Rallye

Inhalt

ORM: Lavanttal-Rallye

Lavanttal: Ungehemmter Zuspruch

Im Vorfeld der 43. Lavanttal Rallye am 5. und 6. April 2019 gab es bekennende Worte der gewichtigsten Förderer des Traditionslaufs.

Fotos: Sportpressedienst

Heute in einer Woche fällt der imaginäre Startschuss zum Kärntner Motorsport-Spektakel des Jahres. Zum 43. Mal steht die legendäre WeinbergerHolz Lavanttal Rallye auf dem Programm. Der MSC Lavanttal mit Horst Nadles, Günther Joham und Willi Taudes an vorderster Front hat es wieder geschafft, ein für momentane österreichische Verhältnisse riesengroßes Rallye-Fest zu organisieren.

Dass der dritte Staatsmeisterschaftslauf des Jahres nur aufgrund tragender Säulen von privatem Sponsoring sowie über Land und Wirtschaft zu stemmen ist, daraus machte MSC-Lavanttal-Obmann Horst Nadles bei der offiziellen Rallye-Pressekonferenz in der WKO Bezirksstelle in Wolfsberg gar kein Geheimnis. Dass er aber gleichzeitig uneingeschränkte Unterstützung der gewichtigsten Förderer zugesagt bekam, war Ansporn und Wertschätzung in einem.

MSC Lavanttal Obmann Horst Nadles: „Mein spezieller Dank gilt hier Gerhard Leeb, der unglaubliche 40 Mal die Lavanttal Rallye geleitet hat, und ohne den wir also keine 43. Auflage feiern könnten. Er steht uns nach wie vor beratend zur Seite und ich freue mich, ihn mittlerweile als väterlichen Freund bezeichnen zu können. Dass natürlich so ein Event nicht ohne Unterstützung jeglicher Art zu bewerkstelligen ist, kann man sich ja vorstellen. Umso mehr wissen wir die Hilfe der Öffentlichen Hand, der Stadtgemeinde Wolfsberg, des Landes Kärnten und der Lavanttaler Unternehmen, die uns sponsortechnisch von 100 Euro aufwärts beistehen, zu schätzen. Das Ergebnis ist eine 43. WeinbergerHolz Lavanttal Rallye mit über 90 Teilnehmern und der somit vermutlich besten Besetzung der ganzen Meisterschaft.“

WKK Bezirksstellen.Obmann Gerhard Oswald: „Die WeinbergerHolz Lavanttal Rallye ist unumstritten ein Teil der Wirtschaft. Das ist mit Zahlen ganz klar zu belegen. Sie trägt seit Jahrzehnten zur Wertschöpfung in der Region bei und ist damit ein unverzichtbarer Baustein, den wir brauchen. Die Wirtschaftskammer Kärnten, die diesmal in der Bezirksstelle Wolfsberg als Gastgeber der Pressekonferenz fungiert und dies auch schon für nächstes Jahr anbietet, unterstützt die Veranstaltung zu 100 Prozent. Ein besonderes Dankeschön möchte ich hier aber auch den unzähligen freiwilligen Helfern sagen, die rein ehrenamtlich für die Sache unterwegs sind.“

Hauptsponsor Johann Josef Weinberger: „Es freut mich, dass wir die Lavanttal Rallye unterstützen dürfen, weil wenn es die Rallye nicht gäbe, dann könnten wir uns auch nicht einbringen. Meine Affinität zum Motorsport rührt von einer Vergangenheit als begeisterter Enduro-Fahrer in der Staatsmeisterschaft her. Von uns als Unternehmen ist das Engagement als Wertschätzung für alle Fahrer und Teams gedacht. Danke, dass es durch sie eine Rallye im Lavanttal gibt. Wir sehen es auch als unsere Aufgabe an, durch diese Aktion das Lavanttal als starkes Tal zu repräsentieren.“

Die 43. WeinbergerHolz Lavanttal Rallye in Wolfsberg zählt zur österreichischen Rallye-Staatsmeisterschaft 2019 (ORM), österreichischen 2WD-Rallye Staatsmeisterschaft 2019 (ORM 2WD), österreichischen Junioren Rallye Staatsmeisterschaft 2019, österreichischen Historic Rallye Meisterschaft 2019, zum österreichischen Rallye Cup der AMF 2019, Historic Rallye-Cup der AMF 2019, FIA CEZ Rally Championship 2019 und FIA CEZ Historic Rally Championship 2019 zum Mitropa Rallye Cup 2019 sowie zum M1 Rallye Masters 2019.

Drucken
Vorschau (Teil 3) Vorschau (Teil 3) Vorschau (Teil 1) Vorschau (Teil 1)

Ähnliche Themen:

09.04.2019
ORM: Lavanttal-Rallye

Alois Handler/Andreas Scherz und Alfred Leitner/Jenny Hofstädter können auf eine sehr erfolgreiche Lavanttal-Rallye zurückblicken.

31.12.2018
ORM: Jännerrallye 2019

Bei der Jännerrallye startet Gerhard Aigner in einem Škoda Fabia R5 des BRR-Teams; Martin Sztachovics-Tomasini ersetzt Marco Hübler.

ORM: Lavanttal-Rallye

- special features -

Flotter Strich Skoda skizziert den künftigen Octavia

Historischer Name, neues Modell: Der künftige Skoda Octavia kommt im nächsten Jahr. Schon jetzt präsentieren die Tschechen erste Skizzen.

Formel 1: News Hill: Mehr Verantwortung für Fahrer

Ex-Weltmeister Damon Hill glaubt, dass die Wahrnehmung vieler Fans ein Problem für die Formel 1 ist.

MotoGP: Motegi Marquez erneut auf Pole

MotoGP-Weltmeister Marc Marquez ist auch im Qualifying von Motegi nicht zu stoppen.

Alltags-Ass Kymco X-Town 300i ABS - im Test

Der Kymco X-Town 300i ABS ermöglicht den Zugang ins Segment der Kraftroller mit überschaubarem finanziellen Aufwand. Im Test.