RALLYE

  • Motorline auf Facebook
  • Motorline auf Twitter

Inhalt

ORM: Schneebergland-Rallye

Mayr-Melnhof: Härtetest auf Schotter

Wie damals in der Rallyeschule, nur steiler – bei der Schneebergland-Rallye steht Niki Mayr-Melnhof ein ganz großer Härtetest bevor.

Fotos: Daniel Fessl

100 Prozent Schotter – darauf hat Niki Mayr-Melnhof vor einigen Jahren erste Fahrversuche im Rallyesport unternommen. Auch die finalen Tests vor der Waldviertel-Rallye, seinem ersten Einsatz in der aktuellen Teamstruktur, fanden im Vorjahr auf dem durchgängig losen Terrain von Beppo Harrachs Rallyeschule statt; da wie dort vorhanden waren großzügige Auslaufzonen und perfekte Streckenkenntnisse.

Beides fällt im Schneebergland weg, dafür ist rund um Rohr im Gebirge auch der Schotter deutlich härter als anderswo. Hinzu kommt, dass die Rallyepisten, die Schneebergland-Hausherr Gerwald Grössing für den vierten Lauf der Meisterschaft ausgewählt hat, zum Teil steil ansteigen und noch viel steiler abfallen. Ein kleiner Fehler reicht, und schon kann die Rallye zu Ende sein.

Das wollen Niki Mayr-Melnhof und Poldi Welsersheimb keinesfalls riskieren, gilt es doch, speziell vor den Toren Wiens einem großartigen Publikum feinsten Motorsport zu bieten. Zusätzliches Publikuminteresse verspricht die Durchführung der Rallye an nur einem Tag, wodurch ab 8:30 Uhr durchgehend Action garantiert sein sollte.

Niki Mayr-Melnhof vor der Schneebergland-Rallye: "Ich gehe hier mit großem Respekt an den Start. Die Strecken im Schneebergland fordern nicht nur die Fahrer, sondern auch die Autos maximal. Wir haben uns, gestärkt durch den Erfolg im Wechselland, sehr intensiv vorbereitet. Jetzt müssen wir die Sonderprüfungen erst einmal besichtigen, um uns ein Bild von Strecken zu machen, über die wir schon sehr viel gehört haben."

Vorschau Baumschlager Vorschau Baumschlager Vorschau Sonnleitner Vorschau Sonnleitner

News aus anderen Motorline-Channels:

ORM: Schneebergland-Rallye

Weitere Artikel:

Viele Rallye-Fans kennen Peter Klein als DIE Stimme des Rallyesports im ORF, begonnen hat er seine Karriere unter anderem als Assistent des legendären Heinz Prüller, der am 30. April 2021 seinen 80. Geburtstag feiert.

Nach dem ersten Tag der Croatia Rallye ist der steirische WM-Debütant zweitbester Österreicher - dabei kostete ein Reifenschaden am Ford Fiesta Rally2 gleich zu Beginn viel Zeit

Auch nach dem dritten Tag der WM-Rallye in Kroatien kann sich Kevin Raith freuen - Kevin Raith weiterhin souverän im Rennen!4

Johannes Keferböck und Ilka Minor konnten Platz sieben der WRC3 erringen - für den Oberösterreicher war es ein erkenntnisreiches Abenteuer auf selektiven Sonderprüfungen...

Rallye-Veranstalter haben es in Pandemiezeiten alles andere als leicht. Schwierige, sich stets ändernde Vorgaben und Fans, die ihnen mangelnde Motivation vorwerfen...

Speed was okay, but the corner was too tight

Dunner und Minor bei Rallye Piancavallo

Was vielversprechend begann, endete leider dramatisch am Eingang einer unscheinbaren Kurve. Das Team Dunner und Minor auf Skoda Fabia schlug sich am Wochenende in Italien dennoch mehr als beachtlich.