Rallye

Inhalt

WRC: Katalonien-Rallye

Rückschlag für Tänak: Reifenschaden

Ott Tänak war am Samstagmorgen in Spanien schnell unterwegs. Auf SP10 machte ihm jedoch ein Reifenschaden einen Strich durch die Rechnung.

Ott Tänak führte den Lauf der Rallye-Weltmeisterschaft (WRC) in Spanien klar an. Nachdem Wertungsprüfung (SP) 8 wegen Sicherheitsbedenken abgesagt wurde, starteten die WRC-Piloten mit WP9 in den Samstag. Tänak schaffte es, seine Führung auszubauen. Auch während WP10 war der Este auf einem guten Weg, jedoch machte ihm ein Reifenschaden alle Chancen zunichte. Tänak musste das Rad wechseln und verlor viel Zeit.

Statt auf Platz eins liegt der Este jetzt auf Position neun. Er hat nun 1:02,1 Minuten Rückstand auf Dani Sordo, der die Führung übernommen hat. Der Spanier führt jetzt vor seinem Heimpublikum vor Jari-Matti Latvala, dem nur 0,3 Sekunden auf den Führenden fehlen. Die Top 3 komplettiert Elyns Evans mit 8,6 Sekunden Rückstand.

"Es ist sehr merkwürdig", sagt Totoyta-Teamchef Tommi Makinen. "Er war der schnellste hier und der Beste in Großbritannien. Wir verstehen nicht, was vor sich geht." Die Hoffnungen liegen jetzt auf Latvala, der unter anderem wegen der Reifenwahl gut dasteht. Für Tänak ist der Zeitverlust ein großer Rückschlag im Titelkampf gegen Sebastien Ogier und Thierry Neuville, die aktuell auf den Plätzen fünf und sechs liegen.

Nach dem Ende der Wertungsprüfung sagt Tänak: "Es war einfach ein Reifenschaden. Ich weiß nicht wirklich, wie das passiert ist. Es gab einen kleinen Schlag, aber es war nichts Besonderes." Tänak muss sich jetzt wieder zurück an die Spitze kämpfen, um beim Finale in Australien noch eine Chance auf den Titel zu haben.

Drucken
Nach Tag 2 (SP 14) Nach Tag 2 (SP 14) Nach Tag 1 (SP 7) Nach Tag 1 (SP 7)

Ähnliche Themen:

25.02.2018
Rallye-WM: News

Toyota könnte heuer bei bis zu sechs WM-Läufen einen vierten Yaris WRC für den katarischen Routinier Nasser Al-Attiyah einsetzen.

14.10.2016
WRC: Katalonien-Rallye

Der erste Führende der Katalonien-Rallye heißt Ott Tänak - Eiertanz mit Schotter-Reifen auf nassem Asphalt, Überraschung auch auf Platz zwei.

10. bis 12. März 2017

WRC: Katalonien-Rallye

Legenden-Treffen Dorotheum: Oldtimer-Auktion in Salzburg

Das Dorotheum versteigert am 19. Oktober 66 wertvolle Top-Klassiker wie Lancia Rallye 037 Evo, Mercedes-Benz 300 SL oder Ferrari F40.

GP von Brasilien Hamilton: „Nehme die Schuld auf mich“

Lewis Hamilton hat aufgrund seines Abschusses gegen Alexander Albon eine Zeitstrafe von fünf Sekunden erhalten.

Zweirad-Stromer Seat baut einen Elektro-Motorroller

Seat ist nicht für Motorräder bekannt, aber für City-Flitzer. Nun baut die spanische VW-Tochter einen Elektro-Motorroller für den urbanen Raum.

Hybrid-Startschuss Citroen C5 Aircross Plug-in-Hybrid

Startschuss für die Elektrifizierung der Citroen-Palette: Mit dem geräumigen SUV Citroen C5 Aircross mit Plug-in-Hybrid geht es jetzt los.