Motorsport

  • Motorline auf Facebook
  • Motorline auf Twitter

Inhalt

WEC: News

Hartley ersetzt Alonso bei Toyota

Fernando Alonso beendet seinen Gastauftritt in der Langstrecken-WM, sein Nachfolger bei Toyota ist der Neuseeländer Brendon Hartley.

Nach seinem einmaligen Einsatz für SMP bei den 8h von Sebring wird Brendon Hartley ab der Saison 2019/20 als Fixstarter in die Langstrecken-WM zurückkehren und bei Toyota, dem einzig verbliebenen Werksteam, den Platz des scheidenden Fernando Alonso übernehmen. Zuvor hatten die Japaner bereits den WM-Ausstieg des früheren Formel-1-Champions bestätigt.

Der ehemalige Porsche-LMP1-Pilot wird zusammen mit Sébastien Buemi, Mike Conway, Kamui Kobayashi, José María López und Kazuki Nakajima das Toyota-Aufgebot bilden und bereits für den Rest der laufenden Saison als Ersatzfahrer des Teams agieren. Zudem soll er zwei Wochen vor den 24 Stunden von Le Mans an den offiziellen Testfahrten teilnehmen.

"Ich weiß, wie professionell und motiviert das Team ist, nachdem ich in der Langstrecken-WM gegen sie angetreten bin. Deshalb bin ich echt heiß und sehr froh, zu ihnen zu stoßen", sagte Hartley, der in der vergangenen Saison für Toro Rosso in der Formel-1-WM aktiv war. "Ich glaube, dass ich nach meiner Formel-1-Erfahrung als noch stärkerer Fahrer in die Langstrecken-WM zurückkehre, und freue mich darauf, auf die Strecke zu gehen und eine starke Beziehung zum Team aufzubauen."

Noch ist unklar, ob Hartley Alonsos direkter Nachfolger im Auto von Buemi und Nakajima wird, denn die Fahrerkombinationen der beiden Toyota TS050 LMP1 für 2019/20 wurden noch nicht festgelegt. Der Neuseeländer wurde 2015 und 2017 Langstreckenweltmeister und holte 2017 mit seinen Teamkollegen Earl Bamber und Timo Bernhard überdies den Sieg bei den 24 Stunden von Le Mans.

Hartley vor Le-Mans-Comeback? Hartley vor Le-Mans-Comeback? Vandoorne neu bei SMP Vandoorne neu bei SMP

Ähnliche Themen:

WEC: News

Weitere Artikel

Audi TT, Audi A1 und andere auf der Abschlussliste

Audi entschlackt seine Modellpalette

Die berühmten vier Ringe als Markenzeichen bleiben erhalten. Aber ansonsten wird bei Audi kräftig renoviert - zumindest was die Modellpalette für die Zukunft angeht. Und da stehen offenbar einige Verbrenner auf der Streichliste.

Studie zeigt Oldie-Liebe der Generation Y

Millenials Klassiker-affiner als Boomer

Der Reiz eines alten Autos ist mannigfaltig: Schöne Erinnerungen an die Zeit, als das Auto rauskam, die Freude am Basteln und Restaurieren oder einfach das unvergleichliche Design "alter" Autos sprechen allesamt für Oldies. Und das merken nun zunehmend auch die Millenials.

Limitierte Sonderedition für 2021

Neu: KTM 350 EXC-F WESS Sonderedition

KTM rüstet die 350 EXC-F dank einer WP XACT-Luftfedergabel und diverser anderer Premium-Komponenten für die härtesten Offroad-Herausforderungen und schwierigsten Trails.

Beim ROAC 2020 werden alle Rekorde gesprengt

Race of Austrian Champions: Rally-Invasion

Die elfte Auflage des ROAC (Race of Austrian Champions) lockt am 1.11.2020 mit zahlreichen Stars und deutlich aufgestockter Rennaction in nun 12 Klassen und einer Qualität in Sachen Fahrer und Fahrzeuge, die bis dato unerreicht war. Und das Beste: Zuschauer sind erlaubt!