RALLYE

  • Motorline auf Facebook
  • Motorline auf Twitter

Inhalt

Hyundai: Teamchef "muss viel überdenken" Thierry Neuville war als Dritter der bestplatzierte Hyundai-Fahrer
Hyundai

Hyundai-Teamchef nach durchwachsener Monte: "Muss viel überdenken"

Andrea Adamo hält nach der Niederlage gegen Toyota nicht mit Selbstkritik zurück - Bei der Arctic Rallye wird Breen den dritten Hyundai von Sordo übernehmen

Bereits nach der ersten Rallye der Saison 2021 hat Toyota das Momentum auf seine Seite gezogen, während Hyundai schon einem Punkterückstand nachlaufen muss. Durch den dritten Platz von Thierry Neuville beim gleichzeitigen Doppelsieg von Sebastien Ogier und Elfyn Evans hat Toyota in der Markenwertung bereits 22 Punkte Vorsprung.

Bei den Fahrern fehlen Neuville 13 Zähler auf Ogier. Ott Tänak sammelte wegen seiner Reifenschäden gar keine WM-Punkte. Auch im Vorjahr hatte der Este Monte Carlo mit leeren Hände verlassen. Aufgrund der kurzen Corona-Saison konnte er diesen Rückstand nicht mehr aufholen.

Deshalb war bei Hyundai der Frust nach diesem teilweise durchwachsenen Saisonauftakt groß. "Diese Rallye endete auf dieselbe Weise, wie es das ganze Wochenende lief", nimmt sich Teamchef Andrea Adamo kein Blatt vor den Mund. "Ganz eindeutig war es völlig falsch."

Dazu war auch die Reifenstrategie bei wechselnden Witterungsbedingungen in den französischen Seealpen nicht immer optimal. Unter dem Strich hatte Hyundai keine Chance gegen Toyota. Während die Japaner vier Autos in die Top 6 brachten, waren es bei den Südkoreanern zwei.

"Ich weiß nicht, ob es die Vorgehensweise der Leute oder etwas anderes war", rätselt Adamo. "Ich muss für mich persönlich einige Dinge sehr überdenken, denn das, was ich an diesem Wochenende gesehen habe, ist weit von dem entfernt, was mich mit Stolz und Freude erfüllt."

Ende Februar wird es im dritten Auto den ersten Fahrertausch geben. Bei der Arctic Rallye in Finnland übernimmt Craig Breen das Cockpit von Dani Sordo, der in Monte Carlo Fünfter wurde.

Motorsport-Total.com

Ähnliche Themen:

Weitere Artikel:

Familien und Autos in Zahlen 2020/2021

Interessantes und Wissenswertes rund um Familie und Auto

Wie viele Fragen stellen Kinder pro Tag? Aus wie vielen Lego-Steinen besteht der größte Wohnwagen der Welt? Lesen Sie in unseren Zahlen & Fakten nach!

Toyota Yaris gewinnt, Fiat 500 und Cupra Formentor dahinter

The Car of the Year 2021 steht fest

Am Ende war es nicht mal wirklich knapp: Der Toyota Yaris sichert sich mit komfortablem Abstand die Auszeichnung zum "Car of the Year 2021" vor dem Fiat New 500 und dem Cupra Formentor.

Der Taycan kann jetzt auch offroad

Porsche Taycan Cross Turismo

Obligatorischer Allradantrieb, adaptive Luftfederung samt mehr Bodenfreiheit und vor allem auch mehr Platz für Passagiere und Gepäck sollen den Taycan Cross Turismo zum "praktisch-coolen" Bruder des geduckten Straßen-Taycan machen.

Winward steigt mit zwei Mercedes in DTM ein

Offiziell: Lucas Auer mit Winward in der DTM

Das deutsch-amerikanische Team Winward bestätigt zwei Mercedes-AMG GT3 für die DTM: Wer der zweite Fahrer ist und wieso das Team nun nicht mehr HTP heißt.