Motorsport

  • Motorline auf Facebook
  • Motorline auf Twitter

Inhalt

DTM: News

WRT überraschend mit Jones und Scherer

Das Audi-Satellitenteam WRT setzt in der DTM-Saison 2020 mit den Fahrern Ed Jones und Fabio Scherer auf einen kompletten Neustart.

Autoren: Tom Errington, Sven Haidinger

Große Überraschung bei Audis Kundenteam WRT: Die belgische Truppe von Vincent Vosse wird in der kommenden DTM-Saison mit IndyCar-Pilot Ed Jones aus den Vereinigten Arabischen Emiraten und dem Schweizer Formel-3-Piloten Fabio Scherer an den Start gehen. Damit trennt man sich von den bisherigen Stammpiloten Jonathan Aberdein und Pietro Fittipaldi.

Vor allem der Südafrikaner erwies sich 2019 als große DTM-Entdecklung und stellte seinen RS 5 drei Mal in die Top 3 der Startaufstellung. Damit mischte er sogar die Audi-Werksteams auf. Fakt ist aber auch, dass das Kundenteam-Modell für Piloten als Sprungbrett dient, sich als Bezahlfahrer einen Platz als Werksfahrer zu erarbeiten. Ob das im Fall von Aberdein gelungen ist, wird sich zeigen.

Wer sind die beiden Neuankömmlinge beim starken WRT-Audi-Team, die den "Young Driver"-Test für die Ingolstädter bestreiten werden? IndyCar-Pilot Jones ist 24 Jahre alt und war von Chip Ganassi Ende 2018 fallengelassen worden. Daher fuhr er vergangene Saison für Ed Carpenter und wurde 20. in der Meisterschaft.

Der 20jährige Scherer wurde vergangene Saison in der Formel-3-Meisterschaft 17., holte davor aber immerhin drei Formel-4-Siege in unterschiedlichen Meisterschaften. Der Schweizer war sich laut Informationen von 'Motorsport-Total.com' bereits mit dem geplanten BMW-Kundenteam von Alex Fach einig und hatte sich an seine Landsleute gebunden.

Vosse setzt auf zwei junge Fahrer

Dass er nun für WRT-Audi fährt, ist ein klarer Hinweis, dass das BMW-Kundenteam nicht zustande kommen wird. "Wir freuen uns, mit Fabio und Ed zwei junge Fahrer in unserem Team willkommen zu heißen, die sich bereits bewiesen haben und nun in der DTM ihre Karrieren weiter vorantreiben wollen", sagt Teamchef Vosse, "und einmal mehr setzen wir auf junge Talente, was eines unserer Grundprinzipien ist."

Der belgische Ex-Rennfahrer ist davon überzeugt, dass Fabio und Ed ihren Beitrag dazu leisten werden, dass sich WRT-Audi in der wichtigen zweiten Saison in der DTM weiterentwickeln wird.

DTM-Neuling Jones freut sich auf die Aufgabe in der DTM: "Es handelt sich um eine Serie, die ich stets verfolgt habe und die durch ihr hohes Niveau und das großartige Racing sehr attraktiv ist."

Da sich WRT-Audi in der Premierensaison so gut geschlagen habe, sei es nun das Ziel, es auf das Podest zu schaffen und wenn alles gutgeht auch um Siege mitzufahren.

Spengler verlässt die DTM Spengler verlässt die DTM DTM-Kalender abgelehnt DTM-Kalender abgelehnt

Ähnliche Themen:

DTM: News

Weitere Artikel

Eine Schritt für Schritt-Anleitung zu sauberen Felgen

Richtig Räder reinigen

Haushaltsreiniger? Drahtwaschel? Waschstraße? Oder muss es zwingend Handwäsche sein? Wir sagen Staub, Salz und Bremsabrieb auf euren Felgen gemeinsam den Kampf an.

Himmlisch schön und höllisch schnell

50 Jahre Toyota Celica: Ein Rückblick

Globale Bestseller, WRC-Champions und schlichtweg bildschöne Coupés mit absolutem Ikonen-Charakter. Die Geschichte der Toyota Celica ist eine bewegte und spannende gleichermaßen.

Silverstone im August, Hockenheim bleibt Ersatz

Die aktuellen Formel-1-Kalenderpläne

In einem neuen Kalenderentwurf rückt Silverstone mit zwei Rennen in den August, davor Budapest nach vorne - Hockenheim bleibt Ersatzkandidat.

Retro-Charme

Kawasaki W800 im Test

"Das ist aber eine Beauty" oder "Cooles Retro-Bike": Solche Ausrufe nebst dem obligatorischen "Daumen hoch" sind oft zu hören, wenn man mit der Kawasaki W800 vor dem Café ankommt.