Motorsport

Inhalt

DTM: Zolder

Eng siegt, Pech für Wittmann und Rast

BMW-Pilot Philipp Eng holt beim Samstag-Rennen in Zolder seinen ersten DTM-Sieg, Pole-Setter Marco Wittmann nur auf Platz sieben, Rene Rast scheidet aus.

Ende der Durststrecke für Philipp Eng: Der 29-jährige Österreicher holt beim Samstag-Rennen in Zolder in seiner zweiten Saison den ersten DTM-Sieg, nachdem er schon in Hockenheim lange in Führung gelegen war. Der BMW-Pilot, dessen RBM-Team in Belgien sitzt, setzte sich gegen seinen Teamkollegen Joel Eriksson (+8,645) und Audi-Pilot Nico Müller (+8,829) durch.

DTM-Leader Marco Wittmann, der von der Pole-Position gestartet war, kam nur auf Platz sieben ins Ziel, während es seinen Audi-Rivalen Rene Rast noch schlimmer erwischte: Der Vizemeister beklagte einen Leistungsverlust bei seinem Audi RS 5 und schied in der 29. Runde aus.

Die Entscheidung im Rennen brachte eine Safety-Car-Phase in der 15. Runde, die von den mit Technikproblemen ausrollenden Aston-Martin-Piloten Daniel Juncadella und Jake Dennis ausgelöst wurde.

Das bedeutete Pech für Leader Bruno Spengler, Wittmann, Rast, Sheldon van der Linde, Robin Frijns, Timo Glock und Pietro Fittipaldi, die ihren Boxenstopp zu diesem Zeitpunkt noch nicht absolviert hatten.

Danach überholte Eng beim Restart BMW-Pilot Joel Eriksson, der ebenfalls früh an der Box war, und war nicht mehr zu bremsen. Auf den weiteren Punkteplätzen kamen Loic Duval (4.), Mike Rockenfeller (5.), Jamie Green (6.), Marco Wittmann (7.), Paul di Resta (8.) Ferdinand Habsburg (9.) und Spengler (10.), der sich beim Start an die Spitze gesetzt hatte, ins Ziel.

Auch die Aston-Martin-Piloten, die zweimal an der Box waren, hatten sich bereits vor der Safety-Car-Phase frische Reifen abgeholt.

Drucken
Qualifying 2 Qualifying 2 Qualifying 1 Qualifying 1

Ähnliche Themen:

06.10.2019
DTM: Hockenheimring II

DTM-Aufsteiger Nico Müller krönt sich beim verregneten Saisonfinale in Hockenheim zum Vizemeister, nachdem er Meister Rast niederkämpfte.

02.07.2017
DTM: Norisring

Maxime Martin gewinnt Sonntagsrennen auf dem Norisring vor Lucas Auer und Edoardo Mortara - Fotofinish um Platz drei und Horrorcrash von Paffett.

21.08.2016
DTM: Wolokolamsk

BMW schlägt zurück: Marco Wittmann übernimmt mit seinem Sieg am Sonntag wieder die Tabellenführung – Wickens fiel mit Defekt zurück.

DTM: Zolder

Vorsicht Wildwechsel! Nach Wildunfall Polizei anrufen

Bei Wildwechsel! sollte man kräftig bremsen statt auszuweichen. Falls es zum Unfall kommt, erst Unfallstelle sichern, dann die Polizei anrufen.

Nostalgie pur Motorworld Classics Berlin 2019

Zu den Highlights der Oldtimer-Ausstellung Motorworld Classics Berlin 2019 gehören ein Bob Sport von 1920 und ein Ego 4/14 PS von 1922.

Formel 1: News Hill: Mehr Verantwortung für Fahrer

Ex-Weltmeister Damon Hill glaubt, dass die Wahrnehmung vieler Fans ein Problem für die Formel 1 ist.

Das Beste zweier Welten ŠKODA KAMIQ - das neue City-SUV

Der neue ŠKODA KAMIQ verbindet die Vorzüge eines SUV - bequemeres Ein- und Aussteigen, erhöhte Bodenfreiheit - mit der Agilität eines Kompaktfahrzeugs.