Rallye

  • Motorline auf Facebook
  • Motorline auf Twitter

Inhalt

WRC: Korsika-Rallye

Die Route der Tour de Corse im Detail

Mit nur zehn sehr langen Prüfungen ist die Korsika-Rallye etwas Besonderes im WRC-Kalender - Die anspruchsvolle Route auf Asphaltstraßen im Detail.

Die Tour de Corse ist ein Klassiker der Rallye-Weltmeisterschaft (WRC) und besticht auch 2016 mit einem einzigartigen Format. Ein Blick auf die Korsika-Rallye, die man auch die "Rallye der 10.000 Kurven" nennt, lohnt sich - nicht nur wegen der zehn Sonderprüfungen auf rauem, teils brüchigem Asphalt und ihre spektakulären 390,92 Kilometer gegen die Uhr.

Verglichen mit der 2015er-Ausgabe stehen 70 Prozent der Route neu auf dem Programm. Den Auftakt bildet die Prüfung "Acqua Doria-Albitreccia", deren 49,72 Kilometer gegen die Uhr ausnahmslos Neuland sind. Die zweite Prüfung des Rallye-Freitags bildet "Plage du Liamone-Sarola Carcopino", die bereits 2015 auf der Agenda stand.

Der Samstag bietet mit "La Porta-Valle di Rostino" sowie "Novella-Pietralba" legendäre Streckenabschnitte, die den Ruhm der Korsika-Rallye auf Korsika mitbegründet haben und als Klassiker in der Rallye-WM gelten. Der Sonntag wird neben der längsten SP der Rallye "Antisanti-Poggio di Nazza" mit 53,78 Kilometern von der abschließenden Powerstage "Porto-Vecchio-Palombaggia" geprägt.

Der Prüfungsplan der Korsika-Rallye:

Freitag, 30.09.:

SP1: Acqua Doria - Albitreccia 1; 49,72 Kilometer (08:58 Uhr)
SP2: Plage du Liamone - Sarrola-Carcopino 1; 29,12 Kilometer (11:06 Uhr)
Regrouping & Reifenwechselzone in Porticcio
SP3: Acqua Doria - Albitreccia 2; 49,72 Kilometer (14:24 Uhr)
SP4: Plage du Liamone - Sarrola-Carcopino 2; 29,12 Kilometer (16:32 Uhr)
Service in Bastia

Samstag, 1. 10.:

SP5: La Porta - Valle di Rostino 1; 53,72 Kilometer (09:22 Uhr)
SP6: Novella - Pietralba 1; 30,80 Kilometer (11:03 Uhr)
Service in Bastia
SP7: La Porta - Valle di Rostino 2; 53,72 Kilometer (15:20 Uhr)
SP8: Novella - Pietralba 2; 30,80 Kilometer (17:01 Uhr)
Service in Bastia

Sonntag, 2.10.:

SP9: Antisanti - Poggio di Nazza, 53,78 Kilometer (08:58 Uhr)
SP10: Porto-Vecchio - Palombaggia (PS), 10,42 Kilometer (12:08 Uhr)

Bericht Shakedown Bericht Shakedown Citroën mit Breen/Meeke Citroën mit Breen/Meeke

Ähnliche Themen:

WRC: Korsika-Rallye

Weitere Artikel

Studie zeigt Oldie-Liebe der Generation Y

Millenials Klassiker-affiner als Boomer

Der Reiz eines alten Autos ist mannigfaltig: Schöne Erinnerungen an die Zeit, als das Auto rauskam, die Freude am Basteln und Restaurieren oder einfach das unvergleichliche Design "alter" Autos sprechen allesamt für Oldies. Und das merken nun zunehmend auch die Millenials.

Sebastian Vettel rätselt, warum Charles Leclerc einen anderen Grip zu spüren scheint als er, das Ferrari-Team erstickt etwaige Verschwörungstheorien jedoch im Keim.

Suzuki Cup Europe: Hungaroring

Suzuki feiert Grande Finale auf dem Hungaroring

Die Laufsieger am Samstag: Max Wimmer und Dominik Haselsteiner. Der Final-Lauf wird Sonntag gefahren, der neue Meister steht mit Gabor Tim aus Ungarn bereits fest.

Sichert euch 100+ Seiten Allrad, vollkommen kostenlos

Wir schenken euch den ALLRADKATALOG 2020

Wir schenken euch 200 Exemplare des brandneuen ALLRADKATALOG 2020; ein exklusives Geschenk von uns für euch, unsere treuen (und neuen) Motorline.cc-Leser!