Rallye

Inhalt

WRC: Portugal-Rallye

Adamo entschuldigt sich bei Loeb

Sébastien Loeb erlebte eine Portugal-Rallye zum Vergessen. Nun entschuldigte sich der Hyundai-Teamchef beim neunfachen Weltmeister.

Sébastien Loeb spult in der Rallye-WM 2019 ein Teilzeitprogramm fürs Hyundai-Werksteam ab. In Portugal kam der Franzose, der in seiner Karriere neun WM-Titel gewonnen hat, aber nicht weit: Ein Problem mit der Benzinversorgung machte ihm am Start der dritten Sonderprüfung einen Strich durch die Rechnung; Teamkollege Dani Sordo hatte mit ähnlichen Schwierigkeiten zu kämpfen.

Jetzt schaltete sich Hyundai-Teamchef Andrea Adamo ein. Er entschuldigte sich bei Loeb, dessen Zeit verschwendet worden sei: "Wir haben nicht nur zwei Autos verloren und dem Hyundai-Image geschadet, sondern ihn geholt und seine Motivation verschwendet. Wir haben ihn geholt, damit er um den Sieg kämpft und an der Spitze mithalten kann."

"Ich bin sauer auf mich selbst, weil ich die Verantwortung trage. Ich habe mit ihm eine Chance verpasst", so der Teamchef weiter. Jetzt müsse Hyundai laut Adamo Aufbauarbeit leisten, um Loeb wieder voll zu motivieren: "Er hat seine Motivation nicht komplett verloren, aber wir müssen jetzt wieder neue schaffen."

Den Fehler sah Adamo bei sich und seinen Entscheidungen: "Ich sollte mit ihm sprechen und sagen, dass es mir leid tut und wir in Zukunft mit ihm planen." Wichtig sei es, dem Franzosen ein gutes Auto zur Verfügung zu stellen. Adamo stellte klar: "Er kommt, um zu siegen. Er will nicht nur Punkte holen."

Drucken
Bericht Bericht Ogier sauer auf Hyundai Ogier sauer auf Hyundai

Ähnliche Themen:

17.06.2019
WRC: Sardinien-Rallye

Ott Tänak hat aufgrund eines technisches Problems den Sieg auf Sardinien verpasst – nun entschuldigte sich sogar Akio Toyoda dafür.

11.03.2019
WRC: Mexiko-Rallye

Mit etwas Abstand betrachtet Kris Meeke seine gegen Citroën erhobenen Vorwürfe als haltlos und entschuldigt sich bei seinem Ex-Team.

25.05.2015
WRC: Portugal-Rallye

Im Spitzenfeld konnte man in Portugal keinen Hyundai-Piloten finden. Sordo und Paddon sammeln aber Punkte, Neuville musste aufgeben.

WRC: Portugal-Rallye

Salonfähig Hybrid-Mercedes A 250 e - erster Test

Mercedes Benz dreht an den Reichweiten für Plug-in-Hybridfahrzeuge (PHEV). Der A 250 e schafft 70 Kilometer emissionsfreies Fahren.

Grand Prix von Singapur Vettel holt mit Taktik ersten Saisonsieg

Vettel gewinnt erstmals seit Spa 2018 einen Grand Prix. Erster Ferrari-Doppelsieg seit Ungarn 2017, Mercedes verpasst Podium nach Taktikfehler.

Motorrad-WM: Alcañiz Marquez cruist zum achten Saisonsieg

Marc Marquez lässt auch im Motorland Aragon nichts anbrennen und siegt überlegen vor Andrea Dovizioso, der von P10 auf das Podium fährt.

Stadt-Flitzer Kymco New People S 125i ABS - im Test

Passt mit seinen kompakten Ausmaßen perfekt in die Stadt: der Kymco New People S 125i ABS. Wir testen den wendigen Achtelliter-Scooter mit 11 PS.