Motorsport

Inhalt

DTM: News

Zwei Nachtrennen in Misano geplant

Als eine der letzten größeren Meisterschaften plant nun auch die DTM Flutlichtrennen, die im abendlichen Misano stattfinden sollen.

Der erste ITR-Vorsitzende Gerhard Berger arbeitet gemeinsam mit Partnern und Verantwortlichen der Deutschen Tourenwagen Masters an den ersten Nachtrennen der DTM-Geschichte in der Saison 2018. Schauplatz soll die Rennstrecke im italienischen Misano sein, die 2018 erstmals im DTM-Kalender zu finden ist. Die Silhouettenserie gastiert am 25./26. August im Badeort in der Nähe von Rimini, die Rennen auf dem 4,226 km langen "World Circuit" sollen am Abend ausgetragen werden.

Die Planungen für die ersten DTM-Nachtrennen laufen, doch eine Bestätigung steht noch aus, ebenso die genauen Startzeiten der Läufe in Italien, heißt es seitens der DTM-Dachorganisation ITR. Am Abend könnte die DTM wie gehabt der Formel-1-WM aus dem Weg gehen, die am selben Wochenende in Spa unterwegs ist. Gemeinsam mit dem neuen TV-Partner arbeitet die ITR derzeit an einer möglichen Durchführung unter Flutlicht.

Schon 2003 gab es auf dem Nürburgring die erste und bislang einzige Abendveranstaltung der DTM: Die besten zehn Fahrer des Qualifyings fuhren damals spät am Samstag auf dem Eifel-Kurs bei künstlicher Beleuchtung um die Pole Position. Folgt ganze 15 Jahre später, in der Abschiedssaison von Mercedes, das erste echte Nachtrennen?

Drucken
Salzburgring noch Thema Salzburgring noch Thema DTM-Cockpit für Wehrlein DTM-Cockpit für Wehrlein

Ähnliche Themen:

13.01.2019
DTM: News

Die DTM hat für alle Rennen der Saison 2019 die Startzeit auf 13:30 Uhr festgelegt; die Nachtrennen von Misano sind somit Geschichte.

27.08.2018
DTM: Misano

Mit Joel Eriksson gewinnt ein Rookie das zweite Nachtrennen in Misano - Alex Zanardi auf P5.

06.09.2017
DTM: Analyse

Die Wünsche der DTM-Akteure für den neuen Rennkalender und deren Erfolgsaussichten: Mehr Stadtkurse, Rennen in Monza, Spa, Le Mans.

DTM: News

Flotter Strich Skoda skizziert den künftigen Octavia

Historischer Name, neues Modell: Der künftige Skoda Octavia kommt im nächsten Jahr. Schon jetzt präsentieren die Tschechen erste Skizzen.

Legenden-Treffen Dorotheum: Oldtimer-Auktion in Salzburg

Das Dorotheum versteigert am 19. Oktober 66 wertvolle Top-Klassiker wie Lancia Rallye 037 Evo, Mercedes-Benz 300 SL oder Ferrari F40.

Formel 1: News Toro Rosso: Namenswechsel abgenickt

Die Scuderia Toro Rosso wird ab der Saison 2020 Alpha Tauri heißen, nachdem alle Teams den neuen Namen einstimmig abgesegnet haben.

Juke-Box Neuer Nissan Juke - im ersten Test

Knapp zehn Jahre nach dem Start des ersten Nissan Juke geht die zweite Generation an den Start. Ein bunter Vogel ist er geblieben. Ester Test.