Rallye

Inhalt

ARC: Rallye St. Veit

Rigler: Dritter Platz beim Rallyesprint

Gerald Rigler holte mit Co-Pilot Bernhard Ettel beim St. Veiter Rallyesprint den dritten Platz und den Sieg im AARC und in der ART.

Fotos: Markus Tobisch

Die anspruchsvollen Prüfungen rund um Sankt Veit zogen auch heuer wieder den Mühlviertler Gerald Rigler nach Kärnten, ebenso wie 65 andere Rallyeteams – darunter sechs weitere R5-Piloten wie der Mauthausner Simon Wagner oder der Deutsche Maximilian Koch.

Wagner fuhr souverän einen Start-Ziel-Sieg ein und gewann die Gesamtwertung der Sankt-Veit-Rallye, ohne dass ihn jemand gefährden hätte können. Rigler matchte sich mit dem Deutschen Koch, der einen Škoda Fabia R5 pilotierte, um den zweiten Gesamtplatz.

Auf der dritten Sonderprüfung hatte Rigler leider einen Dreher, der einiges an Zeit kostete – im Ziel trennten die beiden lediglich 4,6 Sekunden. Der Mühlviertler war mit dem Ergebnis – Sieg im Alpe Adria Rally Cup und in der Austrian Rallye Trophy – zufrieden. "Für den zweiten Gesamtplatz hat es leider nicht gereicht, da hätte ich schneller Auto fahren müssen", so Rigler.

Drucken
Bericht Landa Bericht Landa Vorschau 2 / Legenden Vorschau 2 / Legenden

Ähnliche Themen:

30.05.2018
ARC: Rallyesprint St. Veit

Markus Jaitz und sein Kärntner "Aushilfsbeifahrer" René Knauder konnten im Fiat Stilo JTD in der Klasse 7.3 den dritten Rang holen.

23.05.2018
ARC: Rallyesprint St. Veit

Erstes Gesamtpodest im seriennahen Subaru WRX STI und M1-Sieg Nummer sieben in Folge in St. Veit für Günther Knobloch/Jürgen Rausch

23.05.2018
ARC: Rallyesprint St. Veit

Sowohl im Alpe Adria Rally Cup als auch in der neuen ART2WD-Wertung siegte rund um Sankt Veit der Niederösterreicher Michael Kogler.

ARC: Rallye St. Veit

- special features -

Mehr Strom Facelift für den Elektro-Renault Zoe

Facegelifteter Renault Zoe: bis zu 390 Kilometer Reichweite, mehr Leistung, mehr Ladeflexibilität, neue Assistenzsysteme und ein neues Cockpit.

GP von Frankreich Wolff entschuldigt sich für Langeweile

Toto Wolffs Resümee fällt diesmal gemischt aus; der Österreich-GP könnte zur Achillesferse von Mercedes werden.

Bayerisches Big Bike Concorso d'Eleganza: BMW Concept R18

Lang, flach, bärenstark: So sehen Big Cruiser aus, und so wird 2020 auch die BMW R18 den Markt dieser wuchtigen Motorrad-Gattung bereichern.

Ohrenschmaus Maserati Levante S Q4 - im Test

Ein markantes Gesicht in der Menge der hochbeinigen Allrounder ist der 430 PS starke Maserati Levante S Q4. Wir testen das elegant-dynamische SUV.