Rallye

Inhalt

WRC: Australien-Rallye

Hyundai: Breen statt Mikkelsen

Craig Breen wird anstelle von Andreas Mikkelsen beim Finale der Rallye-Weltmeisterschaft in Australien am Start stehen.

Für den koreanischen Hersteller gilt es, im Kampf um den Herstellertitel einen 18-Punkte-Vorsprung auf Toyota zu verteidigen. Ursprünglich war Andreas Mikkelsen, der Sieger von 2016, die bevorzugte Option für das Team aus Alzenau. Doch eine neue Nennliste weist Craig Breen und Paul Nagle im Hyundai i20 Coupe #18 aus.

Breen wird neben Thierry Neuville und Dani Sordo für Hyundai an den Start gehen. Er hatte bereits vergangenes Jahr an der Rallye in New South Wales teilgenommen. Nun hofft er, Revanche zu üben für das, was er 2018 als potenziell starkes Finalevent für Citroen angesehen hatte.

"Die ganze Rallye hat sich für mich am Samstagmittag auf den Kopf gestellt", sagt der 29-jährige Ire. "Ich habe das Gefühl verloren, das ich zuvor [für den Citroen C3 WRC] hatte. So habe ich einen Fehler gemacht. Dann hat es am Sonntag zu regnen begonnen und von da an ging alles den Bach runter. Ich wollte unbedingt zurückkehren und die Rallye mit ein paar guten Erinnerungen abschließen."

Drucken
Feuer bedrohen Rallye Feuer bedrohen Rallye Bei Bedarf dritter Citroën Bei Bedarf dritter Citroën

Ähnliche Themen:

31.05.2018
Rallye-WM: Analyse

Ist Kris Meekes Karriere in der Rallye-WM doch nicht vorbei? Hyundai und Toyota signalisieren Bereitschaft, mit ihm zu verhandeln.

06.02.2018
Rallye-WM: Analyse

Der Norweger sieht noch Potenzial, um mehr aus seinem Hyundai i20 WRC herauszuholen; den Neuville-Fahrstil will er nicht kopieren.

6. bis 8. Oktober 2017

WRC: Australien-Rallye

Sternenregen Euro NCAP: vier Neue im Crashtest

Dreimal fünf und einmal vier Sterne meldet Euro NCAP von seinen jüngsten Crashtests. Einen Stern Abzug musste nur der neue Opel Corsa hinnehmen.

Formel 1: News Wolff: Kein Formel-1-Ausstieg

Jedoch rumort es im Mercedes-Konzern: Effizienzsteigerung und Gewinnoptimierung stehen am Plan.

WEC: Interlagos Droht den 6h von São Paulo die Absage?

Die Seis Horas de São Paulo wackeln. Die Langstrecken-WM arbeitet an einem Notfallplan und verspricht Klarheit bis Ende des Monats.

Power-Dreirad EICMA: Peugeot Metropolis RS Concept

Der dreirädrige Peugeot Metropolis RS Concept hat allerhand Hightech an Bord. Vorgestellt wurde er soeben auf der EICMA 2019 in Mailand.