ELECTRIC WOW

  • Motorline auf Facebook
  • Motorline auf Twitter
Green Driving Day 2022: Vorschau

Selbst zum E-Auto-Tester werden

Zum nunmehr vierten Mal veranstalten wir den Green Driving Day, gemeinsam mit unserem Partner ÖAMTC Fahrtechnik. Und erneut brauchen wir dafür EUCH!

Das Prinzip ist altbekannt und erprobt: Interessierte Leser:innen, die sich während der Bewerbungsphase durchgesetzt haben, testen mit uns einen ganzen Tag lang ein brandneues Auto auf dem top-modernen Gelände des Fahrtechnikzentrums des ÖAMTC in Teesdorf und dürfen sodann über unsere Medien AUTO BILD Österreich und electric WOW ihre Meinung dazu kundtun. Wer mehr wissen will, liest sich am besten einfach unseren Bericht zum Green Driving Day 2021 durch.

Die nächste Gelegenheit dazu wartet am Samstag, dem 15.10.2022. Welche Fahrzeuge euch genau erwarten, verraten wir zum Ende des Sommers. Dann startet auch die aktive Bewerbungsphase. Unser Tipp: Schon jetzt HIER anmelden und direkt von uns informiert werden, wenn es losgeht!

JETZT ANMELDEN

PS: Auch der nächste, reguläre Driving Day für Autos mit gemischten Antriebsversionen ist bereits in Planung und wird wieder im Frühling 2023 stattfinden. Nähere Informationen folgen später.

News aus anderen Motorline-Channels:

Weitere Artikel:

Auch ein E-Bike kann ein Sport Utility Vehicle sein

Rose Bike kommt als SUV

Das Modell Mayor Plus des deutschen Fahradherstellers ist ein echtes Kraftpaket und empfiehlt sich für den Offroad-Ausflug

Upgrade aufs Modelljahr 2023 für alle Autos

Update für den Porsche Taycan

Die Besitzer der rund 75.000 seit Ende 2019 weltweit ausgelieferten Porsche Taycan erwartet beim nächsten Werkstattbesuch eine angenehme Überraschung: Unabhängig von Fahrzeugalter, Motorisierung und Karosserie können sämtliche Modellvarianten mit einem Software-Update auf den Stand des Modelljahres 2023 gebracht werden.

Mit offenem Dach und modifiziertem Megane-Antrieb

Elektrische Flunder: Alpine A110 E-ternité Prototype

Die Zukunft ist elektrisch - auch die von Alpine. Wir wissen, dass die sportliche Renault-Tochter in den nächsten Jahren viel vor hat, doch schon heute trauen sich die Franzosen an erste Fingerübungen; und das "natürlich" mit ihrem aktuell einzigem Auto: der A110.

Mate Rimac übergab den Wagen persönlich

Rimac Nevera #001 ausgeliefert; an Nico Rosberg

Nur einen Monat nachdem der erste serienreife Rimac Nevera im Rimac-Werk in Zagreb, Kroatien, vom Band gelaufen ist, wurde nun auch schon das Auto #001 an seinen Besitzer übergeben – den 2016er Formel-1-Weltmeister und Nachhaltigkeitsunternehmer Nico Rosberg.

Stromlinien-Limo kommt 2023

IONIQ 6: Seriendesign enthüllt

Angelehnt an der extrem positiv aufgenommenen Studie "Prophecy", am Ende aber doch nicht ganz so expressiv, will der IONIQ 6 Anfang 2023 Tesla Model 3, BMW i4 und Co. das Leben schwer machen ...

Detailblick auf den Nissan Ariya

Mit Vollgas neue Wege

Für Nissan ist der Ariya nicht einfach nur ein weiteres Elektroauto. Für die Marke stellt er einen Neubeginn dar, mit neuer Technik, neuer Optik und neuem Image.