RALLYE

  • Motorline auf Facebook
  • Motorline auf Twitter

Inhalt

ORM: Waldviertel-Rallye

Bestens gerüstet fürs ÖM-Finale

Die 35. Waldviertel-Rallye wird am Freitag in St. Pölten gestartet; der letzte Saisonlauf verspricht einen attraktiven Kampf um den Sieg.

Fotos: Harald Illmer

Die Vorbereitungen zum österreichischen Rallyefinale 2015 sind abgeschlossen. Das Startzeichen zur insgesamt 35. Waldviertel-Rallye, das am Freitag um 15 Uhr auf dem Rathausplatz in St. Pölten erfolgt, wird sehnsüchtig erwartet – nicht nur von den Teilnehmern, die am Donnerstag die Sonderprüfungen eingehend besichtigt und ihre Aufschriebe erstellt haben, sondern auch von den Fans.

Viele sind schon mit dem Rallyepass ausgerüstet – wer das noch nicht ist, hat immer noch die Möglichkeit, dies zu tun und vielleicht einer der drei Gewinner des Hauptpreises, drei Reisen zum nächstjährigen Rallye-WM-Lauf in Finnland, zu werden. Mit dem Erwerb des Rallyepasses um 15 Euro können insgesamt sechzig Preise gewonnen werden. Die Besitzer eines solchen Passes sind nicht nur zum Zutritt zur großen Rallyeshow im VAZ St. Pölten berechtigt, sondern auch zu sämtlichen Fanzonen der Rallye.

Die 35. Waldviertel-Rallye verspricht sportlich eine große Show zu werden: In der Topklasse "ORM" stehen fünf bärenstarke R5-Boliden mit den Piloten Raimund Baumschlager, Karl Wagner, Walter Mayer, Niki Mayr-Melnhof sowie dem Vorjahrszweiten Jozsef Trencsenyi aus Ungarn am Start, zudem zwei S2000-Autos von Michael Böhm und Gerald Rigler, sowie Christian Schuberth-Mrlik, dem letztes Jahr das Kunststück gelang, als erster Waldviertler diesen Rallyeklassiker zu gewinnen.

Ins Rennen geführt werden die Wettkämpfer von einem ehemaligen Weggefährten: In einem der Vorausautos wird Reinhard Pasteiner sitzen, der sicherlich auch heute noch zu Spitzenzeiten in der Meisterschaft fähig wäre. Garniert wird das Saisonfinale von einer erstmaligen Live-Übertagung einer Sonderprüfung auf ORF Sport plus: Am Freitag wird die SP 2 vor dem VAZ St. Pölten von 16:30 Uhr bis 18 Uhr direkt übertragen. Weitere TV-Berichte gibt es am Samstag um 19:55 Uhr in "Sport aktuell" auf ORF 2, am Sonntag um 11:25 Uhr im "Sportbild" (ORF1) sowie Highlights am Mittwoch, 11. Nov., um 20:15 in ORF Sport plus.

Rallyeshow: Einmaliges Spektakel Rallyeshow: Einmaliges Spektakel Gespannte Ruhe Gespannte Ruhe

News aus anderen Motorline-Channels:

ORM: Waldviertel-Rallye

- special features -

Weitere Artikel:

Johannes Keferböck und Ilka Minor liegen nach einem selektiven Freitag auf Platz 7 der WRC3, als bestplatzierte Österreicher.

Verzicht auf Serienkarosserie bietet Möglichkeiten

M-Sport: Entscheidung über nächstes WRC-Modell noch offen

M-Sport verrät noch nicht, ob das neue Rally1-Auto ein Ford Fiesta oder ein anderes Modell sein soll – Entwicklung bei Hyundai trotz spätem Start im Zeitplan.

Das britische Privatteam M-Sport sieht sich in der WRC-Hybridära auf die Unterstützung von Ford angewiesen und stellt eine Bedingung an den WRC-Promoter.

Auf der sechsten Sonderprüfung war für das Duo Neubauer/Ettel vorzeitig Schluss - ein kleiner Fehler mit großer Wirkung. Starke Sonderprüfungszeiten als schwacher Trost...

Die besten Bilder der Rally Croatia 2021

Die besten Bilder der Rally Croatia 2021

Daniel Fessl hat uns wieder jede Menge toller Bilder von seinem Kroatien-Ausflug mitgebracht, darunter natürlich auch jene der österreichischen Teilnehmer.

Mehrere Strafen wird die Freude von Sebastien Ogier nach dem Sieg bei der Rallye Kroatien getrübt haben - Der Franzose beging gleich zwei Verkehrsdelikte.