RALLYE

  • Motorline auf Facebook
  • Motorline auf Twitter

Inhalt

Die Rallye-ÖM in Zahlen

Ergebnis Schneebergland-Rallye nach 7 Sonderprüfungen:
1. Hermann Neubauer/Bernhard Ettel (Ford Fiesta WRC) 1:11:37,1 Stunden
2. Gerwald Grössing/Siegfried Schwarz (Ford Fiesta WRC) +8,8 sec.
3. Raimund Baumschlager/Thomas Zeltner (Skoda Fabia R5) +50,1 sec.
4. Nikolaus Mayr-Melnhof/Leopold Welsersheimb (Ford Fiesta R5) +2:44,2 min.
5. Karl Wagner/Gerda Zauner (Ford Fiesta R5) +3:51,5
6. Christian Schuberth-Mrlik/Elke Aigner (Skoda Fabia S2000) + 4:55,1
7. Franz Sonnleitner/Walter Pfaffenhuemer (Mitsubishi Lancer EVO IX) + 4:57,1
8. Julian Wagner/Jürgen Heigl (Mitsubishi Lancer EVO VII) +5:37,2
9. Simon Wagner/Ursula Mayrhofer (Citroen DS3 R3max) +7:12,3
10. Michael Böhm/Jasmin Noll (Opel Adam R2) +8:19,2

Bestzeiten ORM SP1: Grössing, SP2: Grössing, SP3: Grössing, SP4: Neubauer, SP5: Neubauer, SP6: Neubauer, SP7: abgesagt, SP8 (Powerstage): Grössing

Bestzeiten ORM2WD SP1: Simon Wagner, SP2: Simon Wagner, SP3: Simon Wagner, SP4: Simon Wagner, SP5: Simon Wagner, SP6: Simon Wagner, SP7: abgesagt, SP8 (Powerstage): Simon Wagner

Punktestände:

ORM: 1. Neubauer 104, 2. Baumschlager 83, 3. Grössing 52

ORM2WD: 1. Simon Wagner 94, 2. Wollinger 76, 3. Kainer 41

Endbericht Endbericht Bericht Sonnleitner Bericht Sonnleitner

Ähnliche Themen:

ORM: Schneebergland-Rallye

Weitere Artikel:

Neulich, als mir die Zukunft mal wieder eine Szene machte ...

Cartoon: An der Ampel

Wer an der Ampel mit dröhnenden Endrohren die Poleposition für sich beansprucht, ist entweder extrem kurzsichtig oder hat Angst davor, auf der Strecke zu bleiben. Beides ist nicht besonders zukunftsorientiert, denn das Gelingen der Mobilitätswende wird sicher nicht mit einem Kavaliersstart entschieden. Trotzdem macht es Spaß, Erster zu sein, wenn die Lichter auf nachhaltiges Grün springen.

Erster E-Jeep im Geländeeinsatz

Jeep-Safari mit den "glorreichen Sieben"

Sieben Jeep- und Jeep Performance Parts-Konzeptfahrzeuge sind vom 27. März bis 4. April in Moab auf einigen der anspruchsvollsten und malerischsten Strecken am Start.

Der Wiederaufbau beginnt

Motorradmuseum Hochgurgl

Nach dem verheerenden Brand im Jänner 2021 haben Attila und Alban Scheiber mit dem Wiederaufbau ihres Lebensprojektes, dem TOP Mountain Motorcycle Museum im Hochgurgl, begonnen. Hier das Videointerview.

"Ziemlich teures und vielleicht unnötiges Hobby"

Renault-Boss: Druck, aus der Formel 1 auszusteigen, war groß

Renault-Geschäftsführer Luca de Meo spricht über den Druck, den Konzern aus der Formel 1 zurückzuziehen, und über den Plan, den man nun mit Alpine verfolgt.