Formel 1

  • Motorline auf Facebook
  • Motorline auf Twitter

Inhalt

Formel 1: News

Räikkönen: Sauber-Test noch heuer?

Ein Fabriksbesuch samt angeblicher Sitzanpassung lässt darauf schließen, dass Kimi Räikkönen nicht erst 2019 für Sauber fahren wird.

Der scheidende Ferrari-Pilot Kimi Räikkönen soll bereits eine Sitzanpassung bei seinem künftigen Arbeitgeber Sauber durchführen haben lassen. Wie nun bekannt wurde, weilte der Finne am letzten Freitag in der Fabrik des Rennstalls in Hinwil, um überdies einige Treffen mit den führenden Ingenieuren abzuhalten.

Die Sitzanpassung könnte den Grund gehabt haben, dass Räikkönen den aktuellen Sauber C38 noch im Laufe der Saison 2018 testen soll – so wie es sein Nachfolger Charles Leclerc schon mit dem SF71H getan hat, um sich mit der grundlegenden Bedienung des Boliden vertraut zu machen. Räikkönens einzige Möglichkeit wären die Reifentestfahrten im Anschluss an den Grand Prix von Mexiko.

Einen Know-how-Transfer muss Ferrari nicht fürchten, schließlich sind die Italiener Technikpartner von Sauber und ließen kürzlich sogar ihren Chefdesigner Simone Resta bereitwillig ziehen. Die Stippvisite des Ex-Weltmeisters verdeutlicht einen Vorteil der Verbindung Räikkönen-Sauber: Der Finne wohnt in der Schweiz nicht weit von Hinwil entfernt und kann jederzeit einen Besuch in der Fabrik einstreuen.

Giovinazzi statt Ericsson Giovinazzi statt Ericsson Herbert warnt Norris Herbert warnt Norris

Ähnliche Themen:

Formel 1: News

Weitere Artikel

Nicht, worauf wir gehofft haben ...

Mazda3 Turbo in Mexiko enthüllt

Eigentlich wollte Mazda ja am achten Juli das virtuelle Tuch vom Mazda3 mit Turbo-Motor ziehen. Die mexikanischen Kollegen hatten es aber etwas eiliger.

Die 17. Rennsaison startet am Salzburgring

Suzuki Cup Europe: die neuen Termine stehen

Der geplante Saisonstart für den SUZUKI Cup EUROPE 2020 im polnischen Poznam fiel Corona zum Opfer. Auch der restliche Verlauf der Saison musste umgekrempelt werden. Jetzt steht der Plan. Los geht's in Salzburg.

Wie ein perfekter Formationsflug

Regeln für den Motorrad-Konvoi

Die festgelegte Reihenfolge muss immer eingehalten werden, das Überholen untereinander ist tabu. Das sind zwei grundsätzliche Bedingungen für eine gemeinsame Ausfahrt von Bikern.

Gegen Lukas Vallant ist auch in Neuseeland kein Kraut gewachsen, er gewinnt knapp vor Michael Miesenberger, Simon Seiberl holt Platz drei.