Motorsport

  • Motorline auf Facebook
  • Motorline auf Twitter

Inhalt

WEC: Fuji

"Werden in Fuji Potential abrufen"

Dominik Kraihamer und das Team Lotus LMP2 wollen beim WEC-Rennen im japanischen Fuji das nächste Glanzlicht setzen.

Nach dem Podesterfolg beim vergangenen Lauf in Austin (USA) gehen der junge Österreicher und seine Mannschaft mit viel Zuversicht auf die ehemalige Formel-1-Strecke. Der Lotus Praga T128 wurde auf Grundlage der Erkenntnisse aus Texas weiter verbessert.

"Ich freue mich sehr auf das Rennen in Fuji. Ich mag Japan, die dortige Kultur sowie die Offenheit und Freundlichkeit der Menschen sehr", blickt Kraihamer voraus. "Die Japaner begeistern sich unwahrscheinlich für den Motorsport. Wir werden uns am kommenden Wochenende von dieser Stimmung anstecken und tragen lassen. Gemeinsam mit meinen Teamkollegen Thomas Holzer und Jan Charouz möchte ich das Potenzial des Autos abrufen und viel Spaß haben."

"Die Chancen stehen gut. Ich gehe davon aus, dass wir im Vergleich zu den Mitbewerbern auf der unebenen Strecke in Fuji gut aussehen werden. Das wird was!" Kraihamer tritt in der Langstrecken-Weltmeisterschaft (WEC) gemeinsam mit seinen Teamkollegen Holzer und Jan Charouz im Lotus Praga LMP2 mit der Startnummer 32 an.

Freies Training Freies Training Vorschau Toyota Vorschau Toyota

WEC: Fuji

- special features -

Weitere Artikel

Digitaler, vernetzter, effizienter und charismatischer

Das ist der neue VW Caddy

Nach stolzen 17 Jahren stellt VW Nutzfahrzeuge endlich einen neuen Caddy vor. Und das Arbeitstier aus Wolfsburg gibt sich wie erwartet modern.

Der Trendsetter und der Bestseller

Opel Manta und Ascona werden 50

Ein halbes Jahrhundert nach ihrer Vorstellung drehen Ascona und Manta 2020 richtig auf.

Auch wenn die Mercedes-Piloten Bottas und Hamilton mit Bestzeiten und neuem DAS-System aufhorchen ließen, eine WM-Vorentscheidung sind die Tests nicht.

Ein vernünftiger Spaß

Nissan Juke – schon gefahren

Der neue Nissan Juke wird ausschließlich mit einem 117 PS starken Dreizylinder Benziner angeboten, Spaß macht das Crossover-Modell aber nach wie vor.