RALLYE

  • Motorline auf Facebook
  • Motorline auf Twitter

Inhalt

ORM: Waldviertel-Rallye

Bachler bringt Evo IX an den Start

Gerald Bachler wird die Waldviertel-Rallye mit einem Mitsubishi Evo IX bestreiten. Ziel: Spaß haben und möglichst weit vorne ins Ziel kommen.

Bildquelle: Team

Nach seinen Erfolgen bei der Jänner-Rallye, bei diversen Eisrennen und dem Gesamtsieg bei der Autorevue-Speedparty ist der Lunzer Schlossermeister Gerald "Geri" Bachler jetzt auf den Geschmack gekommen: Mit Beifahrerin Sandra Stifter feiert er seine Premiere bei der Geburtstagsausgabe der Waldviertel-Rallye. Die wird heuer besonders attraktiv: Am Freitag, 6.11., erfolgt der Start am Rathausplatz in St. Pölten, anschließend wird um 16:33 Uhr beim VAZ St. Pölten eine Super Special Stage als SP 2 abgehalten. Der Zieleinlauf nach 415 Rallyekilometern ist für Samstag, 7.11., um 18:25 Uhr in Grafenegg geplant.

Geri Bachler: "Bei unserem gelungenen Schottertest haben wir noch intensiv am Setup gearbeitet, und ich konnte mich gut auf den Evo IX einstellen. Jetzt fiebern wir schon dem Start entgegen. Das Besondere ist, dass diese Rallye ja mehr oder weniger vor unserer Haustüre stattfindet, und wir hoffen, dass uns möglichst viele Fans aus der Region begleiten. Unser Ziel ist einfach Spaß zu haben und mit dem bestmöglichen Ergebnis gut ins Ziel zu kommen."

Vorschau Fojtik Vorschau Fojtik Vorschau Zellhofer Vorschau Zellhofer

News aus anderen Motorline-Channels:

ORM: Waldviertel-Rallye

- special features -

Weitere Artikel:

Rallye-Veranstalter haben es in Pandemiezeiten alles andere als leicht. Schwierige, sich stets ändernde Vorgaben und Fans, die ihnen mangelnde Motivation vorwerfen...

Rallye Italien auf Sardinien vom 3. bis 6. Juni

Oliver Solberg wieder im Hyundai i20 Coupe WRC

Nach seinem famosen Einstand bei der Arktis-Rallye in Finnland kehrt der 19-jährige Oliver Solberg für die Rallye Italien ans Steuer des Weltmeisterautos zurück.

Das britische Privatteam M-Sport sieht sich in der WRC-Hybridära auf die Unterstützung von Ford angewiesen und stellt eine Bedingung an den WRC-Promoter.

Johannes Keferböck und Ilka Minor liegen im GAWOONI ŠKODA FABIA Rally2 evo auf Platz 7 der WRC3 - doch am Samstag gab es durchaus „Moments“...

Nach dem ersten Tag der Croatia Rallye ist der steirische WM-Debütant zweitbester Österreicher - dabei kostete ein Reifenschaden am Ford Fiesta Rally2 gleich zu Beginn viel Zeit

"Habe nicht mehr daran geglaubt!"

Ogier nach Herzschlagfinale erleichtert

Nur 0,6 Sekunden trennten Sebastien Ogier und Elfyn Evans bei der Rallye Kroatien, die erst in der Power-Stage entschieden wurde – Ogier hat nicht an den Sieg geglaubt.