RALLYE

  • Motorline auf Facebook
  • Motorline auf Twitter

Inhalt

Rallye-ÖM: IQ-Jänner-Rallye

Auf in den Kampf!

Das Rallyeteam Werner mit Fahrer Wolfgang Werner und Co-Pilot Gottfried Witzmann geht top motiviert an die neue Aufgabe „Wintercup“ heran.

Das Team entschloss sich erst unmittelbar vor Nennschluss, an den Start den Jännerrallye zu gehen. Für das kleine Privatteam, welches die Einsätze großteils aus der eigenen Tasche finanziert, stellte sich für eine Winterveranstaltung vor allem die Finanzierung der Reifen als Hürde dar.

Mit Unterstützung von Freunden und der Familie konnte nun doch das hoffentlich richtige „schwarze Gold“ herangeschafft werden. Und um dieses auch auszunutzen, wurde gleichzeitig mit der Nennung zur IQ-Jänner-Rallye auch die Nennung zum Winterpokal abgegeben. Gefahren wird im altbewährten Suzuki Swift GTi in der Klasse N1, wo nicht weniger als 8 Kontrahenten warten.

Es ist diesmal schwer einzuschätzen, wo man steht. Die tschechische Konkurrenz wird sicher genauso wenig zu unterschätzen sein, wie Günther Weinelt und Roman Pumper. Bei den derzeit herrschenden Witterungsverhältnissen kommt der Reifenpoker als weitere Erschwernis hinzu. Die Sonderprüfungen haben es in sich, sie sind abschnittsweise sehr anspruchsvoll. Absolut vorrangig ist, an beiden Tagesetappen der Jänner ins Ziel zu kommen und zu punkten, um eine Chance im Winterpokal zu haben. Bei der Sumava-Rallye im Februar werden die Karten ohnehin neu gemischt, da entscheidet sich, ob man riskieren muss oder eher auf der „sicheren Seite“ fahren kann.

Das Zusammenspiel Fahrer – Co-Pilot harmoniert mittlerweile ganz gut, wenn die Technik mitspielt, sollte ein Platz am Stockerl im Bereich des Möglichen liegen. Als Waldviertler sollte einem das Fahren auf Eis und Schnee ohnehin im Blut liegen – immerhin gibt es im Waldviertel 8 Monate Winter und die restlichen 4 Monate im Jahr ist es kalt…

Vorschau Mörtl Vorschau Mörtl 2. Vorschau Wolff 2. Vorschau Wolff

News aus anderen Motorline-Channels:

Rallye-ÖM: IQ-Jänner-Rallye

- special features -

Weitere Artikel:

ORM & ARC: Absage Sankt Veit

Rallye Sankt Veit sagt ab

Einerseits noch keine Hinweise, wie die Öffnungsschritte konkret aussehen werden, zugleich impft und testet Sankt Veit auf dem Gelände der Rennbahn.

Die M-Sport-Ford-Ingenieure arbeiten hart am Rally1-Auto für die WRC-Saison 2021. Bisher habe das Team mit dem Hybridauto gute Fortschritte erzielt.

Speed was okay, but the corner was too tight

Dunner und Minor bei Rallye Piancavallo

Was vielversprechend begann, endete leider dramatisch am Eingang einer unscheinbaren Kurve. Das Team Dunner und Minor auf Skoda Fabia schlug sich am Wochenende in Italien dennoch mehr als beachtlich.

2WD Rallye-Staatsmeisterschaft 2021

Mit 170 km/h durchs Mühlviertel

Vergangenes Wochenende durfte der Rallyepilot aus Ottenschlag im Mühlkreis endlich wieder ins Gas steigen. Nach über einem Jahr Pause.

In einem dramatischen Finale fängt Sebastien Ogier seinen Teamkollegen Elfyn Evans ab - Keferböck und Raith holen WRC3-Punkte

"Habe nicht mehr daran geglaubt!"

Ogier nach Herzschlagfinale erleichtert

Nur 0,6 Sekunden trennten Sebastien Ogier und Elfyn Evans bei der Rallye Kroatien, die erst in der Power-Stage entschieden wurde – Ogier hat nicht an den Sieg geglaubt.