Motorsport

Inhalt

WEC: Silverstone

Manor verpasst Rennen in Silverstone

Nach einem kurzfristigen Wechsel des Motorenpartners werden die Ginetta-LMP1 von Manor beim WM-Lauf in Silverstone nicht antreten.

Die problematische Saison 2018/19 des LMP1-Teams Manor setzt sich fort: Da sich Chassislieferant Ginetta entschieden hat, von Mecachrome- auf AER-Motoren umzusteigen, wird man beim nächsten Saisonlauf, dem Sechs-Stunden-Rennen in Silverstone am 19. August, nicht an den Start gehen.

Der Motorwechsel gilt laut Reglement als Modellwechsel beim Einsatzfahrzeug, und dieser muss einen Monat vor dem Rennen beim Langstreckenkomitee des Automobilweltverbands FIA angemeldet werden. Diese Frist hat Ginetta aber verpasst, was Manor beim Heimrennen in Silverstone zum Zusehen zwingt.

"Wir können das Reglement nicht ignorieren. Es gibt strikte Fristen, und wir wissen auch, dass sie notwendig sind", sagte Manor-Sportdirektor Graeme Lowdon. Trotz der schmerzlichen Zwangspause ausgerechnet in der britischen Heimat ist Lowdon aber überzeugt, dass der Wechel des Motorenpartners der richtige Schritt sei.

"Wir glauben, dass wir mit dem Wechsel auf AER-Motoren bei der Leistungsfähigkeit einen deutlichen Schritt nach vorne machen werden", sagte er. "Die Fahrer sagen uns, dass das Chassis eine Menge Potenzial hat; wir hoffen, dass wir es damit freisetzen können. Der Wechsel ist ein positives Signal von Ginetta, wir vertrauen ihrer Entscheidung."

Drucken
Bruno Senna verletzt Bruno Senna verletzt AMR parkt zwei Fahrer AMR parkt zwei Fahrer

Ähnliche Themen:

12.09.2018
WEC: News

Der Rennstall Manor ist nicht länger am strauchelnden LMP1-Projekt von Ginetta beteiligt, wie Teamchef John Booth nun bestätigt hat.

16.04.2017
WEC: Silverstone

Turbulenter WEC-Auftakt in Silverstone: Toyota holt Sieg auf den letzten Metern - Porsche unerwartet stark - Heftiger Unfall von Jose-Maria Lopez.

25.01.2017
WEC: News

Das private LMP1-Team ByKolles wird in der Langstrecken-WM 2017 nicht mehr mit AER-, sondern mit Nissan-Motoren an den Start gehen.

WEC: Silverstone

Crossover-Stromer Kommt: Porsche Taycan Cross Turismo

Der nächste Elektrosportler von Porsche steht in den Startlöchern: Der Mission E Cross Turismo wird der Crossover-Bruder des Taycan.

Auf Hasenjagd Restauriert: Hugh Hefners Mercedes 600

Ein Mercedes-Benz 600 Pullman, Baujahr 1967, in dem einst "Playboy"-Chef Hugh Hefner unterwegs war, wurde nun von Kienle restauriert.

Wiederauferstehung Intermot 2018: Die wichtigsten Neuheiten

Zusammen mit der neuen Indian FTR 1200 ist die Suzuki GSX 1000 S Katana eines der großen Highlights der Intermot Köln 2018. Ein Rundgang.

ARC: Herbstrallye Von "R" wie Rallyebüro in "R" wie R5

In diesem Fall ist es der Peugeot 208 R5 von Walter Mayer, mit dem Roman Mühlberger bei seiner Herbstrallye an den Start gehen wird.