RALLYE

  • Motorline auf Facebook
  • Motorline auf Twitter

Inhalt

ORM: Schneebergland-Rallye

„Black Beauty“ ist startbereit

Am Samstag, den 25. Juni ist es so weit: Christian Schuberth-Mrlik gibt im schwarz-roten „Poker mit Herz“-Skoda Fabia S2000 sein S2000-Debüt. „Mister Lik“ und seine neue Copilotin Elke Aigner bleiben cool, die Schneebergland-Rallye jedoch wird ein Härtetest für Mensch und Material…

Michael Noir Trawniczek
Foto: Harald Illmer

Zwei Tage lang haben Christian Schuberth-Mrlik und seine neue Copilotin, die erfahrene Elke Aigner die selektiven Schotter-Sonderprüfungen der Schneebergland-Rallye rund um das malerische Rohr im Gebirge besichtigt. Schuberth-Mrlik erzählt: „Diese Rallye wird sehr schwierig, die rund 27 Kilometer lange Sonderprüfung ist richtig brutal.“ Lachend fügt „Mister Lik“ hinzu: „Wir hatten sogar am Besichtigungsauto einen ‚Patschen‘…“

Ansonsten fühlt sich Christian Schuberth-Mrlik bereit für das große Debüt im von Baumschlager Rallye Racing eingesetzten Skoda Fabia S2000: „Die Kommunikation zwischen Elke und mir ist gut – ich denke, dass wir einen guten Aufschrieb anfertigen konnten, jetzt müssen wir es nur noch umsetzen.“

Bei einem ersten Test vor wenigen Tagen konnte Schuberth-Mrlik erste Kilometer mit dem reinrassigen Rennauto abspulen: „Ich habe, so glaube ich, bei dem Test relativ schnell gelernt, wenngleich mir die viel schnelleren Abläufe in diesem Auto noch nicht so ganz geläufig sind. Aber Elke und ich machen uns keinen Stress und wir wollen versuchen, eine saubere Fahrt hinzulegen.“

Eine gute Wahl haben auch die Organisatoren der Charity-Aktion „Poker mit Herz“ getroffen, sie wählten aus drei möglichen Fahrzeugdesigns letztendlich das Schönste aus: Mit seiner „Black Beauty“ wird Christian Schuberth-Mrlik am Samstag die Aktion bewerben, bei der die Casino-Gruppe die Träume von kranken und beeinträchtigten Menschen verwirklichen möchte, indem jede getätigte Spende verdoppelt wird.

Bericht Mayr-Melnhof Bericht Mayr-Melnhof Vorschau Aigner Vorschau Aigner

Ähnliche Themen:

News aus anderen Motorline-Channels:

ORM: Schneebergland-Rallye

Weitere Artikel:

Nach dem ersten Tag der Croatia Rallye ist der steirische WM-Debütant zweitbester Österreicher - dabei kostete ein Reifenschaden am Ford Fiesta Rally2 gleich zu Beginn viel Zeit

"Habe nicht mehr daran geglaubt!"

Ogier nach Herzschlagfinale erleichtert

Nur 0,6 Sekunden trennten Sebastien Ogier und Elfyn Evans bei der Rallye Kroatien, die erst in der Power-Stage entschieden wurde – Ogier hat nicht an den Sieg geglaubt.

Auf Platz 3 der WRC3 liegend blieb der Fiesta von Mayr-Menhof auf der Verbindungsetappe stehen- zuvor flogen Neubauer und Arai/Heigl auf SP6 von der Strecke. Keferböck P7, Raith P9 der WRC3.

ORM & ARC: Absage Sankt Veit

Rallye Sankt Veit sagt ab

Einerseits noch keine Hinweise, wie die Öffnungsschritte konkret aussehen werden, zugleich impft und testet Sankt Veit auf dem Gelände der Rennbahn.

Hybrid und nachhaltiger Kraftstoff

WRC macht 2022 großen Technologieschritt

Die Rally1-Autos werden in der Rallye-WM ab 2022 nicht nur Hybridantriebe haben, sondern auch nachhaltigen Kraftstoff beim Verbrennungsmotor verwenden.

Achim Mörtl versucht die Frage zu beantworten, ob es österreichische Top-Stars im Rallyesport geben kann und was es abseits des Talents dazu braucht, um ein solcher zu werden.