Rallye

Inhalt

WRC: Wales Rally GB

Tänak: Wales Tiefpunkt der Karriere

Ott Tänak stand in Wales kurz vor dem vierten Sieg en suite, dann machte ihm sein Toyota Yaris WRC einen Strich durch die Rechnung.

Ott Tänak hätte beim Rallye-WM-Lauf in Wales beinahe die Führung in der Gesamtwertung übernommen. Lange hatte der Este die Führung vor Sébastien Ogier inne, doch am Samstag Nachmittag musste Tänak seinen Toyota Yaris WRC stoppen, weil der Kühler Schwierigkeiten bereitete. Anstatt die Eroberung der WM-Führung zu feiern, wurde er zur tragischen Figur dieser WM-Rallye.

Zum Zeitpunkt des technischen Defekts, der allerdings von einer harten Landung ausgelöst worden war, lag er mit rund 40 Sekunden Vorsprung auf Ogier in Führung. Hätte der Toyota Yaris WRC durchgehalten, wäre es Tänaks vierter Sieg in Folge gewesen. So konnte der Franzose abstauben und den Sieg holen. Am Sonntag kehrte Tänak für die Powerstage zurück und sicherte sich immerhin noch vier Punkte.

"Das war das schlimmste Gefühl, das ich je gehabt habe", sagte Tänak nach der Wales-Rallye. Ich hoffe, dass keiner meiner Konkurrenten so etwas erleben muss." Für die Meisterschaftshoffnungen des Esten war es ein harter Dämpfer. Thierry Neuville führt die WM mit 189 Punkten weiter an. Ogier holte mächtig auf und liegt jetzt mit nur sieben Punkten auf Platz zwei. Tänak liegt mit 21 Zählern Rückstand auf den Belgier auf Rang drei, hat also zumindest theoretisch noch alle Chancen.

Toyota-Teamchef Tommi Makinen sagte: "Das ist sehr hart für Ott. Er war so gut unterwegs, und das ist für ihn einfach nicht fair. Wenn ihm das die Meisterschaft kostet, war es ein hoher Preis." Toyota wolle nun den Defekt genau untersuchen und den Bereich um den Kühler verstärken, um einen weiteren Ausfall zu vermeiden. In der Saison 2018 stehen noch zwei Rallyes in Katalonien und Australien aus.

Drucken
Bericht Bericht Nach SP 16 Nach SP 16

Ähnliche Themen:

30.10.2017
WRC: Wales Rally GB

In drei Wochen steigt das Finale in Australien, wo Thierry Neuville und Ott Tänak nur noch um die Vizemeisterschaft kämpfen werden.

28. bis 30. Oktober 2016
10. bis 12. März 2017

WRC: Wales Rally GB

Mehrwert Neuer BMW 3er - erster Test

Seit 1975 baut BMW den 3er, wichtigstes Bayern-Modell und meistverkaufte Premium-Sportlimousine der Welt. Erster Test der siebenten Generation.

Heiß auf Eis Comeback: GP Ice Race Zell am See

Die Neuauflage des Eisrennens in Zell am See (1937-1974) geht im Jänner 2019 mit modernen Rallye-Boliden und legendären Klassikern in Szene.

Formel 1: Interview Lando Norris verzichtet auf Rossis #46

Seit seiner Kindheit ist Norris Fan von Valentino Rossi, dennoch hat er sich entschieden, nicht mit der Startnummer 46 zu starten.

Bike bremst selbst EICMA: Notbremsassistent fürs Motorrad

Als erster Anbieter hat Continental einen Notbremsassistenten für Motorräder serienreif. Vorgestellt wird das System auf der EICMA in Mailand.