die am wenigsten überraschende Verpflichtung der erinnerlichen Vergangenheit bekannt gegeben.

Das wohl am schlechtesten gehütete Geheimnis der Formel-1-WM 2019 ist gelüftet: Lance Stroll wechselt zu Force India. Der Kanadier galt seit der Übernahme des Rennstalls durch ein Konsortium um seinen Vater Lawrence als logischer Kandidat für das Team aus Silverstone und wurde sogar schon während der Saison 2018 in dessen Cockpit erwartet, was dann aber erst bei den Testfahrten nach dem letzten Grand Prix geschah, bei denen er zwei Mal den dritten Platz belegte.

"Ich bin froh, endlich bestätigen zu können, dass Lance zu uns wechselt und nächstes Jahr neben Sergio [Pérez; Anm.] fahren wird", sagte Teamchef Otmar Szafnauer. "Dadurch haben wir eine aufregende Fahrerpaarung mit der perfekten Mischung aus Jugend, Talent und Erfahrung, denn Lance ist erst 20 Jahre alt, hat aber bereits zwei Jahre Formel-1-Erfahrung, darunter ein Podestplatz und ein Start aus der ersten Reihe. Wir sehen bei ihm enormes Potenzial und glauben, dass wir Lance eine Umgebung bieten können, in der er aufblühen wird."

Stroll selbst sprach vom Beginn eines unglaublich aufregenden Kapitels in seiner Formel-1-Karriere und meinte: "Ich freue mich auf die Arbeit mit einem erfolgreichen Team, das eine großartige Arbeitskultur hat. Es ist eine neue Herausforderung, die ich unbedingt nutzen will."

Während Strolls Teamkollege Pérez bereits vor seiner sechsten Saison bei Force India steht, geht Stroll 2019 in sein drittes Grand-Prix-Jahr. Bislang war er bei Williams unterwegs, für das er die Gesamtränge zwölf und 18 belegte. Sein bestes Rennergebnis holte er 2017 in Baku, als er sensationell Dritter werden konnte. Auch 2018 war Aserbaidschan mit Rang acht seine beste Platzierung, weitere Erfolg blieben aufgrund der Williams-Schwäche aber aus.

Stroll ersetzt den Franzosen Esteban Ocon, der 2019 die Rolle des Test- und Ersatzfahrers bei Mercedes übernehmen wird. Mit Strolls Bekanntgabe bei Force India sind nun alle Cockpits der Formel-1-WM 2019 bereits vergeben.

Drucken
Latifi wird Williams-Tester Latifi wird Williams-Tester Toro Rosso holt Albon Toro Rosso holt Albon

Ähnliche Themen:

31.10.2018
Formel 1: Interview

Anders als Vijay Mallya trifft Lawrence Stroll keine sportlichen Entscheidungen und beschränkt sich auf finanzstrategische Pläne.

27.09.2018
Formel 1: News

Das russische Unternehmen Uralkali geht nun rechtlich gegen den Insolvenzverwalter von Force India und den Einstieg von Stroll vor.

12.09.2018
Formel 1: Analyse

ITR-Vorsitzender Gerhard Berger erklärt, warum er hofft, dass Esteban Ocon beim "Transferpoker" nicht zwischen den Stühlen landet.

Formel 1: News

Hybrid-Highlights Vienna Autoshow: Lexus-News

Mit dem neuen Kompakt-SUV UX und der siebenten Auflage der Oberklassen-Limousine ES bringt Lexus zwei Österreich-Premieren zur Vienna Autoshow.

Heiß auf Eis Comeback: GP Ice Race Zell am See

Die Neuauflage des Eisrennens in Zell am See (1937-1974) geht im Jänner 2019 mit modernen Rallye-Boliden und legendären Klassikern in Szene.

Motorsport: News Monza: Umbaupläne für höheres Tempo?

Ein verwegener Plan soll Monza attraktivieren: Wegfall einer Schikane, Überhöhungen, vielleicht wieder zehn Kilometer Streckenlänge?

Viertelmillionäre Ford verkaufte 2018 in Europa 259.000 SUV

Im SUV-Segment hat Ford in diesem Jahr europaweit 259.000 Fahrzeuge verkauft. Mehr als jeder fünfte in Europa verkaufte Ford ist ein SUV.