Formel 1

Inhalt

Formel 1: News

Giovinazzi ersetzt Ericsson bei Sauber

Ferrari-Junior Antonio Giovinazzi wird 2019 Teamkollege von Kimi Räikkönen beim Sauber-Team, Marcus Ericsson rückt ins zweite Glied.

Antonio Giovinazzi wird in der Formel-1-WM 2019 Teamkollege von Kimi Räikkönen bei Sauber. Nach offizieller Diktion wird der bisherige Testfahrer den Platz von Charles Leclerc einnehmen, weil laut Vereinbarung zwischen Sauber und Fiat Chrysler nur die Besetzung eines Cockpits bei den Schweizern Ferrari obliegt. Es war die Idee des verstorbenen Sergio Marchionne, Leclerc zu Ferrari zu holen und dafür Giovinazzi bei Sauber unterzubringen.

"Wir hatten bereits in der Vergangenheit die Gelegenheit, mit ihm zu arbeiten, und er hat großes Potential gezeigt", sagte Teamchef Frédéric Vasseur über seinen 24jährigen Neuzugang. Giovinazzi hat 2017 als Ersatz für Pascal Wehrlein für Sauber die Grands Prix von Australien und China bestritten. Nach einem vielumjubelten Debüt als Zwölfter in Melbourne schied er in Shanghai nach Fahrfehler aus.

Vor Giovinazzi waren Vitantonio Liuzzi und Jarno Trulli 2011 in Interlagos die letzten Italiener, die ein Rennen zur Formel-1-WM bestritten hatten. Der letzte italienische Grand-Prix-Sieger ist Giancarlo Fisichella, der 2006 in Sepang für Renault gewann. Er freue sich sehr, dem Sauber-Team nun als Fixstarter beizutreten, so Giovinazzi: "Dadurch wird ein Traum wahr, und es ist mir eine Freude, die Gelegenheit zu haben, für dieses Team Rennen zu fahren."

Für Marcus Ericsson bedeutet dies das Ende aller Hoffnungen auf einen Verbleib als Rennfahrer beim Sauber-Team, in dem sein schwedischer Förderer als Anteilseigner engagiert ist. Der Schwede bleibt aber als Test- und Ersatzfahrer an Bord.

Drucken
Williams setzt auf Russell Williams setzt auf Russell Räikkönen bald im Sauber? Räikkönen bald im Sauber?

Ähnliche Themen:

02.11.2017
Formel 1: Interview

Die Bestätigung von Charles Leclerc als Sauber-Pilot 2018 gilt als fast sicher. Teamchef Vasseur betont, Ericsson sei nicht gesetzt.

25.03.2017
GP von Australien

Sauber-Debütant Antonio Giovinazzi weiß in seinem ersten Qualifying zu überzeugen, auch wenn ihn ein kleiner Fehler um den Einzug in Q2 bringt.

25.03.2017
GP von Australien

Nachwehen vom Race of Champions: Pascal Wehrlein muss in Melbourne passen, an seiner Stelle kommt Antonio Giovinazzi zu seinem Formel-1-Debüt.

Formel 1: News

Rollende Automobilgeschichte Juni 2019: 32. Kitzbüheler Alpenrallye

Die Kitzbüheler Alpenrallye schickt von 5. bis 8. Juni 2019 zum 32. Mal die schönsten Klassiker der Automobilgeschichte auf große Reise.

Formel 2: Monaco Pole für ART-Piloten Nyck de Vries

Nyck de Vries sicherte sich die Pole Position für den ersten Formel-2-Lauf in Monaco, dahinter stehen Callum Ilott und Luca Ghiotto.

Kleines Monster Neu: Yamaha YZF-R125 MotoGP Edition

Rennsport-Optik, gepaart mit uneingeschränkter Alltagstauglichkeit und geeignet für ein überschaubares Budget: Yamaha YZF-R125 MotoGP Edition.

DRM: Sachsen-Rallye Starkes DRM-Teilnehmerfeld in Sachsen

Ein erstklassiges Starterfeld von 73 Teilnehmern, darunter neun R5-Allradboliden, will rund um Zwickau um die Podestplätze kämpfen.