Motorsport

  • Motorline auf Facebook
  • Motorline auf Twitter

Inhalt

DTM: News

Berger: Salzburgring bleibt ein Thema

ITR-Chef Gerhard Berger will Strecken mit Charme, Charakter und Historie und ist offen für künftige DTM-Rennen auf dem Salzburgring.

In der Saison 2018 kehrt die DTM nach Brands Hatch zurück und fährt erstmals im italienischen Misano. Der Salzburgring hingegen hat es nicht in den Rennkalender geschafft, doch für die Fans der Traditionsstrecke besteht Hoffnung, denn kein Geringerer als der erste Vorsitzende der ITR GmbH, Gerhard Berger, gab zu verstehen: "Ich bin ein Riesenfan des Salzburgrings. Das sind einfach so Strecken, die wir brauchen. Sie haben Charme, Charakter, Historie – das sind die Rennstrecken, die wir alle wollen."

Der Salzburgring stand gerüchteweise kurz davor, 2018 eine DTM-Veranstaltung abzuhalten; die originale Meisterschaft hatte bereits 1987/88 Station nahe der Landeshauptstadt gemacht. Berger erklärte auf Servus TV, das ebenso wie der Salzburgring zum Red-Bull-Konzern gehört, woran es derzeit scheitert: "Natürlich sind am Salzburgring ein paar Modifikationen notwendig. Wir versuchen das auf ein Minimum zu reduzieren, aber es gibt ein paar Bereiche, die sicherheitstechnisch nicht mehr auf dem letzten Stand sind. Ich hoffe wirklich, dass der Salzburgring diese Themen jetzt ernst nimmt, damit wir im kommenden Jahr ernsthaft diskutieren können."

Unterstützung gab es auch vom DMSB-Präsidenten Hans-Joachim Stuck, der sich ebenfalls als Fan des Salzburgrings outete: "Wir geben uns Mühe, weil wir mit dem DMSB ja auch für die Sicherheit verantwortlich sind. Da kann man sich sicher sein, dass wir alles daran setzen werden, das Thema umsetzen zu können. Es wäre einfach Weltklasse, auf dem Salzburgring zu fahren. Die Strecke hat Charakter, und es ist in der Nähe von Salzburg, wo wir den Motorsport näher an die Leute heranbringen können. Es wäre perfekt. Wir arbeiten mit Hochdruck daran."

Seit 2011 fährt die DTM im steirischen Spielberg – zusammen mit Brands Hatch, Misano, dem Hungaroring und Zandvoort kommt die Serie heuer auf fünf Auslandseinsätze. Die anderen fünf Rennen werden in Deutschland ausgetragen. An diesem 50/50-Modell der "Deutschen Tourenwagen Masters" möchte Berger festhalten: "Da hätte am Ende sicherlich auch der Salzburgring Platz. Man muss auch bedenken: der Salzburgring hätte ein optimales Einzugsgebiet in Deutschland, der ganze süddeutsche Raum. Es ist ja unser Ziel, die DTM noch mehr zu internationalisieren, ohne den deutschen Fan zu vernachlässigen."

Start meist um 13:30 Uhr Start meist um 13:30 Uhr Nachtrennen in Misano? Nachtrennen in Misano?

Ähnliche Themen:

DTM: News

Weitere Artikel

DTM-Pilot Philipp Eng trumpfte beim virtuellen Bahrain-Grand-Prix der Formel 1 als RBR-Pilot groß auf: Wie es dazu kam und welchen strategischen Coup er plant...

So starten Sie sicher in die neue Motorrad-Saison

Auswintern, aber richtig

Wenn der Frühling naht, kehren die Motorräder auf die Straßen zurück. Aber bitte nicht ohne korrektes "auswintern".

Alles neu beim SUV-Flaggschiff

Europapremiere für den neuen Kia Sorento

Mit der Weltpremiere des großen SUV von Kia in Genf wurde es zwar nichts, dennoch wurden nun weitere Details des neuen Flaggschiffs präsentiert.

Die ersten beiden Sonderprüfungen der 2. Runde der Motorline Rallye Challenge gingen souverän an Michael Miesenberger.