Rallye

Inhalt

DRM: Sachsen-Rallye

Sachsen-Rallye nach Unfall abgebrochen

Die Sachsen-Rallye wird von einem tödlichen Unfall überschattet: Für den Renault Clio Piloten Kai Günther kam jede Hilfe zu spät.

Foto: ADAC Motorsport

Laut deutschen Medienberichten kam Kai Günther in einem bergab-Stück auf der ersten Sonderprüfung mit seinem Renault Clio von der Straße ab und prallte gegen einen Baum. Günther verstarb noch an der Unfallstelle, sein Copilot Sebastian Walker wurde schwer verletzt ins Krankenhaus gebracht.

Die Sachsen-Rallye ist mittlerweile unterbrochen, der Rallyeleiter will die Entscheidung der Fahrer abwarten, ob sie nach dem Unfall den zweiten Lauf der Deutschen Meisterschaft fortsetzen wollen.

Update
Wie soeben bekannt wurde, wird die Sachsen-Rallye nicht fortgesetzt. Leider verstarb auch der Copilot in den Nachtstunden.

Drucken
Vorschau Vorschau Vorschau Vorschau

Ähnliche Themen:

16.11.2019
ÖRM: "Rallye W4"

motorline.cc präsentiert die besten Bilder von Daniel Fessl vom Saisonfinale der Rallye-Staatsmeisterschaft im Waldviertel.

23.05.2019
DRM: Sachsen-Rallye

Ein erstklassiges Starterfeld von 73 Teilnehmern, darunter neun R5-Allradboliden, will rund um Zwickau um die Podestplätze kämpfen.

20./21. Mai 2016

DRM: Sachsen-Rallye

Heißer Vorgeschmack Für den Kundensport: BMW M4 GT3

Ab der 2022 erhalten Privatteams aus aller Welt Gelegenheit, im BMW M4 GT3 auf Basis der nächsten Generation des BMW M4 um Titel zu kämpfen.

Unrealisierte Legenden Ausstellung: legendäre Concept-Cars

Das französische nationale Automobilmuseum zeigt rund 30 ehemalige Konzept-Fahrzeuge. Darunter den Alfa Romeo Scarabeo aus dem Jahr 1966.

Formel 1: Launch Launch des neuen Ferrari am 11. Feber

Sicherlich nicht als Favorit sieht sich Ferrari-Teamchef Mattia Binotto für 2020 und verriet erste Details über den neuen Boliden.

Motorrad-WM: News Johann Zarco unterschreibt bei Avintia

Der geschasste KTM-Pilot erhält einen Einjahresvertrag beim Ducati-Satellitenteam Avintia, erwartet werden konstante Top-10-Plätze.