Formel 1

Inhalt

Formel 1: News

Baku: Vertragsverlängerung bis 2023

Die Formel-1-WM hat eine vorzeitige Vertragsverlängerung mit dem Veranstalter des Grand Prix von Aserbaidschan bis 2023 bestätigt.

Die Formel-1-WM hat den Vertrag mit Baku, dem Austragungsort des Grand Prix von Aserbaidschan, bis einschließlich 2023 verlängert. Die Übereinkunft wurde am Dienstag von Sportminister Azad Rahimov und Formel-1-WM-Geschäftsführer Chase Carey unterzeichnet.

Die Formel-1-WM fährt seit 2016 auf dem Stadtkurs, die Fortsetzung der Kooperation erfolgte vorzeitig. Das Rennen entlang der alten Stadtmauern mit seinen langen Geraden erfreut sich bei den Fans vor Ort großer Beliebtheit. Unvergessen bleibt der Grand Prix des Vorjahres, als Valtteri Bottas den Rennsieg nur aufgrund eines Reifenschadens verlor und die Teamkollegen Daniel Ricciardo und Max Verstappen kollidierten.

Ebenfalls noch in Erinnerung: Die bislang einzige Podestplatzierung von Lance Stroll im Williams und Sebastian Vettels Rammstoß gegen Lewis Hamilton 2017, während das Debüt im Jahr 2016, damals aus Gründen des Marketings als "Grand Prix von Europa" abgehalten, ein Langweiler war. Durchgehend actionreich waren hingegen stets die Rahmenrennen von GP2 bzw. Formel 2.

"Wir sind sehr glücklich, dass wir den Vertrag mit dem Grand Prix von Aserbaidschan um viele weitere Jahre verlängern konnten. In kurzer Zeit wurde dieses Rennen zu einem der beliebtesten im gesamten Jahr. Es produzierte immer enge Kämpfe und spektakulären Rennsport", sagte Carey.

"Dieser neue Vertrag erlaubt es uns, unsere kommerziellen Einnahmen durch erweiterte Fanaktivitäten zu maximieren", freute sich der Sportminister. Man werde auch neu an die Sponsorensuche herangehen, um lokale und regionale Unternehmen zu stärken: "Mit dieser aufregenden Chance im Hinterkopf wurde diese Verlängerung nie infrage gestellt. Wir sind glücklich, weitere fünf Jahre Teil dieses wundervollen Sports zu bleiben."

Drucken
Der S-Schacht im Detail Der S-Schacht im Detail Stärkt Ricciardo Renault? Stärkt Ricciardo Renault?

Formel 1: News

Süvchen Ford Ka+ 1.2 Active - im Motorline-Test

Mit der Modellpflege gibt es nun auch den Ford Ka+ als höher gelegten Active. Trendiges Design wird mit pragmatischen 85 PS gemixt. Im Test.

Vorsicht vor Blendern Dekra nimmt Oldies unter die Lupe

Dekra zeigt auf der Techno Classica in Essen unter dem Motto "Außen hui, innen pfui", warum sich der zweite Blick auf einen Oldtimer lohnt.

Försters Liebling Suzuki Jimny 1.5 VVT Allgrip - im Test

Suzki verpasste dem neuen Jimny und ein herziges Retro-Design. Heraus kam ein preisgünstig-robuster Offroad-Zwerg mit liebenswerten Eigenarten.

Nachruf Große Trauer um Hansjörg Matzer

Ob als Fotograf , als Versicherer, als Pilot oder einfach nur als Mensch - Hansjörg Matzer hat sich bei vielen in die Herzen gebrannt. Ein Nachruf...