RALLYE

  • Motorline auf Facebook
  • Motorline auf Twitter

Inhalt

ORM: Waldviertel-Rallye

Das Finale der N.Ö. Rallyetrophy

Dieser Bewerb umfasst eine Sonderwertung, in die alle heuer in Niederösterreich durchgeführten Rallyeveranstaltungen eingebunden sind.

Fotos: IG Rallye Fotoservice Harald Illmer

Dieser Bewerb, der heuer zum zweiten Mal durchgeführt wird, umfasst eine Sonderwertung, in die alle in Niederösterreich durchgeführten Rallyeveranstaltungen mit einem eigenen Wertungssystem eingebunden sind. Dafür gibt es eine Gesamt- und eine Klassenwertung, bei der für die Auswertung ein Koeffizientensystem herangezogen wird.

Mit Unterstützung einiger Sponsoren ist es so möglich, Gesamtpreise im Wert von über EUR 5.000,- zur Verfügung zu stellen. Als Grundlage dient eine von der obersten nationalen Sportkommission (OSK) für die N.Ö. Rallyetrophy eigens genehmigte Ausschreibung. Die Veranstaltungen, die im Jahr 2015 zur N.Ö. Rallyetrophy zählen, sind:

6./7. März — Schneerosen-Rallye, Raabs-Pfaffenschlag, Koeff. 1,0
17./18. April — Braustadt-Burg-Rallye, Zwettl, Koeff. 1,0
26./27. Juni — Schneebergland-Rallye, Rohr im Gebirge, Koeff. 1,5
2./3. Oktober — Herbst-Rallye, Dobersberg, Koeff. 1,0
6./7. November — Waldviertel-Rallye, Grafenegg, Koeff. 2,0

Aktuelle Zwischenstände (bei der Waldviertel-Rallye werden die Klassenpunkte verdoppelt):

Gesamtwertung

1. Christian Mrlik ... 184,21 Punkte
2. Gerald Rigler ... 156,59
3. Simon Wagner ... 125,37
4. Roman Mühlberger ... 115,22
5. Harald Ruiner ... 86,69

Klasse 1:

1. Gerald Rigler
2. Raimund Baumschlager
3. Gerwald Grössing

Klasse 2:

1. Christian Mrlik
2. Roman Mühlberger
3. Harald Ruiner

Klasse 3:

1. Michael Kogler
2. Julian Wagner
3. Luca Waldherr
4. Markus Kroneder
5. Karl Raab

Klasse 4:

1. Wolfgang Rehberger
2. Michael Böhm
3. Martin Attwenger
4. Gernot Zeiringer
5. Norbert Tomaschek

Gleich drei Highlights Gleich drei Highlights Rallyeshow als quattro-Festspiele Rallyeshow als quattro-Festspiele

News aus anderen Motorline-Channels:

ORM: Waldviertel-Rallye

- special features -

Weitere Artikel:

In einem dramatischen Finale fängt Sebastien Ogier seinen Teamkollegen Elfyn Evans ab - Keferböck und Raith holen WRC3-Punkte

"Habe nicht mehr daran geglaubt!"

Ogier nach Herzschlagfinale erleichtert

Nur 0,6 Sekunden trennten Sebastien Ogier und Elfyn Evans bei der Rallye Kroatien, die erst in der Power-Stage entschieden wurde – Ogier hat nicht an den Sieg geglaubt.

Spielplatz Motorsport

Im Gespräch mit Fabio Schwarz

Wir treffen den 16-jährigen Fabio Schwarz zum Videointerview im Rennoverall, denn es geht heute noch zum Testen. Gestartet wird unter lettischer Lizenz, denn im Baltikum darf man bereits ab 14 Jahren Rallyefahren.

Auf Platz 3 der WRC3 liegend blieb der Fiesta von Mayr-Menhof auf der Verbindungsetappe stehen- zuvor flogen Neubauer und Arai/Heigl auf SP6 von der Strecke. Keferböck P7, Raith P9 der WRC3.

Johannes Keferböck und Ilka Minor liegen nach einem selektiven Freitag auf Platz 7 der WRC3, als bestplatzierte Österreicher.

Viele Rallye-Fans kennen Peter Klein als DIE Stimme des Rallyesports im ORF, begonnen hat er seine Karriere unter anderem als Assistent des legendären Heinz Prüller, der am 30. April 2021 seinen 80. Geburtstag feiert.