Motorsport

  • Motorline auf Facebook
  • Motorline auf Twitter

Inhalt

USCC: Daytona

IMSA passt BoP für 24h von Daytona an

Nach dem Vortest zu den 24 Stunden von Daytona hat die IMSA zahlreiche Veränderungen an der Balance of Performance vorgenommen.

Foto: IMSA@Twitter

Die IMSA hat vor den 24 Stunden von Daytona Anpassungen der Balance of Performance (BoP) vorgenommen. Diese erfolgten nach der Auswertung des Vortests und betreffen fast alle Fahrzeuge des Starterfelds Zur kompletten Übersicht der aktuellen BoP. Bei den Prototypen darf der BR01 des Teams SMP bei seiner Rennpremiere in den USA zehn Kilogramm ausladen und nun mit einem Minimalgewicht von 880 Kilogramm antreten.

Die Ligier-Honda und der Deltawing müssen hingegen zehn beziehungsweise fünf Kilogramm zuladen, zudem wird bei den Motoren dieser Autos der Ladedruck leicht reduziert. Das betrifft auch den Ford-Riley DP sowie den Lola B11/80 von Mazda, während dem Dinan Riley DP ein etwas größerer Luftmengenbegrenzer spendiert wurde.

In der GTLM-Klasse wurden mit Ausnahme des Porsche 911 RSR alle anderen Fahrzeuge durch die Verringerung es Ladedrucks beziehungsweise des Luftmengenbegrenzers ein wenig eingebremst. Dafür dürfen fast alle Fahrzeuge mehr tanken - mit Ausnahme des Ferraris. In der GTD-Klasse wurde nahezu beim kompletten Feld Fahrzeuggewicht und Tankkapazität angepasst.

Komplette Übersicht der BoP-Anpassungen:

Prototypen:
BR01-Nissan: Zehn Kilogramm weniger Gewicht (880 statt 890).
DeltaWing DWC13: Fünf Kilogramm höheres Gewicht (520 statt 515), Reduzierung des Ladedrucks um 0,19 bar.
Ligier JS P2-Honda: Zehn Kilogramm höheres Gewicht (950 statt 940), leichte Reduzierung des Ladedrucks bei bestimmten Drehzahlen.
Ford Riley DP: Leichte Reduzierung des Ladedrucks bei hohen Drehzahlen.
Lola B11/80-Mazda: Leichte Reduzierung des Ladedrucks bei bestimmten Drehzahlen.
Dinan Riley DP: Zwei Millimeter größerer Luftmengenbegrenzer (76 statt 74).

Prototype Challenge: Veränderte Position des Hecklügels (P4 statt P6), minimaler Winkel des Flügels -9,8 Grad und des Flaps -19,8 Grad.

GLTM:
BMW M6 GTLM: Reduzierung des Ladedrucks, größerer Gurney-Flap (15 statt fünf Millimeter), neun Liter größere Tankkapazität (104 statt 95).
Corvette C7.R: 0,2 Millimeter kleinerer Luftmengenbegrenzer (29,9 statt 30,1), sechs Liter größere Tankkapazität (92 statt 86).
Ferrari 488 GTE: Leichte Reduzierung des Ladedrucks.
Ford GT: Leichte Reduzierung des Ladedrucks, drei Liter größere Tankkapazität (98 statt 95).
Porsche 911 RSR: Sechs Liter größere Tankkapazität (91 statt 85 Liter).

GTD:
Aston Martin Vantage GT3: Zehn Kilogramm weniger Gewicht (1.250 statt 1.260), 1,3 Millimeter größerer Luftmengenbegrenzer (42 statt 40,7), 13 Liter größere Tankkapazität (103 statt 90)
Audi R8 LMS ultra: Zehn Kilogramm weniger Gewicht (1.290 statt 1.300), 1,7 Millimeter größerer Luftmengenbegrenzer (54 statt 52,3), drei Liter größere Tankkapazität (107 statt 104).
Audi R8 LMS (neu): 20 Kilogramm höheres Gewicht (1.300 statt 1.280), zwei Millimeter kleinerer Luftmengenbegrenzer (38 statt 40), vier Liter größere Tankkapazität (90 statt 86).
BMW M6 GT3: Zehn Kilogramm höheres Gewicht (1.310 statt 1.300), Reduzierung des Ladedrucks, neun Liter größere Tankkapazität (104 statt 95).
Dodge Viper GT3-R: 20 Kilogramm weniger Gewicht (1.320 statt 1.340), ein Millimeter kleinerer Luftmengenbegrenzer (38 statt 39), vier Liter größere Tankkapazität (107 statt 103).
Ferrari 458 Italia GT3: 20 Kilogramm weniger Gewicht (1.280 statt 1.300), Reduzierung der Maximaldrehzahl (8.200 statt 8.400).
Lamborghini Huracan GT3: 20 Kilogramm höheres Gewicht (1.280 statt 1.260), zwei Millimeter kleinerer Luftmengenbegrenzer (37 statt 39), einen Liter größerer Tankkapazität (90 statt 89).
Porsche 911 GT3 R: Einen Liter geringere Tankkapazität (84 statt 85).

Siedler wieder am Start Siedler wieder am Start Wurz über Motivation Wurz über Motivation

Ähnliche Themen:

USCC: Daytona

Weitere Artikel

Die Competition-Varianten wurden gleich mit vorgestellt

BMW M3 und M4: gewöhnt euch an die Riesen-Nieren

Im März 2021 geht es los. Dann starten die neuen Sport-Mittelklässler von BMW voll durch.

Eine kleine, grüne Britin feiert Silber-Jubiläum

Lotus-Jubiläum: Die Elise wird 25

Der Lotus "Elise" wird 25 Jahre alt - Silber-Jubiläum für ein kleines grünes Auto. Im September 1995 kommt es zur Welt und wird bald zur automobilen Ikone.

Cooles Einsteiger-Bike

Kawasaki Vulcan S – im Test

Die Vulcan S, ein kleiner Cruiser aus dem Hause Kawasaki, lässt sich praktisch an jede Körpergröße anpassen, so dass sie für viele Biker und Bikerinnen gleichermaßen geeignet ist.

Björn Waldegard war nicht nur der erste Rallye-Weltmeister, er war auch ein echter Sir und unterstütze etwa die Schule in Mombasa, der Wahlheimat des großen Schweden.