RALLYE

  • Motorline auf Facebook
  • Motorline auf Twitter

Inhalt

ORM: Waldviertel-Rallye

Nur er selber oder die Technik können Baumschlager noch schlagen

Der Staatsmeister steht vor dem Triumph bei der 35. Waldviertel-Rallye. Im Kampf um den Rest des Siegespodests ist noch alles zwischen Mrlik, Rongits und Böhm offen.

Foto: Harald Illmer

Nach neun von insgesamt elf Sonderprüfungen hat bei der Rallye Waldviertel 2015 Spitzenreiter Raimund Baumschlager seine an sich schon klare Führung noch ausgebaut. Bei noch zwei zu fahrenden Prüfungen kann er nur noch von sich selbst bzw. von der Technik besiegt werden.

Im Kampf um die weiteren Plätze ist der momentan Zweitplatzierte Christian Schuberth-Mrlik schwer unter Druck. Der immer stärker werdende Ungar Attila Rongits sitzt dem Subaru-Piloten mit seinem Mitsubishi Evo IX dicht im Nacken, hat nur 1,6 Sekunden Rückstand auf den Niederösterreicher.

Elf Sekunden hinter Rongits rangiert Michael Böhm (Ford Fiesta S2000) auf Platz vier. Dieser wiederum hat durch Niki Mayr-Melnhof (Ford Fiesta R5) wenig Luft zum Atmen – ihm fehlen auf Böhm lediglich 1,2 Sekunden.

Pech hatte Karl Wagner mit seinem Ford Fiesta R5. Auf dem Rundkurs Manhartsberg (SP 8) ritt er aus und beschädigte seinen Boliden rechts hinten. Das kostete zweieinhalb Minuten Zeit, Wagner liegt aber noch unter den Top ten.

Rallye Waldviertel 2015, Zwischenstand nach 9 von 11 Sonderprüfungen:

1. Raimund Baumschlager/Thomas Zeltner AUT/AUT Skoda Fabia R5 1:13:22,2 Std
2. Chr. Schuberth-Mrlik/Tobias Unterweger AUT/AUT Subaru Impreza WRX +1:25,0 Min
3. Attila Rongits/Hannus László UNG/UNG Mitsubishi Evo IX +1:26,6 Min
4. Michael Böhm/Katrin Becker AUT/DEU Ford Fiesta S2000 +1:38,3 Min
5. Niki Mayr-Melnhof/Leopold Welsersheimb AUT/AUT Ford Fiesta R5 +1:39,5 Min
6. Julian Wagner/Jürgen Heigl AUT/AUT Mitsubishi Evo V +4:08,4 Min
7. Julius Tannert/Jennifer Thielen DEU/DEU Opel Adam R2 +5:33,2 Min
8. Martin Kalteis/Günter Lang AUT/AUT Mitsubishi Evo VII +5:39,4 Min
9. Karl Wagner/Gerda Zauner AUT/AUT Ford Fiesta R5 +5:42,3 Min
10. Walter Mayer/Bernhard Ettel AUT/AUT Mitsubishi Evo VII +6:47,6 Min

Bericht Böhm Bericht Böhm Nach SP7 Nach SP7

Ähnliche Themen:

News aus anderen Motorline-Channels:

ORM: Waldviertel-Rallye

- special features -

Weitere Artikel:

Verzicht auf Serienkarosserie bietet Möglichkeiten

M-Sport: Entscheidung über nächstes WRC-Modell noch offen

M-Sport verrät noch nicht, ob das neue Rally1-Auto ein Ford Fiesta oder ein anderes Modell sein soll – Entwicklung bei Hyundai trotz spätem Start im Zeitplan.

In einem dramatischen Finale fängt Sebastien Ogier seinen Teamkollegen Elfyn Evans ab - Keferböck und Raith holen WRC3-Punkte

Klassensieg für Schindelegger bei Rally Piancavallo

Sensationelles Ergebnis für Waldviertler Rallyeteam

Das Ergebnis kann sich durchaus sehen lassen, das Lukas und Helmut Schindelegger bei der Rally Piancavallo einfuhren, die somit auch den Gesamtsieg des Alpe Adria Rallye Cups für sich entscheiden konnten.

Das britische Privatteam M-Sport sieht sich in der WRC-Hybridära auf die Unterstützung von Ford angewiesen und stellt eine Bedingung an den WRC-Promoter.

Johannes Keferböck und Ilka Minor liegen im GAWOONI ŠKODA FABIA Rally2 evo auf Platz 7 der WRC3 - doch am Samstag gab es durchaus „Moments“...

Die besten Bilder der Rally Croatia 2021

Die besten Bilder der Rally Croatia 2021

Daniel Fessl hat uns wieder jede Menge toller Bilder von seinem Kroatien-Ausflug mitgebracht, darunter natürlich auch jene der österreichischen Teilnehmer.