Motorsport

Inhalt

DTM: Brands Hatch

Wittmann-Pole nach Fittipaldi-Crash

Regen-Spektakel im ersten Qualifying: Marco Wittmann besiegt Rast im Pole-Krimi bei abtrocknender Strecke, heftiger Crash von Pietro Fittipaldi.

Spektakuläres DTM-Qualifying in Brands Hatch auf abtrocknender Strecke - und die Titelkandidaten setzen sich am Ende durch: Marco Wittmann holt in letzter Sekunde seine vierte Saison-Pole und setzt sich gegen DTM-Leader Rene Rast (+0,069) durch. Der BMW-Pilot verbesserte mit seiner Bestzeit von 1:15.654 auch Paul di Restas Rundenrekord (1:19.143) aus dem Vorjahr um rund 3,5 Sekunden.

Während also der Dritte im Klassement und der Leader in der ersten Reihe stehen, muss sich Audi-Pilot Nico Müller, der in der Meisterschaft auf Platz zwei liegt, mit Platz acht begnügen.

Nach fünf Minuten sorgte ein heftiger Abflug von Pietro Fittipaldi in der ersten Kurve für einen Abbruch des Qualifyings: Das Heck des RS 5 wurde dabei ab der Hinterachse komplett zerstört, aber der Aufprallschutz zeigte seine Wirkung. Der brasilianische Rookie stieg unverletzt aus, aber die Leitplanke musste daraufhin repariert werden, was 18 Minuten dauerte.

Bitter für das Kundenteam WRT: Gleichzeitig setzte Fittipaldis Teamkollege Jonathan Aberdein auch den zweiten WRT-Audi in der Zielkurve in den Reifenstapel, das Auto blieb dabei aber zum Glück für das Team abgesehen von leichten Schäden an der Front heil. Da er bei der Bergung fremde Hilfe in Anspruch nahm, durfte er am weiteren Qualifying nicht mehr teilnehmen.

"Beiden Fahrern geht es gut", gab Teamchef Vincent Vosse daraufhin gegenüber 'ran.de' Entwarnung. "Jonathans Auto hat einen Schaden, aber das können wir glaube ich reparieren. Bei Pietros Auto glaube ich das nicht. Für ihn ist der Tag wohl zu Ende."

Drucken
Rennen 1 Rennen 1 Regen im Training Regen im Training

Ähnliche Themen:

07.06.2019
DTM: Misano

Der Audi-Pilot verpasst zumindest die beiden DTM-Läufe in Italien und wird dort vom zunächst verhinderten Pietro Fittipaldi ersetzt.

08.05.2019
DTM: Misano

Ducati-MotoGP-WM-Pilot Andrea Dovizioso wird Anfang Juni am Misano-Rennwochenende einen RS5 DTM seines Arbeitgebers Audi pilotieren.

02.07.2017
DTM: Norisring

Maxime Martin gewinnt Sonntagsrennen auf dem Norisring vor Lucas Auer und Edoardo Mortara - Fotofinish um Platz drei und Horrorcrash von Paffett.

DTM: Brands Hatch

Strom für alle Neuer Opel Corsa und Opel Corsa-e

Der Opel Corsa kommt in der sechsten Generation auf den Markt. Ganz nebenbei soll er die Elektromobilität von ihrem Nischendasein befreien.

Neue Zeitrechnung Jubiläum: 20 Jahre Porsche 911 GT3

1999 wurde auf dem Genfer Salon der erste Porsche 911 GT3 enthüllt. Ein kompromissloses Leichtgewicht-Sportmodell mit Saugmotor ist er bis heute.

Formel 1: Interview Leclerc mit erster Saisonhälfte zufrieden

Charles Leclerc blickt auf sein erstes halbes Jahr als Ferrari-Fahrer zurück - Der 21-Jährige ist zufrieden, weiß aber auch, dass er noch viel verbessern muss.

Gelungen anders Hyundai Kona 1,6 CRDi 4WD DCT - im Test

Der Hyundai Kona ist mittlerweile auch als Diesel mit Allradantrieb erhältlich. In dieser Konfiguration stellt sich das City-SUV unserem Test.