Rallye

  • Motorline auf Facebook
  • Motorline auf Twitter

Inhalt

ORM: Wechselland-Rallye

Handler und Leitner wieder vereint

Nach langer Zeit sind sie am Wochenende in Pinggau endlich wieder vereint: Die zwei Peugeot-Fahrer Alois Handler und Alfred Leitner.

Fotos: Alfred Leitner

Beide MCL-68-Teams (Alois Handler/Andreas Scherz im sensationell neu aufgebauten Peugeot 207 sowie Alfred Leitner/Stefan Fehringer im Peugeot 206) fiebern ihrem Start entgegen und haben als Marschroute ausgegeben, sich stetig zu steigern, jedoch – speziell zu Beginn – nicht zu viel zu riskieren.

Denn auch die alten Sonderprüfungen, die auf niederösterreichischem Gebiet wieder im Programm sind, will man noch in vollen Zügen genießen und sich daher am Freitag kein Ungemach durch zu wilde Attacken einfangen.

Nicht nur bei der Optik der Fahrzeuge aus der Rallyeschmiede Peugeot Tasch wurde nichts dem Zufall überlassen. Aufgrund der Erfahrungen mit den Wetterkapriolen im Wechselland hat man auch verschiedene Setups zusammengestellt, um auf jede Wettersituation reagieren zu können.

Vorschau Hubmer Vorschau Hubmer Vorschau Baumschlager Vorschau Baumschlager

Ähnliche Themen:

ORM: Wechselland-Rallye

- special features -

Weitere Artikel

Der zweite Tag der Planai-Classic 2020 brachte die lange erwarteten, schneebedeckten Strecken.

Pirelli-Manager Mario Isola bestätigt, dass alle zehn Teams ein Testauto bauen, um bei der Entwicklung der 18-Zoll-Reifen für 2021 mitzuwirken.

Martin Freinademetz ist erschöpft aber glücklich im Dakar-Ziel angekommen, er ist damit der einzige Österreicher, der eine Zielankunft auf allen drei Dakar-Kontinenten vorweisen kann.

Kaum Sound, viel Fun

Harley-Davidson LiveWire - im Test

Die Harley-Davidson LiveWire zoomt sich mit 106 PS in verhalten surrenden drei Sekunden auf 100 km/h. Wir testen die erste Elektro-Harley.