RALLYE

  • Motorline auf Facebook
  • Motorline auf Twitter
Vorschau ARBÖ-Classic & ARL 22
Foto: ARL

Ein Sommer „wie früher“ - mit ARBÖ Classic & Austrian Rallye Legends im gewohnten Format

ARBÖ Admont Mastermind Kurt Gutternigg und sein Team freuen sich auf die von ihnen organisierten Events ARBÖ Classic (10 & 11. Juni) und Austrian Rallye Legends powered by ARBÖ (15. bis17. September). Heuer kann es endlich wieder so sein wie vor der Coronaviruspandemie - auf Teilnehmer*innen und Fans wartet ein automobiler Früh- und Spät-Sommer „wie früher“...

Im Vorjahr hatte ARBÖ Admont Fahrleiter Kurt Gutternigg einen wahrlich „guten Covid-Riecher“ - er verschob die ARBÖ Classic kurzerhand in den Juli und konnte so dank des damals ab Juli eingeführten „grünen Paß“ den zahlreich aus dem angrenzenden Ausland anreisenden Teilnehmer*innen eine problemlose Einreise garantieren....

Auch heuer werden wieder rund 160 bunt gemischte fahrende Schmuckstücke bei der ARBÖ Classic erwartet - zum gewohnten Termin im Juni (10. & 11. Juni) und ganz ohne pandemischen Stress. Auf der Facebook-Seite der ARBÖ-Classic wird seit Anfang Februar gewohnt liebevoll und nahezu täglich eines der Teams aus der laufend aktualisierten Nennliste vorgestellt...

ARBÖ Classic-Feld besucht Kult-Copilot Sigi Schwarz

Die beeindruckende Gesäuse-Bergkulisse sorgt auch heuer wieder, am Freitag, den 10. Juni für einen stimmungsvollen Start der ARBÖ Classic in Weng. Die Strecke führt das Feld über St. Gallen, Altenmarkt und das Raftingzentrum Altenmarkt-Landl durch den wunderbaren Gesäuse-Nationalpark nach Johnsbach, über Admont und Hall geht es wieder zurück nach Weng.

Weng bildet auch am Samstag, den 11. Juni den Startpunkt für eine weitere Runde durch die herrlichen Naturlandschaften - am zweiten Tag führt Veranstalterteam vom ARBÖ Admont das Feld in die Pyhrn- Priel-Region. Die Strecke führt über Ardning, Liezen und denPyhrnpaß über Spital am Pyhrn sowie Vorderstoder nach Steyrling. Dort führt eine wahrhaftige Lebendlegende den Gasthof „Kaiserin Elisabeth“ - Rallye- Copilot Sigi Schwarz gilt als

Austrian Rallye Legends im gewohnten Format

Zurück in die Normalität kehrt heuer auch die Austrian Rallye Legends powered by ARBÖ - das größte heimische Historic Rallye Festival wird bei seiner achten Ausgabe wieder wie gewohnt an zwei Tagen (Freitag , den 16. September & Samstag, den 17. September) abgehalten - zur gepflegten ARL-Tradition gehört aber auch, dass sich die Fans schon am Donnerstagabend (15. September) am beliebten Showstart im Herzen von Admont erfreuen können.

Dass Admonts Gastronomen sich stets neue „Rallye-Menüs“ für die internationalen und heimischen Freunde und Freundinnen des gepflegten Driftwinkels einfallen lassen, gehört ebenfalls zu den liebgewonnenen Gepflogenheiten dieser seit 2014 abgehaltenen Rallye Show, welche sich der Freude am Fahren mit historischen Boliden verschrieben hat und seither von Teilnehmer*innen aus ganz Europa geradezu überrannt wird...

News aus anderen Motorline-Channels:

Weitere Artikel:

Die besten Bilder der Safari-Rallye

WRC Rallye Kenia: Bildergalerie

Staub, Felsen und Hitze sorgen in Kenia für herausfordernde Bedingungen für die Piloten und ausgezeichnete Fotos für uns.

26-jährige Kenianerin schreibt Rallye-Geschichte

Maxine Wahome ist erste weibliche WRC3-Siegerin

Als erster Frau gelingt Lokalmatadorin Maxine Wahome bei der Safari-Rallye ein Klassensieg in der WRC3-Wertung - trotz eines Ausfalls am Freitag!

ERC, Rally Liepaja: Vorschau

Wagner, Minor, Waldherr starten in Lettland

Beim ERC-Lauf in Lettland wird auch Simon Wagner wieder ins Geschehen eingreifen, dazu kommen Ilka Minor als Co von Vaidotoas Zala und Luca Waldherr in der ERC4.

Rallye St Veit: Bericht Rosenberger

Schwierige Rallye für Rosenberger & Schwarz

Nach eigentlich gutem Test im Vorfeld gab es bei der Hirter Rallye St. Veit am Ende dennoch wenig Fortschritte für das Duo Rosenberger/Schwarz auf ihrem Polo GTI R5. Am Ende reichte es für Kris und Sigi Schwarz zwar immerhin für Rang sieben, die Probleme besonders auf schnellen Abschnitten bestanden aber auch weiterhin.

WRC Safari-Rallye Kenia 2022: Zwischenbericht

Rovanperä führt in Kenia - Loeb scheidet aus

WM-Spitzenreiter Kalle Rovanperä führt die Safari-Rallye nach einem turbulenten Freitag an: Reifenschaden kostet Ogier die Führung - Loeb mit Motordefekt raus.