Rallye

Inhalt

WRC: Türkei-Rallye

Thierry Neuville im Shakedown vorne

Der WM-Führende aus Belgien war in seinem Hyundai i20 WRC beim Shakedown, dem Auftakt der Türkei-Rallye, am schnellsten unterwegs.

Neuville, der soeben einen neuen Drei-Jahres-Vertrag mit dem südkoreanischen Hersteller unterschrieben hat, war 1,5 Sekunden schneller als sein Titelrivale Sébastien Ogier (M-Sport). Der Shakedown fand auf einem 4,7 Kilometer langen Schotterabschnitt in der Nähe der Servicezone statt. Eine weitere halbe Sekunde dahinter vervollständigte Jari-Matti Latvala die Top 3 in seinem Toyota Yaris WRC.

Ott Tänak würgte den Motor seines Yaris WRC gleich bei der ersten Durchfahrt ab, verbesserte sich später aber noch auf Platz vier. Elfyn Evans und Esapekka Lappi komplettierten die Top 6. Andreas Mikkelsen (Hyundai i20 WRC) musste den Shakedown mit Problemen an der Kraftübertragung nach nur einem Versuch beenden, sein Auto wurde zurück in die Servicezone geschleppt und dort repariert.

Shakedown-Zeiten, Türkei 2018:

1. Thierry Neuville (Hyundai) ... 3:24,9 min
2. Sébastien Ogier (M-Sport) .... + 1,6 sec
3. Jari-Matti Latvala (Toyota) .... + 2,1
4. Ott Tänak (Toyota) ............... + 3,7
5. Elfyn Evans (M-Sport) ........... + 4,4
6. Esapekka Lappi (Toyota) ...... + 4,5
7. Mads Østberg (Citroën) ........ + 6,4
8. Craig Breen (Citroën) ........... + 6,7
9. Teemu Suninen (M-Sport) ..... + 6,9
9. Hayden Paddon (Hyundai) .... + 6,9

Drucken
Bericht nach SP 7 Bericht nach SP 7 Toyota: Leistungsnachteil Toyota: Leistungsnachteil

Ähnliche Themen:

19.01.2017
WRC: Rallye Monte-Carlo

Auch mit dem M-Sport-Team ist Weltmeister Sébastien Ogier schnell unterwegs; Andreas Mikkelsen überrascht im R5-Škoda als Zweiter.

10. bis 12. Juni 2016
19. bis 22. Jänner 2017

WRC: Türkei-Rallye

Mehr Druck Aufgepowertes Sondermodell: Alpine A110S

Die sportliche Sonderedition Alpine A110S erhält dank eines um 0,4 Bar erhöhten Ladedrucks 40 PS mehr und kommt damit auf würdige 292 PS.

GP von Kanada Ferrari will Strafe neu bewerten lassen

Ferrari hat zwar keinen Protest gegen die Bestrafung von Sebastian Vettel in Kanada eingelegt, fordert jedoch deren Neuüberprüfung.

Bergrallye: Neudorf Vor der Sommerpause noch eine Premiere

Zum zweiten Mal gastiert der Bergrallyecup am 23. Juni in Neudorf – wie im Vorjahr organisiert vom KDW-Team rund um Helmut Harrer.

Vielseitiger Klassiker Triumph Scrambler 1200 XE - erster Test

Die neue Triumph Scrambler 1200 XE fühlt sich auf Asphalt und auf losem Untergrund gleich gut an. Der Bonneville-Twin ist ein Sahnestück.