AUTOWELT

  • Motorline auf Facebook
  • Motorline auf Twitter
Detroit Auto Show: Ford Mustang Shelby GT500 Ford Mustang Shelby GT500 2019

700 Pferdchen

Der Shelby GT500 ist mit 700 PS der stärkste Mustang, der je bei Ford in Serie gegangen ist. Auf der Detroit Auto Show wird er erstmals präsentiert.

mid/wal

Er ist das stärkste Pferd im Stall: der neue Mustang Shelby GT500. Aus 5,2 Litern Hubraum schöpft der V8-Motor athletische 513 kW/700 PS. Das führt zu entsprechenden Beschleunigungswerten. Ford gibt für den Sprint von 0-96 km/h (= 0-60 mph) "kaum mehr als drei Sekunden" an.

Den Shelby GT500 präsentiert Ford in Detroit auf der North American International Auto Show (NAIAS) als stärksten Mustang in der über 50-jährigen Geschichte der amerikanischen Sportwagen-Legende.

Für den Shelby GT500 haben die Experten von Ford Performance einen besonderen Antriebsstrang komponiert, der in puncto Leistung und Drehmoment ein ungewöhnlich hohes Niveau erreicht. Der handgefertigte Aluminium-V8 mit 5,2 Liter Hubraum erhält einen 2,65 Liter großen Roots-Kompressor, der zwischen den beiden Zylinderbänken platziert ist und von einem Luft-Wasser-Ladeluftkühler unterstützt wird.

Aufgrund des Hochleistungs-MagneRide-Fahrwerks und der größten Bremsanlage, die Ford je in einem straßenzugelassenen Auto verbaut hat, geht der Mustang Shelby GT500 auch bei Verzögerung und Kurvengeschwindigkeiten an die Grenzen des physikalisch Möglichen. Der schnellste Mustang kommt im Herbst 2019 auf den nordamerikanischen Markt. Eine Markteinführung in Europa ist allerdings nicht geplant.

Ähnliche Themen:

News aus anderen Motorline-Channels:

Detroit Auto Show: Ford Mustang Shelby GT500

Weitere Artikel:

ÖAMTC Fahrtechnik mit Sommeraktion

Gemeinsam trainineren ist günstiger

"Zwei trainieren und nur einer zahlt" gibt die ÖAMTC Fahrtechnik als Sommer-Motto heraus. Konkret gilt der Code "Sommer2022" für drei spannende Pkw-Fahrtechniktrainings. Wir stellen diese vor

Porsche mit höchster Durchschnittsleistung

Vielfahrer haben die stärksten Autos

Das Vergleichsportal Check24 hat in einer Auswertung herausgefunden, dass Verbraucher mit hoher Fahrleistung die stärksten Fahrzeuge steuern. Die Automarken Porsche, Jaguar und Cupra hatten dabei im Schnitt am meisten PS.

Drifttraining mit dem Toyota GR Yaris

Allraddriften: so geht’s

Das kontrollierte Übersteuern, vulgo Driften, ist vermutlich so alt wie das Auto selbst und hat über die Zeit kein bisschen von seinem Reiz verloren. Sowohl von außen, als Zuseher, sowie auch vom Fahrersitz selbst aus. Allerdings will Quer-Fahren gelernt sein.

Verlängerter ohne (Strom-)Schlag

VW Tiguan Allspace (2022) im Test

Es muss nicht immer Oberklasse sein, wenn man First Class reisen will. Der Tiguan Allspace kann dickeren SUV Paroli bieten, wenn bei
Familie Langbein der ganz große Trip mit Kindern, Kuchl, Kabinett ansteht.

Zwei Drittel für Telefon oder persönlichen Kontakt

Autobesitzer bevorzugen analogen Werkstattkontakt

Nach einer aktuellen Befragung wollen zwei Drittel der Autobesitzer in Deutschland (66 Prozent) nach wie vor nur persönlich oder telefonisch mit ihrer Werkstatt in Kontakt treten.

Goodyear wird vom Reifenunternehmen zu einem Mobilitätsanbieter

Goodyear Sightline: "intelligente" und vernetzte Reifen

Bis 2027 will Goodyear die Welt der Reifen und des Service neu ausrichten und in all seinen neuen Produkten sensorgestützte und künstliche Intelligenz sowie die entsprechenden Daten mitliefern. Das soll vor allem Flottenbetreibern neue Möglichkeiten eröffnen.