RALLYE

  • Motorline auf Facebook
  • Motorline auf Twitter

Inhalt

WRC: Polen-Rallye

Youngster Suninen lässt aufhorchen

Wieder hat ein junger Finne ein Ausrufezeichen in der Rallye-WM gesetzt: Seinen ersten Einsatz im WRC beendete Teemu Suninen auf P6.

Das Debüt von Teemu Suninen ist im Schatten des Kampfes um den Sieg in Polen beinahe ein bisschen untergegangen. Der 23jährige Finne ist dort zum ersten Mal bei einer Rallye am Steuer eines Ford Fiesta WRC gesessen, doch von Nervosität und irgendwelchen Anpassungsschwierigkeiten war nicht allzu viel zu merken. Bei schwierigen, weil teils nassen Bedingungen fuhr der Youngster von Beginn an in der Spitzengruppe mit und landete am Ende auf einem mehr als achtbaren sechsten Platz.

Ohne seinen Dreher auf der Powerstage hätte es sogar Gesamtrang fünf sein können, der stattdessen an Stéphane Lefebvre (Citroen) ging. Dennoch beeindruckte Suninen, der aus dem Nachwuchsprogramm von Toyota kommt, unter anderem mit einer Bestzeit auf SP 7. Nach Esapekka Lappi, ebenfalls Finne und Toyota-Youngster, schickt sich nun also ein weiterer junger Landsmann an, die Rallye-WM zu erobern.

"Durch einen kleinen Fehler auf der letzten Sonderprüfung noch einen Platz zu verlieren, ist enttäuschend, aber so läuft es manchmal. Insgesamt war es ein gutes Wochenende für uns", lautete Suninens Fazit. "Wir haben viel gelernt, und die Bestzeit am Freitag war eine schöne Sache. Wir haben immer wieder gezeigt, dass wir schnell sind. Jetzt müssen wir daran arbeiten, dass uns dass am ganzen Wochenende gelingt. Ich will mich verbessern und freue mich auf meine Heimrallye in Finnland, wo ich hoffentlich den nächsten Schritt machen kann."

Das hofft auch Teamchef Malcolm Wilson, der nach der Rallye voll des Lobes über seinen Schützling war: "Das war ein sensationelles Debüt von Teemu im World Rally Car. Er ist ein sehr talentierter Youngster mit eine Menge Potenzial, was die Bestzeit auf seiner erst sechsten Prüfung gezeigt hat. Der sechste Platz beim Debüt ist fantastisch."

Ergebnis & WM-Stand Ergebnis & WM-Stand Bericht Hyundai Bericht Hyundai

Ähnliche Themen:

WRC: Polen-Rallye

Weitere Artikel:

No-Nonsense Off-Roader für wenig Geld

Neuer Lada Niva Travel

Namen können manchmal irreführend sein. So ist dieser neue Niva Travel nicht "wirklich" der Nachfolger seines ursprünglichen Namensgebers, der heute als "4x4" verkauft wird und noch auf eine Neuauflage wartet. Dennoch ist der neue Niva Travel ein fähiger Geländewagen für kleines Geld geworden.

Wenn Weihnachten auf Ostern fällt!

Ausfahrt mit den Kronjuwelen von Mercedes-Benz

Wenn Ostern und Weihnachten zusammen fallen, dann lädt Mercedes nach Immendingen zur „Mercedes-Benz Classic Insight: Dream Cars“ ein. Ein Erlebnis der besonderen Art!

Irre Dakar-Aufholjagd

Walkner auf Rang 9

Bereits auf Etappe zwei der Wüsten-Rallye fiel der Kuchler nach einer nötigen Reparatur weit zurück. Mit Biss und Glück schaffte er es doch noch in die Top 10.

Diskussionen um Motorenangleichung

Toto Wolff: "Das ist eine Beleidigung!"

Während vor allem Ferrari und Red Bull für mögliche Aufholmöglichkeiten beim Motorenfreeze sind, hat Toto Wolff kein Verständnis: "Müssen weg davon bleiben".