Motorsport

Inhalt

WEC: Sebring

ByKolles in Florida nicht am Start

Die Nennliste für das 1.000-Meilen-Rennen umfasst nur sieben LMP1; ByKolles lässt Sebring aus, will aber in Spa wieder dabei sein.

Bei den 1.000 Meilen von Sebring werden nur sieben LMP1 am Start stehen. Die Langstrecken-WM wird den Flugplatzkurs im Süden der USA erstmals seit 2012 wieder besuchen, wo der sechste Lauf der Saison 2018/19 am 15. März auf dem Programm steht. Tags darauf findet dann das berühmte Zwölf-Stunden-Rennen statt, das unter dem Regulativ der IMSA ausgetragen wird, das nicht mehr mit dem der FIA übereinstimmt.

Für die 1.000 Meilen wurde nun eine modifizierte Nennliste veröffentlicht: In der LMP1-Klasse sind je zwei Fahrzeuge von Rebellion, SMP und Toyota sowie eines von Dragonspeed gemeldet. Das ByKolles-Team wird diesen WM-Lauf auslassen – angeblich, weil es Probleme mit einem Zulieferer gibt.

Man plant aber, beim nächsten Rennen in Spa-Francorchamps am 4. Mai wieder dabei zu sein. Bisher erlebte ByKolles ohnedies eine schwierige Saison: Im Vorjahr beendete man nur zwei der fünf WM-Läufe (Spa und Fuji), wobei es in Japan Schwierigkeiten mit dem Turboader gab. In Le Mans und Silverstone sorgten Unfälle für das vorzeitige Ende, zuletzt schied der CLM P1/01 in Shanghai mit Motorschaden am Nissan VRX30A aus.

Das 1.000-Meilen-Rennen von Sebring werden somit 34 Autos unter die Räder nehmen: Zu den sieben LMP1 kommen sieben LMP2; die GTE-Pro-Kategorie umfasst elf, die GTE-Am-Klasse neun Autos. Die Nennliste bestätigt auch, dass Brendon Hartley bei SMP den Platz von Jenson Button übernimmt. Bei Rebellion wird Mathias Beche für André Lotterer einspringen, der terminlich verhindert ist. Beches Platz im zweiten R13-Gibson übernimmt fortan Nathanaël Berthon. Offen sind somit nur noch die beiden dritten Fahrer in den beiden Ford GT GTE von Ganassi Racing.

Drucken
Testfahrten inkl. Toyota Testfahrten inkl. Toyota Lotterer verpasst Sebring Lotterer verpasst Sebring

Ähnliche Themen:

07.02.2019
WEC: News

Brendon Hartley kehrt an seine alte Wirkungsstätte zurück und übernimmt in der Langstrecken-WM das SMP-Cockpit von Jenson Button.

06.02.2019
WEC: Sebring

Seit ihrer Einführung im Jahr 2012 hat André Lotterer jedes Rennen zur Langstrecken-WM bestritten. Diese Serie endet nun in Sebring.

20.04.2018
WEC: Spa

Die Nennliste für die Sechs Stunden von Spa steht: ByKolles und Manor haben ihre Fahrerkader für den Auftakt 2018/19 bekanntgegeben.

WEC: Sebring

Erhobenen Daches Citroen Berlingo PureTech 110 Feel - im Test

Mit dem neuen Berlingo behält Citroen trotz des anhaltenden SUV-Hypes einen reinrassigen Familien-Van im Programm. Test des 110-PS-Benziners.

F1-Launches 2019 Ferrari präsentiert den SF90

Ferrari hat in Maranello das neue Formel-1-Auto für 2019 vorgestellt, mit dem Sebastian Vettel den ersten WM-Titel seit der Saison 2008 holen soll

Stromer 2019 Zero auf der bike-austria in Tulln

Zero Motorcycles, US-Anbieter von Elektromotorrädern, stellt auf der bike-austria Tulln vom 1. bis 3. Februar seine 2019er-Modelle vor.

M und M Starke SUV-Neuheiten: BMW X3 M und X4 M

BMW X3 und BMW X4 sind nun auch als leistungsstarke M-Version erhältlich. Parallel dazu gibt es auch die noch stärkeren M Competition-Modelle.