Motorsport

Inhalt

DTM: News

Zwei Nachtrennen in Misano geplant

Als eine der letzten größeren Meisterschaften plant nun auch die DTM Flutlichtrennen, die im abendlichen Misano stattfinden sollen.

Der erste ITR-Vorsitzende Gerhard Berger arbeitet gemeinsam mit Partnern und Verantwortlichen der Deutschen Tourenwagen Masters an den ersten Nachtrennen der DTM-Geschichte in der Saison 2018. Schauplatz soll die Rennstrecke im italienischen Misano sein, die 2018 erstmals im DTM-Kalender zu finden ist. Die Silhouettenserie gastiert am 25./26. August im Badeort in der Nähe von Rimini, die Rennen auf dem 4,226 km langen "World Circuit" sollen am Abend ausgetragen werden.

Die Planungen für die ersten DTM-Nachtrennen laufen, doch eine Bestätigung steht noch aus, ebenso die genauen Startzeiten der Läufe in Italien, heißt es seitens der DTM-Dachorganisation ITR. Am Abend könnte die DTM wie gehabt der Formel-1-WM aus dem Weg gehen, die am selben Wochenende in Spa unterwegs ist. Gemeinsam mit dem neuen TV-Partner arbeitet die ITR derzeit an einer möglichen Durchführung unter Flutlicht.

Schon 2003 gab es auf dem Nürburgring die erste und bislang einzige Abendveranstaltung der DTM: Die besten zehn Fahrer des Qualifyings fuhren damals spät am Samstag auf dem Eifel-Kurs bei künstlicher Beleuchtung um die Pole Position. Folgt ganze 15 Jahre später, in der Abschiedssaison von Mercedes, das erste echte Nachtrennen?

Drucken
Salzburgring noch Thema Salzburgring noch Thema DTM-Cockpit für Wehrlein DTM-Cockpit für Wehrlein

Ähnliche Themen:

13.01.2019
DTM: News

Die DTM hat für alle Rennen der Saison 2019 die Startzeit auf 13:30 Uhr festgelegt; die Nachtrennen von Misano sind somit Geschichte.

27.08.2018
DTM: Misano

Mit Joel Eriksson gewinnt ein Rookie das zweite Nachtrennen in Misano - Alex Zanardi auf P5.

06.09.2017
DTM: Analyse

Die Wünsche der DTM-Akteure für den neuen Rennkalender und deren Erfolgsaussichten: Mehr Stadtkurse, Rennen in Monza, Spa, Le Mans.

DTM: News

Traditionsname Jubiläum: 85 Jahre Skoda Superb

Der Superb ist das Spitzenprodukt aus dem Hause Skoda. Vor 85 Jahren verließ das erste Modell mit diesem Namen das Werk in Mlada Boleslav.

Formel 1: Analyse Paul Ricard will Streckenverlauf ändern

Um den Großen Preis von Frankreich 2020 zu attraktivieren, denken die Organisatoren über Änderungen am Layout von Paul Ricard nach.

Papa mobil Dacia Duster als neues Papamobil

Papst Franziskus ist ab sofort in einem Dacia unterwegs. Und zwar in einem mittels großer Glaskanzel zum Papamobil umgebauten Duster.

Rallye-WM: News Chile-Rallye 2020 offiziell abgesagt

Nach Beratungen mit den Behörden haben die Veranstalter der Chile-Rallye den für April nächsten Jahres geplanten WM-Lauf abgesagt.