Rallye

  • Motorline auf Facebook
  • Motorline auf Twitter

Inhalt

ÖRM: Niederösterreich-Rallye

ARC-Champ Mühlberger in Pöggstall dabei

Auf der Nennliste der Niederösterreich-Rallye 2019 findet sich trotz seines vorzeitigen ARC-Gesamtsiegs 2019 auch Roman Mühlberger.

Foto: Jochen Feßl

Nach frühzeitigen Meisterschaftsentscheidungen haben Fans und Veranstalter noch ausstehender Veranstaltungen die bereits feststehenden Sieger schon oft schmerzlich auf ihren Nennlisten vermisst. In der ARC 2019 ist das heuer anders: Roman Mühlberger, abwechselnd von Claudia Dorfbauer und Katja Totschnig navigiert, konnte den ARC-Titel 2019 dank einer sensationellen Siegesserie bereits bei der Weiz-Rallye fixieren und somit auch für den Motor Club Leobersorf viele wertvolle Punkte in der Teamwertung holen. Trotzdem startet Mühlberger auch bei der Niederösterreich-Rallye.

Die für ihn logische Begründung erklärt er folgendermaßen: "Als ich zu Saisonbeginn gemeinsam mit meinem Team beschlossen habe, die ganze Saison zu fahren, haben sich sowohl meine beiden Beifahrerinnen als auch meine Mechaniker und Freunde dementsprechend ihren Jahresurlaubsplan eingeteilt. Auch in meiner Rolle als Rallyeveranstalter weiß ich, dass man in der heutigen Zeit über jeden Starter froh ist. Für mich ist es daher selbstverständlich, auch beim vorletzten ARC-Lauf der Saison am Start zu stehen und wieder zu versuchen, den Fans eine dementsprechend gute Show zu bieten."

Vorschau HT-Racing Vorschau HT-Racing Vorschau Tasch-Team Vorschau Tasch-Team

Ähnliche Themen:

ÖRM: Niederösterreich-Rallye

Weitere Artikel

Auf einen eben solchen soll Jean, Sohn des genialen Automobil-Konstrukteurs Ettore Bugatti, 1932 angeblich mit wenigen gekonnten Bleistiftstrichen die Umrisse eines der schönsten Sportwagen aller Zeiten gezeichnet haben: Typ 55.

Friedl Swoboda und sein Wüstenfuchs auf großer Tour

Im Pinzgauer in drei Jahren rund um die Welt

Am 21.07.2018 ging es los: Dr. Gerfried "Friedl" Swoboda bestieg nach jahrelanger Vorbereitung seinen liebevoll „Wüstenfuchs“ genannten Pinzgauer 718T und brach auf eine ganz besondere Reise auf: Einmal um die Welt.

Die DTM hat ähnliche Pläne wie die Formel 1, Ziel ist es, möglichst viele Doppelrennen auszutragen. Ein Ausflug an den Red Bull Ring ist aktuell aber nicht vorgesehen.

Neue Vermittlungsplattform sichert Arbeitsplätze

Schnell die passenden Reifen – aus Österreich

Meinereifen.at verschafft euch einfach, komfortabel und vollkommen risikolos die perfekt passenden Felgen/Reifen-Kombinationen für euer Auto – montiert und verkauft von einem österreichischen Betrieb eurer Wahl.