Autowelt

  • Motorline auf Facebook
  • Motorline auf Twitter

Inhalt

Böser Blick

Ausblick auf die kommende Mercedes A-Klasse: Das in Shanghai präsentierte Concept A Sedan wirkt noch sportlicher als das aktuelle Modell.

mid/Mst

Trotz großen Erfolges der Luxus-Modelle in China will Mercedes auch die Kompaktklasse nicht vernachlässigen. Denn hier besteht die Chance auf große Stückzahlen, und die spülen letztlich Geld in die Kassen.

Seit 2012 wurden mehr als zwei Millionen Kompaktautos mit Stern - also A- und B-Klasse, CLA inklusive Shooting Brake und GLA - weltweit verkauft. Mit dem Concept A Sedan geben die Stuttgarter einen Ausblick auf die künftige Mercedes-Kompaktklasse, in erster Linie auf den CLA. Das Design wirkt gestreckter, vielleicht erwachsener.

Klar und geradlinig, sagt Mercedes Design-Chef Gorden Wagener und betont, dass das Konzeptauto das neue Gesicht der Baureihe zeigt. Der Panamericana-Grill erinnert an die erfolgreiche Renn-Vergangenheit der Marke. Gleichzeitig steht er für eine junge Generation. Der Altersschnitt der Kompakt-Käufer liegt weit unter dem der Käufer anderer Baureihen.

In China, wo jeder zweite Mercedes-Kompakte von einer Frau gekauft wird, beträgt der Schnitt gerade einmal 34 Jahre. Vorbei die Zeiten, in denen eine A-Klasse ein Rentnerauto war. Kurze Überhänge und die markante Linienführung verleihen dem Kompakten Dynamik - das lässt viele Konkurrenten alt aussehen.

Bentley EXP 12 Speed 6e Bentley EXP 12 Speed 6e Mercedes S-Klasse Facelift Mercedes S-Klasse Facelift

Ähnliche Themen:

Auto Shanghai: Mercedes Concept A Sedan

Weitere Artikel

Der schönste Franzose seiner Zeit

Peugeot 406 Coupé im Rückblick

Mit seiner klaren Linienführung überzeugte der Peugeot 406 bereits seit 1995 die Freunde klassischer Limousinen. Ende 1996 stellte Peugeot sodann die sportliche Coupé-Version vor, die im Frühjahr 1997 in die Schauräume rollte.

Selbe Strecke, ganz anderes Rennen

GP der Steiermark: Alles anders nach einer Woche?

Zum ersten Mal in der Geschichte der Formel 1 können sich die Teams und Fahrer der Formel 1 so knapp hintereinander auf der exakt selben Strecke matchen. Und doch darf man für dieses Wochenende wieder Hochspannung erwarten.

Facelift für den Jeep Compass: neue Motoren und mehr

Neuer Jeep Compass: jetzt Made in Europe

Jeep lässt dem Compass eine kleine Modellpflege angedeihen und macht ihn dadurch in zweierlei Hinsicht moderner. Außerdem wird "unser" Kraxler jetzt in Europa gebaut, was der Qualität gut tun sollte.

Zahlreiche Absagen folgten den neuen Covid19-Verordnungen. Veranstalter wie Mario Klammer (Weiz) sehen Rallyes damit als undurchführbar, doch es gibt leise Hoffnung...