Rallye

Inhalt

ARC: Schneerosen-Rallye

Markus Jaitz berichtet vom Schneerosen-Abenteuer

Als eines von fünf Teams des MCL-68 traten Markus Jaitz und Gerhard Resch bei der Schneerosen-Rallye an und belegten Platz zwei in der Dieselklasse.

Text: Markus Jaitz/red
Foto: Peter Tomschi

Mit der Schneerosen-Rallye in Raabs und Waidhofen/Thaya ging am vergangenen Wochenende der erste Lauf der Austrian Rallye Challenge über die Bühne, bei dem Markus Jaitz und Gerhard Resch sowie vier weitere Teams unseres Clubs, des MCL-68 (Motor-Club-Leobersdorf) am Start standen.

Markus Jaitz berichtet: "Samstagvormittag, auf den ersten beiden sehr selektiven, äußerst rutschigen Prüfungen wurden wir leider durch den Geruch von verbranntem Öl aus dem Motorraum leicht irritiert, sodass wir das Tempo drosselten um einen eventuellen Motorschaden zu verhindern - was sich aber in Form zweier schlechter Sonderprüfungszeiten auswirkte."

"Im anstehenden ersten Service konnte das Problem einer locker gewordenen Ölleitung am Turbolader erkannt und sofort vom Service Team behoben werden - somit stand einer Rallye, die von zahlreichen Fans um die Mittagszeit bei frühlingshaftem Kaiserwetter sichtlich genossen wurde nichts mehr im Weg."

"Auf der fünften Sonderprüfung, einer reinen Schotterprüfung im Dynamite Tours Offroad Park, die wie bereits bei der Herbstrallye Dobersberg 2015 gefahren wurde und sehr gut besucht war konnte man sich im Tempo immer mehr steigern um hier doch noch einiges an Zeit wieder gut zu machen."

"Im anstehenden Service wurde der Fiat Stilo von Markus Hochleuthner sowie dem Neuzugang im Team, Thomas König auf die vier verbleibenden Sonderprüfungen vorbereitet und diese absolvierte man ohne weitere Probleme und einer weiteren Aufholjagt sehr erfolgreich".

"Von den 64 gestarteten Teams konnten wir uns auf den zweiten Platz in der Dieselklasse hinter dem sehr stark fahrenden Waldviertler Hannes Hofstetter im VW Golf IV einreihen und auch in der MCL-68 Clubwertung konnten wir einen Start / Ziel-Sieg hier bei dieser Rallye einfahren."

"Eine Zeitstrafe auf der Sp 6 wegen „Nichteinhaltung der Streckenführung“ wurde bei uns sowie vier weiteren Teams von den Sportkommissaren mit jeweils einer Minute geahndet."

"Mein Dank gilt nach dieser Veranstaltung unserem kompletten Team, das uns in dieser sehr schwierigen Rallye bestens betreut bzw. Finanziell unterstützt hat sowie den Sponsoren."

Drucken
Bericht Zellhofer Bericht Zellhofer Vor dem Start Vor dem Start

Ähnliche Themen:

03.08.2016
ARC: Mühlstein-Rallye

Was als Geburtstagsgeschenk gedacht war, endete für Markus Jaitz und Karin Cerny im Fiat Stilo JTD wenige Kilometer nach dem Start.

17.02.2015
ARC: Schneerosen-Rallye

Christian Mrlik, der Sieger der Waldviertel-Rallye, gibt bei der Schneerosen-Rallye sein Comeback, zündet mit Julia Baier den Subaru.

6./7. März 2015

ARC: Schneerosen-Rallye

Schicke Alternative Kompakt-Zuwachs: BMW 2er Gran Coupé

Kompakte Viertür-Coupés sind gefragt. Daher schicken die Bayern in Kürze ein passendes Kompakt-Angebot auf die Straßen: den BMW 2er Gran Coupé.

Nostalgie pur Motorworld Classics Berlin 2019

Zu den Highlights der Oldtimer-Ausstellung Motorworld Classics Berlin 2019 gehören ein Bob Sport von 1920 und ein Ego 4/14 PS von 1922.

Formel 1: News Vettel: Strafe „ausgesessen“

Ferrari-Pilot Vettel steht nicht mehr kurz vor einer Rennsperre, weil zwei Strafpunkte heute verfallen.

Abenteuer Albanien Karoq Scout in Albanien: Skoda EuroTrek

Mit dem Skoda Karoq Scout unternehmen wir eine Tour durch Albanien. EuroTrek - eines der letzten großen Offroad-Abenteuer in Europa.