Motorsport

Inhalt

DTM: Interview

Paffett: Brands Hatch zum Fürchten

Mercedes-Pilot Gary Paffett erwartet für die neue DTM-Saison spannende Heimrennen, die britischen Strecke verspreche Abwechslung.

Der DTM-Rennkalender 2018 ist um zwei Strecken reicher geworden, vor allem der britische Traditionskurs in Brands Hatch soll dabei einschlagen. Davon ging auch Mercedes-Pilot Gary Paffett bei einem Messeauftritt in Birmingham aus. "Es ist cool und furchteinflößend zugleich", sagte er über sein erstes Heimrennen seit der DTM-Saison 2013.

"Der Gedanke an diese Highspeedkurven mit dem Abtrieb unserer Autos anzugehen – das sind ein paar unglaublich schnelle Kurven. Einige der anderen Fahrer sind den Grand-Prix-Kurs schon in GT-Autos gefahren. Es in einem DTM-Auto zu versuchen wird jedem das Fürchten lehren. Es gibt keine Schonung in Brands Hatch, es ist erbarmungslos."

Paffett war schon von 2007 bis 2013 mit der DTM in Brands Hatch unterwegs damals allerdings stets auf der kurzen Indy-Variante. Er kann sich vorstellen, dass allein das Streckenlayout des langen Kurses das Feld aufmischen könnte: "Man wird bestraft, wenn man einen Fehler begeht. Ich habe also keinen Zweifel daran, dass Brands Hatch die schwierigste und herausforderndste Strecke im Kalender wird."

Drucken
Audi: Frijns statt Ekström Audi: Frijns statt Ekström Berger fordert Privatteams Berger fordert Privatteams

Ähnliche Themen:

12.08.2018
DTM: Brands Hatch

Paul di Resta gewann den zweiten Lauf in Brands Hatch vor Gary Paffett und René Rast; Eng Siebenter, Auer nach Startcrash nur Achter.

14.07.2018
DTM: Zandvoort

Gary Paffett gewinnt den ersten Lauf vor drei weiteren Mercedes: Paul di Resta, Lucas Auer und Pascal Wehrlein; Pech für René Rast.

20.05.2012
DTM: Brands Hatch

Lokalmatador Gary Paffett feiert in Brands Hatch einen überlegenen Heimsieg auf Mercedes, Bruno Spengler (BMW) und Mike Rockenfeller (Audi) am Podium.

DTM: Interview

Cooler Kleiner Neuvorstellung: Fiat Panda Trussardi

Vom ewigen Erfolgsmodell Fiat Panda gibt es ab sofort ein stilvolles Sondermodell, das mit dem Mailänder Modehaus Trussardi gestaltet wurde.

Schriftlich gegeben Porsche: Zertifikat für Klassiker

Wer einen alten Porsche fährt, kann dessen Zustand vom Hersteller begutachten lassen. Porsche stellt nun Zertifikate für seine Klassiker aus.

Formel 1: Interview Szafnauer verblüfft: Niemand will Pérez

Sergio Pérez wird 2020 die siebente Saison im selben Team verbringen; Otmar Szafnauer weiß nicht, warum kein Topteam angeklopft hat.

Das Beste zweier Welten ŠKODA KAMIQ - das neue City-SUV

Der neue ŠKODA KAMIQ verbindet die Vorzüge eines SUV - bequemeres Ein- und Aussteigen, erhöhte Bodenfreiheit - mit der Agilität eines Kompaktfahrzeugs.