Motorsport

Inhalt

DTM: Zolder

Eng siegt, Pech für Wittmann und Rast

BMW-Pilot Philipp Eng holt beim Samstag-Rennen in Zolder seinen ersten DTM-Sieg, Pole-Setter Marco Wittmann nur auf Platz sieben, Rene Rast scheidet aus.

Ende der Durststrecke für Philipp Eng: Der 29-jährige Österreicher holt beim Samstag-Rennen in Zolder in seiner zweiten Saison den ersten DTM-Sieg, nachdem er schon in Hockenheim lange in Führung gelegen war. Der BMW-Pilot, dessen RBM-Team in Belgien sitzt, setzte sich gegen seinen Teamkollegen Joel Eriksson (+8,645) und Audi-Pilot Nico Müller (+8,829) durch.

DTM-Leader Marco Wittmann, der von der Pole-Position gestartet war, kam nur auf Platz sieben ins Ziel, während es seinen Audi-Rivalen Rene Rast noch schlimmer erwischte: Der Vizemeister beklagte einen Leistungsverlust bei seinem Audi RS 5 und schied in der 29. Runde aus.

Die Entscheidung im Rennen brachte eine Safety-Car-Phase in der 15. Runde, die von den mit Technikproblemen ausrollenden Aston-Martin-Piloten Daniel Juncadella und Jake Dennis ausgelöst wurde.

Das bedeutete Pech für Leader Bruno Spengler, Wittmann, Rast, Sheldon van der Linde, Robin Frijns, Timo Glock und Pietro Fittipaldi, die ihren Boxenstopp zu diesem Zeitpunkt noch nicht absolviert hatten.

Danach überholte Eng beim Restart BMW-Pilot Joel Eriksson, der ebenfalls früh an der Box war, und war nicht mehr zu bremsen. Auf den weiteren Punkteplätzen kamen Loic Duval (4.), Mike Rockenfeller (5.), Jamie Green (6.), Marco Wittmann (7.), Paul di Resta (8.) Ferdinand Habsburg (9.) und Spengler (10.), der sich beim Start an die Spitze gesetzt hatte, ins Ziel.

Auch die Aston-Martin-Piloten, die zweimal an der Box waren, hatten sich bereits vor der Safety-Car-Phase frische Reifen abgeholt.

Drucken
Qualifying 2 Qualifying 2 Qualifying 1 Qualifying 1

Ähnliche Themen:

11.08.2019
DTM: Brands Hatch

DTM-Leader Rast setzt sich beim Sonntagsrennen der DTM in Brands Hatch gegen seinen Titelrivalen Müller durch - BMW beißt sich an Audi die Zähne aus.

11.08.2019
DTM: Brands Hatch

DTM-Leader Rast schlägt beim Sonntags-Qualifying in Brands Hatch zurück, während BMW eine bittere Ohrfeige erleidet: Wittmann nur auf Platz zwölf.

16.10.2016
DTM: Hockenheim II

Trotz einer spektakulären Aufholjagd am Sonntag hat es für Edoardo Mortara nicht gereicht – Marco Wittmann ist zum zweiten Mal DTM-Champion.

DTM: Zolder

Siebter Dreier BMW 320d xDrive Sport Line - im Test

Der BMW 3er ist seit 1975 das meistverkaufte Modell der Marke. Was die siebte Auflage draufhat, sehen wir uns im Test des 320d mit 190 PS an.

Teure Schätze Pebble Beach: Mercedes-Benz SSKL & Co.

Mercedes-Benz Classic feiert beim Pebble Beach Concours d'Elegance sein Jubiläum "125 Jahre Motorsport" mit zahlreichen Klassikern.

Formel 1: Interview Leclerc mit erster Saisonhälfte zufrieden

Charles Leclerc blickt auf sein erstes halbes Jahr als Ferrari-Fahrer zurück - Der 21-Jährige ist zufrieden, weiß aber auch, dass er noch viel verbessern muss.

WRC: Deutschland-Rallye Leistungsstärkerer Motor bei Citroën

Mit Motorupgrade und optimierter Asphaltabstimmung des Citroën C3 WRC will Sébastien Ogier für eine Trendwende im Titelkampf sorgen.