Motorsport

Inhalt

Formel 2: News

Zandvoort statt Paul Ricard im Kalender

Die Rennen in Le Castellet fliegen aus dem F2-Kalender 2020, dafür kommt es zum Debüt des engen und winkeligen Kurses in Zandvoort.

Elf Mal wird die Formel 2 in der Saison 2020 im Rahmen der Formel-1-WM an den Start gehen – dabei gibt es eine wichtige Änderung: Der Kurs im französischen Le Castellet wird nicht mehr befahren, stattdessen geht man im niederländischen Zandvoort an den Start. Serienchef Bruno Michel verriet, dass auch andere Strecken die Formel 2 gerne zu Gast gehabt hätten, was aber aus Kostengründen abgelehnt werden musste.

Die vierte Saison seit Umbennenung der GP2 Series wird am 21. März in Bahrain starten, danach geht es für die Rennpremiere der Meisterschaft in den Niederlanden am 2. Mai nach Europa, wo mit Zandvoort ein Kurs wartet, der aus heutiger Sicht viel zu eng und verwinkelt für leistungsstarke Formelautos wirkt; gleich im Anschluss reist der Tross ins katalanische Barcelona weiter. Das vierte Rennwochenende findet dann am 22./23. Mai in Monaco statt.

Am 6./7. Juni führt die Reise zum Stadtkurs von Baku in Aserbaidschan. Erst einen Monat später, am 4./5. Juli, geht es im österreichischen Spielberg weiter. Silverstone steht am 18./19. Juli auf dem Programm. Am 1./2. August findet das Rennwochenende auf dem Hungaroring nahe Budapest statt. Nach einer Sommerpause kehrt die Formel 2 am 28. August in Spa-Francorchamps zum Renngeschehen zurück.

Eine Woche später geht es dann ins italienische Monza, bevor am 26./27. September das vorletzte Doppelrennen im russischen Sotschi stattfindet. Das Saisonfinale steigt am 28./29. November in Abu Dhabi. Details zu den Testfahrten vor Saisonbeginn sollen bald bekanntgegeben werden.

Michel kommentierte den Kalender wie folgt: "Wie in dieser Saison wird es auch kommendes Jahr wieder zwölf Veranstaltungen geben, alle im Rahmen der Formel-1-WM. Wir haben den Kalender nicht ausgebaut und die richtige Balance aus Rennen in Europa und 'Übersee' gefunden. Es waren weitere Strecken an Formel-2-Rennen interessiert; eine Erweiterung haben wir wegen der Kostenkontrolle aber abgelehnt."

Der Formel-2-Kalender 2020

21./22. März — Sakhir (Bahrain)
2./3. Mai — Zandvoort (Niederlande)
9./10. Mai — Barcelona (Spanien)
22./23. Mai — Monte-Carlo (Monaco)
6./7. Juni — Baku (Aserbaidschan)
4./5. Juli — Spielberg (Österreich)
18./19. Juli — Silverstone (Großbritannien)
1./2. August — Hungaroring (Ungarn)
29./30. August — Spa-Francorchamps (Belgien)
5./6. September — Monza (Italien)
26./27. September — Sotschi (Russland)
28./29. November — Yas Marina (Abu Dhabi)

Drucken
Arden übergibt an HWA Arden übergibt an HWA 18-Zoll-Felgen ab 2020 18-Zoll-Felgen ab 2020

Ähnliche Themen:

28.09.2019
Rallye-WM: News

Korsika, Katalonien und Australien haben 2020 kein WM-Prädikat mehr, dafür kehren Japan, Neuseeland sowie die Safari-Rallye zurück.

Formel 2: News

Schicke Alternative Kompakt-Zuwachs: BMW 2er Gran Coupé

Kompakte Viertür-Coupés sind gefragt. Daher schicken die Bayern in Kürze ein passendes Kompakt-Angebot auf die Straßen: den BMW 2er Gran Coupé.

Nostalgie pur Motorworld Classics Berlin 2019

Zu den Highlights der Oldtimer-Ausstellung Motorworld Classics Berlin 2019 gehören ein Bob Sport von 1920 und ein Ego 4/14 PS von 1922.

Formel 1: News Vettel: Strafe „ausgesessen“

Ferrari-Pilot Vettel steht nicht mehr kurz vor einer Rennsperre, weil zwei Strafpunkte heute verfallen.

WRC: Australien-Rallye Citroën plant drittes WRC fürs Finale

Citroën wird in Australien einen dritten C3 WRC für Mads Østberg einsetzen, falls sich Sébastien Ogier noch im Titelkampf befindet.