Motorsport

  • Motorline auf Facebook
  • Motorline auf Twitter

Inhalt

DTM: News

Wolff verspricht spannenden Gaststarter

Nachdem Audi und BMW ihre DTM-'Wildcard' bereits gezogen haben, verriet Toto Wolff zumindest, wer nicht für Mercedes antreten wird.

Audi hat Mattias Ekström in Hockenheim eingesetzt, BMW wird in Misano mit Alex Zanardi auftrumpfen – wen also holt Mercedes in der DTM-Saison 2018 als Gaststarter für ein Wochenende? Toto Wolff hat diese Thematik nun angeheizt, als er am Rande des Formel-1-WM-Laufs in Spielberg von einem spannenden Fahrer sprach – doch das Geheimnis, um wen es sich konkret handelt, will er noch nicht lüften.

Die Frage, ob es sich dabei um Nico Rosberg handelte, verneinte er. Stattdessen scherzte der Österreicher: "Ich überlege, ob ich mich selbst ins DTM-Auto setzen soll, und wir 50 Kilogramm an Ballast herausnehmen, dann würde ich um den 15. Platz herum fahren. Im Ernst, wir sehen uns die Situation genau an, und ich denke, dass wir einen spannenden Fahrer in einem der DTM-Rennen im Auto haben werden. Wir können noch nicht sagen, wer es sein wird." Norbert Haug oder Niki Lauda würden es leider auch nicht sein, so Wolff; ebenso wenig für einen Gaststart zur Verfügung steht DTM-Rekordchampion Bernd Schneider.

Die Entscheidung über das Ob, Wer und Wann soll aber in den nächsten zwei Wochen fallen. Die Zeit drängt, denn als mögliche Rennstrecken bleiben Mercedes im letzten DTM-Jahr nur Zandvoort (14./15. Juli), Brands Hatch (11./12. August) und Misano (25./26. August), weil laut Reglement der Einsatz von Gaststartern an den letzten drei Wochenenden der Saison verboten ist. Fraglich ist, ob Mercedes seinen siebenten Mann bei den Nachtrennen in Misano ausgerechntet gegen Champcarlegende Alessandro Zanardi antreten lassen möchte, was die Aufmerksamkeit der Medien betrifft.

Mercedes mit Séb Ogier? Mercedes mit Séb Ogier? Berger: HWA als Ersatz Berger: HWA als Ersatz

Ähnliche Themen:

DTM: News

Weitere Artikel

Nicht, worauf wir gehofft haben ...

Mazda3 Turbo in Mexiko enthüllt

Eigentlich wollte Mazda ja am achten Juli das virtuelle Tuch vom Mazda3 mit Turbo-Motor ziehen. Die mexikanischen Kollegen hatten es aber etwas eiliger.

Active Cruise Control; auch mit Kurvenfahrt

BMW bringt Abstandsassistenten fürs Motorrad

In modernen Autos ist der Abstandsautomat namens Active Cruise Control (ACC) längst ein vielgenutzter Helfer. Jetzt transferiert BMW dessen Technik auch auf zwei Räder.

Leistungsfähiger und stilvoller

Neuer Toyota Hilux vorgestellt

Der Toyota Hilux bekommt sein dringend nötiges Facelift. Die größten Neuheiten: Ein neuer Motor, so manch optische Retusche und eine neue Top-Ausstattung mit Namen "Invincible".

Gabi Husar: Nie ohne meinen Sport!

Erinnerungen eines Sportreporters: Who`s that girl?

Peter Klein blickt dieses Mal zurück auf Gabi Husar, die in den 1980er-Jahren die männerdominierte Rallyeszene ordentlich aufmischte und auch mit schnellen Zeiten für Furore gesorgt hat.