Motorsport

  • Motorline auf Facebook
  • Motorline auf Twitter

Inhalt

DTM: News

2019 keine Veränderung des Audi-Kaders

Audi setzt auf Kontinuität und geht mit unverändertem Fahrerkader in die DTM-Saison 2019 – Piloten des Kundenteams WRT noch offen.

Audi startet mit einem bewährten Fahrerkader in die erste DTM-Saison ohne den Erzrivalen Mercedes: Loïc Duval, Robin Frijns, Jamie Green, Nico Müller, René Rast und Mike Rockenfeller wurden für 2019 bestätigt. Auch die Paarungen der drei Audi-Teams Abt, Phoenix und Rosberg bleiben erhalten. Im nächsten Jahr werden erstmals Turbomotoren zum Einsatz kommen, um sich dem Reglement der japanischen Super-GT-Serie anzunähern.

Erste Testfahrten hätten bestätigt, dass es bei diesen sog. Class-One-Boliden stärker auf den Fahrer ankomme, so Audi-Motorsportchef Dieter Gass. Auch deshalb besetze Audi seine sechs Werkscockpits ausschließlich mit Piloten, die bereits über DTM-Erfahrung verfügen und mit den höheren Anforderungen klarkommen sollten.

"Wir hatten mit Loïc, Robin, Jamie, Nico, Rene und Mike bereits 2018 einen extrem starken Fahrerkader und knüpfen in der neuen Saison daran an. Aus meiner Sicht sind sie für Audi Sport die sechs Richtigen. Alle sechs haben das Potenzial, in der DTM um den Titel zu kämpfen. Abgesehen davon haben sie sich in der vergangenen Saison erneut als extrem gute 'Teamplayer' präsentiert", so Gass.

Mit Rockenfeller (2013) und Rast (2017) fahren zwei ehemalige DTM-Champions für Audi. Vier der sechs Audi-Piloten haben bereits DTM-Rennen gewonnen; insgesamt gehen 32 Siege, 26 Pole Positions und 42 schnellste Runden auf das Konto des Sextetts, das zusammen 514 Rennen absolviert und bisher 2.573,5 Punkte gesammelt hat. 16 der Siege hat alleine Jamie Green erzielt.

Robin Frijns und Nico Müller starten für Abt, Loïc Duval und Mike Rockenfeller für Phoenix, Jamie Green und Rene Rast für Rosberg. "In der Vergangenheit haben wir die Teamzusammensetzungen immer mal wieder geändert", sagte Gass. "In der aktuellen Zusammenstellung ergänzen sich die Fahrer aber perfekt, sodass kein Verbesserungspotenzial erkennbar war."

Das in der Deutsche Tourenwagen Masters neue Audi-Kundenteam WRT setzt 2019 zwei weitere RS5 DTM ein, um zu helfen den Verlust von Mercedes zu kompensieren. Seine Fahrer wird das "W Racing Team" von Vincent Vosse erst zu einem späteren Zeitpunkt bekanntgeben. Im GT3-Sport hat der belgische Rennstall zuletzt unter anderem Christopher Mies, Will Stevens und Dries Vanthoor eingesetzt.

Sirotkin-Interesse an DTM Sirotkin-Interesse an DTM Mercedes-Zugabe in Jerez Mercedes-Zugabe in Jerez

Ähnliche Themen:

DTM: News

Weitere Artikel

Mini Countryman: Neuer Plug-in und frischer Blick

Mini Countryman Facelift vorgestellt

Am 1. Juli 2020 startet der gar nicht so kleine Vielzweck-Brite neu durch - mit einem modifizierten Design, neuen Ausstattungsmerkmalen und einer weiterentwickelten Antriebstechnik.

Neue Regeln für die Formel 1 fixiert

FIA-Weltrat: Budgetgrenze & Handicap-System

Der Weltrat der FIA hat unter anderem die stufenweise fallende Budgetgrenze bestätigt und ein neues System festgelegt: Je erfolgreicher, desto weniger Testzeit.

Technik und Recht: Das müsst ihr wissen

Neue Räder am Auto montieren und eintragen

Nichts verbessert das Auftreten eines Autos so schnell und nachhaltig wie ein neuer Satz Räder. Wer dabei aber auf der sicheren Seite bleiben will sollte sich mit dem Fachvokabular auskennen und die Zusammenhänge verstehen.

Neue Vermittlungsplattform sichert Arbeitsplätze

Schnell die passenden Reifen – aus Österreich

Meinereifen.at verschafft euch einfach, komfortabel und vollkommen risikolos die perfekt passenden Felgen/Reifen-Kombinationen für euer Auto – montiert und verkauft von einem österreichischen Betrieb eurer Wahl.